Trotz 114 Millionen verkaufter Nintendo Switch Konsolen: Geplante Absatzzahlen nach unten gesenkt!

Sowie die meistverkauften Nintendo Switch Titel!

Artikel von
Nintendo Switch Konsole - ©Nintendo

Die Verkäufe der Nintendo Switch Konsole betrugen bis zur ersten Hälfte dieses Geschäftsjahres 114,3 Millionen. Obwohl die Absatzzahlen so gut sind, fürchtet Nintendo weniger Konsolen zu verkaufen. Was ist der Grund dafür?

Welche Titel sind für die Gewinne verantwortlich?

In den sechs Monaten dieses Geschäftsjahres hat Nintendo seinen Nettoumsatz um 5 % auf 656,9 Milliarden Yen und den Nettogewinn um 34 % auf 230,4 Milliarden Yen steigern können. Verantwortlich dürften hierfür folgende Veröffentlichungen sein: Splatoon 3 mit gewaltigen 7,9 Millionen verkaufter Einheiten (kein Nintendo Switch Titel hat sich schneller verkauft!). Dicht gefolgt von Nintendo Switch Sports mit 6,15 Millionen. Der erfolgreichste Nintendo Switch Titel und überhaupt einer erfolgreichsten Videospieltitel aller Zeiten: Mario Kart 8 Deluxe, welches sich in dem halben Geschäftsjahr 3,07 Millionen mal verkauft hat (insgesamt 48,41 Millionen mal). Anschließend folgt noch das neue Kirby und das vergessene Land mit 2,61 Millionen. Was den Titel wohl zum erfolgreichsten Kirby Titel aller Zeiten macht. Mario Strikers: Battle League hat sich 2,17 Millionen und Xenoblade Chronicles 3 1,72 Millionen mal verkauft.

Mario Kart 8 Deluxe - ©Nintendo - Bildquelle: nintendo.at

Mario Kart 8 Deluxe -Eines der meistverkauften Videospieltitel aller Zeiten! – ©Nintendo – Bildquelle: nintendo.at

Welches sind die meistverkauften Nintendo Switch Titel?

Nun folgen die 10 meistverkauften Nintendo Switch Schwergewichte. Bis zum 30. September 2022 haben sich folgende Absatzzahlen entwickelt:

Mario Kart 8 Deluxe mit 48,41 Mio. verkaufter Einheiten
Animal Crossing: New Horizons mit 40,17 Mio. verkaufter Einheiten
Super Smash Bros. Ultimate mit 29,53 Mio. verkaufter Einheiten
Legend of Zelda: Breath of the Wild mit 27,79 Mio. verkaufter Einheiten
Pokémon Schwert / Pokémon Schild mit 25,37 Mio. verkaufter Einheiten
Super Mario Odyssee mit 24,40 Mio. verkaufter Einheiten
Super Mario Party mit 18,35 Mio. verkaufter Einheiten
Pokémon Strahlender Diamant / Leuchtende Perle mit 14,92 Mio. verkaufter Einheiten
Ringfit-Adventure mit 14,87 Mio. verkaufter Einheiten
Pokémon Let’s Go! mit 14,81 Mio. verkaufter Einheiten

Warum bremst Nintendo jetzt?

Obwohl es bei Nintendo so gut läuft, wollen die Japaner die Prognose für den Rest des Geschäftsjahres um 2 Millionen verringern: also von 21 Millionen auf 19 Millionen. Zwar gäbe es eine allmähliche Verbesserung bei der Lieferung von Halbleitern und anderen Komponenten, dennoch wagt man aufgrund von Beobachtungen der Produktion, aber auch Verkäufen. Nintendo hatte schon im ersten Halbjahr weniger Konsolen im Vergleich zum Vorjahr verkaufen können. Der Grund soll laut Nintendo aber die Halbleiterknappheit gewesen sein. Mit den 19 Millionen hat dies einen Unterschied im Vergleich zum Vorjahr von fast 10 Prozent zur Folge. Im Vergleich zu 2020 sogar 37 Prozent. Insider empfinden diese Reaktion von Nintendo seltsam, da tatsächlich weniger Komponenten in der Produktion fehlen Allerdings ist Nintendo für dessen bescheidene Konsolen bekannt. Es gilt schon fast als sicher, dass der Rest vom Geschäftsjahr ebenso erfolgreich sein wird, schließlich erscheint bald ein neuer Pokémon Titel.

Wer ist der König der Könige?

Nintendo Switch gilt seit Anfang des Jahres offiziell als die meistverkaufte Nintendo Heimkonsole aller Zeiten. Gefolgt von der Nintendo Wii mit 101,63 Millionen Einheiten. Nur die Handhelds müssen noch geschlagen werden. Da wären noch die Game Boys (bis zum Game Boy Color mit 118,69 Millionen und die Nintendo DS Familie mit rekordhaften 154,02 Millionen verkaufter Einheiten. Bei der Konkurrenz hat bisher nur Sony Nintendo übertrumpfen können: zuerst mit der PS2 mit unglaublichen 155 Millionen verkaufter Einheiten (dank einer grandiosen Konsole und des damaligen eingebauten DVD-Players) und der PS4 mit 116,6 Millionen verkaufter Einheiten.

Wir sind gespannt wie sich Nintendo im restlichen Geschäftsjahr schlagen wird. Wenn es so weitergeht übertrifft Nintendo wohl dessen Prognosen. Wir würden es uns für Nintendo wünschen.

Quelle: videogameschronicle.com

Mehr zum Thema

mehrgaming news