Blogheim.at Logo

Zelda: Breath of the Wild – Kopfgeld für Multiplayer-Mod von YouTuber

Ein YouTuber schreibt für den ersten Multiplayer-Mod von The Legend of Zelda: Breath of the Wild eine Belohnung von $10.000 aus!

Artikel von
Bastelt jemand tatsächlich eine Multiplayer-Mod für The Legend of Zelda: Breath of the Wild für $10.000? - (C) Nintendo

Das Wichtigste in Kürze

  • Kann man für ein paar tausend Dollar eine Multiplayer-Mod für ein Nintendo-Spiel erschaffen?
  • PointCrow ist vor allem für The Legend of Zelda-Inhalte auf YouTube bekannt
  • Es gibt sogar so etwas wie "allgemeine Geschäftsbedingungen" für die Erstellung der Mod

The Legend of Zelda: Breath of the Wild mit Multiplayer und seinen Freunden gemeinsam erkunden? Ein wunderbarer Gedanke, der vielleicht auch bald in die Realität von Moddern umgesetzt wird, wenn sie die Belohnung eines YouTuber einstreifen möchten.

Der YouTuber PointCrow hat eine Reihe von Zelda-basierten Inhalten auf seinem Kanal. Nun hat er auf Twitter eine $10.000-Prämie für jenen Modder ausgestellt, der einen BotW-Multiplayer erstellen kann.

Advertisment

Und PointCrow scheint es ernst zu meinen, also das Geld auch wirklich auszuzahlen. In einer Google-Doc-Datei beschreibt er sogar detailliert, wie dieser Multiplayer-Modus für The Legend of Zelda: Breath of the Wild aussehen soll.

Nicht das erste Geldversprechen

Mittlerweile findet man im Internet zuhauf irgendwelche Leute, die für irgendetwas Geld bezahlen möchten, wenn es jemand macht. Ob es dann tatsächlich zur Transaktion kommt, ist eine andere Sache. Bei PointCrow scheint die Sache wirklich ernst zu sein, wenn es darum geht, die Mod zu erstellen. Neben dem Tweet gibt es so etwas wie “allgemeine Geschäftsbedingungen” für die $10.000-Prämie.

Ohne euch mit Details zu quälen, aber darum geht es dem YouTuber: Die Multiplayer-Mod sollte mindestens 2 Spieler unterstützen. Es soll auch keine Beschränkung bei der Map geben, also Hyrule aus dem Nintendo-Titel sollte komplett spielbar sein. Außerdem möchte der YouTuber ein oder zwei Wochen vor Release der Mod exklusiven Zugriff darauf, sowie die Bedingung, dass jeder Spieler auf diese Mod nach ihm kostenlos zugreifen kann.

Für dich von Interesse:   Nintendo enthüllte die meistgespielten Switch-Spiele 2021 für Europa

Ursprünglich forderte PointCrow sogar, dass die Multiplayer-Mod für The Legend of Zelda: Breath of the Wild bis zu vier Personen umfassen sollte, diese Anforderung wurde jedoch in einem Update in der Google-Doc-Datei revidiert.

Können $10.000 die Entwicklung eines Multiplayer-Mods für Breath of the Wild decken?

Die klare Antwort ist: Nein. Bereits einige Modder haben den YouTuber darauf hingewiesen, dass 10.000 US-Dollar wahrscheinlich nicht die Stunden decken, die für ein professionelles Spieldesign erforderlich sind. Es gibt immer wieder Solo-Modder, wie Waikuteru aus Deutschland, der spektakuläre Ding wie den Randomizer für BotW aufstellt, aber ein solch großes Projekt hat noch keiner umgesetzt.

Ein weiterer Haken für die Entwicklung ist, dass der Multiplayer-Mod für Breath of the Wild mindestens zwei Monate vor dem Nachfolger des Spiels fertiggestellt sein muss. Der namenlose Nachfolger-Titel (bisher als Breath of the Wild 2 bezeichnet) soll irgendwann 2022 starten. Daher könnte es durchaus sein, dass die Prämie von PointCrow bereits abgelaufen ist, bevor die Multiplayer-Mod überhaupt fertiggestellt ist.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Wii U und Switch erhältlich.

AktuelleGames News