The Elder Scrolls 6: Levelsystem aus Skyrim und Fan-Fackeln…

Nach Starfield ist vor The Elder Scrolls 6. Bethesda geht in die frühe Entwicklungsphase und immer mehr Details kommen ans Licht!

The Elder Scrolls 6 - (C) Bethesda

Bethesda Game Studios, die Macher von “Starfield”, “The Elder Scrolls” und “Fallout”, arbeiten eifrig daran, die nächste große Reise in Tamriel zu gestalten: The Elder Scrolls 6. Obwohl das Spiel noch in der frühen Entwicklung ist, gibt es bereits einige aufregende Details zu enthüllen.

Bruce Nesmith, der ehemalige Designdirektor von Bethesda, der zuvor an Starfield gearbeitet hat, hat kürzlich einige spannende Einblicke in TES6 gegeben (via YouTube).

The Elder Scrolls 6 setzt auf die gleichen Level-Mechaniken wie sein Vorgänger

Nesmith erklärte: “Das ganze magische System für Skyrim… ich habe Todd [Howard] überredet, mich das Baby und das Badewasser wegzuwerfen und mich von vorne beginnen zu lassen, und er hat mir genug vertraut, um das zu tun.” Das bedeutet, dass die grundlegenden Mechaniken, die es dir ermöglichen, dich durch das Spielen stetig zu verbessern, erhalten bleiben.

Er fügte hinzu: “Das Ganze: ‘Du tust es, um darin besser zu werden’… das war zwar nicht meine einzigartige Idee, aber ich hatte großen Anteil daran … Das wird auf jeden Fall so weitergehen.” Obwohl neue Ideen in die Level-Mechaniken einfließen werden, können die Spieler erwarten, dass bewährte Konzepte aus “Skyrim” auch in “TES 6” eine Rolle spielen werden.

Die Nachricht, dass “TES 6” an den erfolgreichen Mechaniken von “Skyrim” festhält, wird viele Fans begeistern, da “Skyrim” für seine immersiven Spielerlebnisse und seinen unverwechselbaren RPG-Stil bekannt ist.

Was wir über The Elder Scrolls 6 nicht wissen (können)…

Details zur Handlung, Setting und Release-Zeitraum sind derzeit unbekannt. Letzteres wird wohl Bethesda nur als “groben” Zeitrahmen vielleicht intern haben. Das Rollenspiel wurde schon ziemlich früh angekündigt, da befand es sich noch nicht einmal in Vorproduktion. Doch warum hat Bethesda TES6 so früh angekündigt?

“Nur die Tatsache, dass Mistgabeln und Fackeln unterwegs waren, brachte Todd dazu, zu sagen: ‘Ja, wir machen TES 6 , es ist wirklich so, dass es passieren wird'”, so Nesmith. “Aber ich wette, dass man erst sechs Monate vor der Veröffentlichung viele Details hört, und so sollte es auch sein. Ich denke, das ist der beste Ansatz und [Howard] hat bewiesen, dass er wirklich gut funktioniert, zumindest für Bethesda.”

Das heißt, dass die Ankündigung nur passierte, weil es Fans forderten. Bethesda wusste zu dem Zeitpunkt, dass die Entwicklung von Starfield noch lange Zeit dauern würde. Immerhin musste man die hauseigene Engine auf Vordermann bringen. Wie viel Bethesda aus Starfield für ihr nächstes Spiel, The Elder Scrolls 6, mitnehmen kann, wird sich zeigen. Raumschiffe bauen wird Skyrim-Fans wohl weniger gefallen.

The Elder Scrolls 6 befindet sich bei Bethesda in Entwicklung.

Mehr zum Thema