Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Call of Duty: Warzone – Lernt das Battle Royale-Spiel etwa schwimmen?

Der kostenlose Battle Royale-Ableger von Call of Duty, Warzone, könnte schon bald eine neue Funktion erhalten, dass (fast) alles auf den Kopf stellt.

Artikel von
Derzeit ist es noch frostig in Verdasnk. Wenn der Frühling kommt, lernt dann Call of Duty: Warzone endlich schwimmen? - (C) Activision

Das Wichtigste in Kürze

  • Fügt Raven Software dem Battle Royale-Ableger von Call of Duty die neue Funktion "schwimmen" hinzu?
  • Taut der See auf und es kommen neue Wasserfahrzeuge?
  • Ein neuer Leak von ModernWarzone verspricht Abwechslung für die Spieler in Verdansk

Call of Duty: Warzone wird endlich neue „revolutionäre“ Funktionen bekommen. Und es hat schon einiges von anderen Battle Royale-Spielen übernommen. Es gebe noch einige Optionen wie die unendliche Rutschmechanik von Apex Legends oder das Bauen wie in Fortnite, aber es gibt einfachere Mittel, um das Spiel umzudrehen. Aber, dass die Spieler bald schwimmen können, wäre auch schon etwas.

In der gefrorenen Umgebung und den winterlichen Bergen von Verdansk gibt es ein Hauptmerkmal, das viele Spieler nie in Betracht gezogen haben. Obwohl Call of Duty: Warzone einen massiven Damm aufweist, bleibt das Wasser mit einer harten Eisschale gefroren. Ein kürzlich veröffentlichter Call of Duty: Warzone-Leak geht jedoch davon aus, dass der See möglicherweise schmilzt und sich ein neuer Standort öffnen könnte. Das klingt ja schon fast nach Fortnite!

Laut ModernWarzone erhält Warzone die Sanatoriums-Umgebung mitten in Verdansk. Es wird gemunkelt, dass sich das Gebäude in einem durchgesickerten See befindet, der sich in der Mitte der Map befindet. Wenn dies wahr ist, dann könnte es bedeuten, dass Call of Duty: Warzone endlich schwimmen lernt. Ferner könnte dies das Hinzufügen von Wasserfahrzeugen zur Battle Royale-Map neben den anderen unterschiedlichen Transportmitteln bedeuten. Im Moment ist dies alles spekulativ, ohne dass die Entwickler darauf hinweisen, dass es wahr ist.

Lernt Call of Duty: Warzone schwimmen? Kein Kommentar der Entwickler

Activision und Treyarch haben die Angelegenheit nicht kommentiert, aber es besteht die Möglichkeit, dass Schwimmen dem Spiel hinzugefügt wird. Als Treyarch den Blackout-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 veröffentlichte, wurden im Spielmodus sowohl Boote als auch Schwimmen als Standardfunktionen angezeigt. Da Treyarch jetzt neben Raven Software an Call of Duty: Warzone arbeitet, besteht die Möglichkeit, dass das Schwimmen in der Zukunft des Spiels liegt. Die Spieler freuen sich sicher über Abwechslung in Verdansk!

Fortnite-Spieler kennen massive Änderungen der Battle Royale-Map. Vielleicht auch etwas für Verdansk. - (C) Activision

Fortnite-Spieler kennen massive Änderungen der Battle Royale-Map. Vielleicht auch etwas für Verdansk. – (C) Activision

Im Allgemeinen erwartet die Call of Duty: Warzone-Community keine direkte Antwort vom Entwicklungsteam. Activision tendiert dazu, bei Leaks eine strikte „No Comment“-Richtlinie einzuhalten, und die Spieler spekulieren über das, was kommen wird.

Dennoch gibt es unzählige Möglichkeiten für die Zukunft von Call of Duty: Warzone. Da die Entwickler weiterhin auf den Grundlagen von Infinity Ward aufbauen, wird sich das Spiel sicherlich auf interessante Weise weiterentwickeln. Spieler warten auf bessere Balance-Patches, aber ein Map-Update kann dazu beitragen, Battle Royale-Fans für kurze Zeit zu beruhigen, während Balance-Patches im Hintergrund bearbeitet werden.

Call of Duty: Warzone ist für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S aktuell verfügbar.

DailyGame-Umfrage: Das beste Call of Duty der letzten Jahre?

Mehr zu Warzone

Derzeit gibt es einige Glitches und Bugs, die Raven Software vielleicht vor neuen Funktionen angehen sollte. Mittlerweile geht die Sache soweit, dass sich Spieler mittels „Batman-Strategie“ gegen fieses Glitches zur Wehr setzen. Auch eine neue App sorgte für einigen Unmut der Battle Royale-Fans, weil sie Live-Statistiken ausgibt.

Kommentare

AktuelleGames News