Blogheim.at Logo

Call of Duty 2021 wird grob und kontrovers, sagt zumindest ein Leaker

Das neueste Gerücht über Call of Duty 2021 besagt, dass das Spiel "grobkörnig" und "kontrovers" sein wird, wie Call of Duty: Modern Warfare aus dem Jahr 2019.

Artikel von
Call of Duty 2021 könnte etwas ganz anderes werden, als Spieler gedacht hatten. - (C) Activision

Einige Zeit müssen sich Fans noch gedulden, dann wissen wir mehr über das nächste Call of Duty, dass 2021 seinen Release haben wird. Doch zuvor werden wir uns die nächsten Monate mit einigen Leaks begnügen müssen. Ein bekannter Call of Duty-Leaker hat nun einiges enthüllt, was wir noch nicht „gewusst“ haben.

Tom Henderson, ein Dauer-Leaker zum Thema COD, sagt, dass der nächste Ableger der Shooter-Serie von Sledgehammer Games kommt. Das haben Fans schon vermutet, nachdem die 3-Jahres-Entwickler-Strategie von Activision mit Black Ops Cold War unterbrochen wurde. Wer sich nicht erinnern kann, hier die letzten Call of Duty-Spiele und ihre Entwickler:

JahrCall of Duty-TitelEntwickler
2014Advanced WarfareSledgehammer Games
2015Black Ops 3Treyarch
2016Infinite WarfareInfinity Ward
2017WWIISledgehammer Games
2018Black Ops 4Treyarch
2019Modern WarfareInfinity Ward / Sledgehammer Games
2020WarzoneInfinity Ward / Raven Software
2020Black Ops Cold WarTreyarch / Raven Software / Beenox
Call of Duty: WWII - (C) Activision

Zurück in den Zweiten Weltkrieg? Oder doch nach Korea oder Vietnam? Die Leaks zum kommenden Call of Duty gehen auseinander. – (C) Activision

Sledgehammer Games entwickelt unter anderem Advanced Warfare und WW2 – das eigentlich Advanced Warfare 2 hätte werden sollen. Eigentlich sollten sie gemeinsam mit Raven Software (Warzone) Black Ops Cold War entwickeln, sie wurden aber letztendlich aus dem Projekt genommen und Treyarch ist eingesprungen.

Call of Duty 2021 wird zumindest teilweise wie Modern Warfare

Was das Spiel Call of Duty 2021 von Sledgehammer angeht, so wird es als „grobkörnig“ und „kontrovers“ wie Modern Warfare bezeichnet. Fans erinnern sich daran, dass Call of Duty: Modern Warfare für große Kontroversen bei einigen der im Spiel dargestellten Inhalte, einschließlich Folter und der Ermordung von Zivilisten durch Spieler, aufgefallen ist. Wie genau Call of Duty 2021 umstritten sein wird, wurde jedoch nicht angegeben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Tom Henderson ging auf Twitter nicht auf das Gameplay ein, dass Fans erwarten dürfen.

Er hat die Spieleinstellungen leider nicht erwähnt, und es gibt widersprüchliche Berichte darüber, wo das Spiel stattfinden wird. Die Gerüchte deuten darauf hin, dass Call of Duty 2021 im Zweiten Weltkrieg oder im Korea stattfinden wird. Oder sogar in Vietnam, wie es bereits beim Call of Duty letztes Jahr geheißen hat.

Was auf jeden Fall fix ist, dass es auch eine Verknüpfung zum kostenlosen Battle Royale-Ableger Warzone geben wird. Wie die „Guerilla-Kriegsführung“ da hineinpassen wird, werden wir sehen.

Call of Duty 2021 befindet sich für PC, PS5 und Xbox Series X/S in Entwicklung, aber es gibt auch viele Anzeichen dass es auch noch für PS4 und Xbox One erscheinen wird. Immerhin wird die Versorgung der Next-Gen-Konsolen im Jahr 2021 nicht besser sein, als zum Release im letzten Jahr.

AktuelleGames News