Preis-Anpassungen

Xbox Game Pass: Microsoft kündigt Änderungen an

Microsoft kündigt mehrere Änderungen am Xbox Game Pass an, welche die Nutzer in den kommenden Monaten erwarten.

Xbox Game Pass

Microsoft nimmt mehrere Änderungen an seinem Xbox Game Pass Angebot vor. Die Änderungen betreffen Spielerinnen und Spieler in allen Regionen, in denen der Dienst verfügbar ist. Seit der Einführung des Xbox Game Pass im Jahr 2017 haben Millionen von Spielern den Dienst abonniert. Damit erhalten sie Zugang zu Hunderten von Spielen für PC und Xbox-Konsolen. Seit Microsoft im Jahr 2023 Activision Blizzard in einer bahnbrechenden Übernahme übernommen hat, kursierten Gerüchte, dass der Abodienst große Änderungen erfahren würde, um es einfacher zu machen, Spiele wie Call of Duty: Black Ops 6 am Tag ihrer Veröffentlichung in den Game Pass aufzunehmen. Microsoft hat nun im Detail erklärt, welche Änderungen die Spieler in Zukunft von dem Dienst erwarten können.

Spieler, die den Xbox Game Pass PC oder Ultimate abonnieren möchten, müssen ab dem 10. Juli 2024 in allen Regionen mit Preiserhöhungen rechnen. Für bestehende Abonnenten treten die Preiserhöhungen am 12. September 2024 in Kraft. An den Vorteilen der einzelnen Stufen, wie beispielsweise der Integration von EA Play, ändert sich nichts. Für Xbox-Game-Pass-PC-Abonnenten steigt die monatliche Gebühr von 9,99 Euro auf 11,99 Euro und für Xbox Game Pass Ultimate von 14,99 Euro auf 17,99 Euro pro Monat. Für Xbox Game Pass Core, Microsofts Einstiegsabonnement, steigt die Jahresgebühr von 59,99 Euro auf 69,99 Euro, während die monatliche Gebühr bei 6,99 Euro bleibt.

Microsoft setzt Änderungen für den Xbox Game Pass durch

  • Xbox Game Pass Ultimate steigt von 14,99 € auf 17,99 €
  • PC Game Pass steigt von 9,99 € auf 11,99 €
  • Xbox Game Pass Core steigt von 59,99 € auf 69,99 € pro Jahr, kostet aber weiterhin 6,99 € im Monat

Zusätzlich zu diesen Preiserhöhungen wird die Konsolenoption für den Xbox Game Pass am 10. Juli 2024 final eingestellt. Ab diesem Zeitpunkt wird der Dienst für neue Abonnenten nicht mehr verfügbar sein. Spieler, die bereits ein Abonnement haben, können den Dienst aber weiterhin nutzen, solange ihr Konto auf die automatische Verlängerung eingestellt ist. Mitglieder können weiterhin Geschenkkarten verwenden, um ihre Konsolenabonnements aufzuladen. Ab dem 12. September wird der maximal zulässige Betrag jedoch auf 13 Monate begrenzt. Mit der Einstellung von Xbox Game Pass Console wird in den kommenden Monaten eine neue Stufe namens Xbox Game Pass Standard zum Preis von 14,99 Euro pro Monat eingeführt.

Diese Option bietet Xbox-Konsolenspielern Zugang zu Hunderten von Titeln aus der Game-Pass-Bibliothek sowie die Möglichkeit, online zu spielen, was bei der vorherigen Konsolenstufe nicht der Fall war. Wichtig ist, dass diese Option kein Cloud-Streaming oder Day-One-Veröffentlichungen von Microsoft beinhaltet. Während das neue Xbox-Game-Pass-Standard-Tier die Möglichkeit des Online-Spiels beinhaltet und damit dem kürzlich überarbeiteten Xbox Game Pass Core näher kommt, werden die Spieler zweifellos enttäuscht sein, dass das neue Tier keine Day-One-Veröffentlichungen beinhaltet. Es sei daran erinnert, dass sowohl die PC- als auch die Ultimate-Ausführung des Xbox Game Pass die gleichen Vorteile bieten. Spielerinnen und Spieler der Konsolen-Variante werden weiterhin in den Genuss von Day-One-Veröffentlichungen kommen, solange sie ein aktives Abonnement haben.

Mehr zum Thema