Blogheim.at Logo

Super Mario World gibt es jetzt auf 16:9 – INKLUSIVE ANLEITUNG!

Mit dem Patch von Hacker Vitor Vilela lässt sich Super Mario World endlich auch auf modernen 16:9- und 16:10-Bildschirmen genießen.

Mit dem Widescreen-Hack ist Super Mario World endlich auch auf 16:9-Bildschirmen spielbar. © Nintendo

31 Jahre nach Veröffentlichung von Super Mario World für den Super Nintendo ist es Hacker Vitor Vilela tatsächlich gelungen, das beliebte Jump & Run für 16:9– und 16:10-Bildschirme zu optimieren. An den Ultraweit-Auflösungen 2:1 und 21:9 werde zudem derzeit gerade gearbeitet. Da für den Hack die horizontale Auflösung um 96 Pixel erweitert werden musste und diese aber auf der Konsole nicht unterstützt wird, muss sich für das gepatchte Spiel mit dem HD-Emulator bsnes-hd beholfen werden.

Super Mario World gilt als Klassiker schlechthin und wurde auch als Bundle mit den beliebten Spielekonsolen ausgeliefert.

Advertisment

Wie funktioniert’s?

Achtung! Der Besitz und die Verwendung von Emulatoren ist rechtlich gesehen legal. Das Herunterladen der ROMs von Spielen, die man nicht legal besitzt, ist hingegen eine Straftat. In der Vergangenheit hat Nintendo immer mal wieder Klagen gegen die Betreiber von ROM-Vertriebsseiten eingereicht. Spieler mit einem Backup Cartridge Adapter können sich Super Mario World auf legale Weise sichern und patchen.

  • Um Super Mario World auf unserem 16:10-Monitor genießen zu können, benötigen wir zunächst eine ROM der US-Version des Spiels.
  • Anschließend laden wir den Widescreen-Hack von Vitor Vilela herunter.
  • Um den Hack auf unserer ROM auch anwenden zu können, benötigen wir das Programm FLIPS (Download für Windows), welches sich in der floating.zip verbirgt.
  • Aus der Zipdatei starten wir flips.exe und klicken auf “Apply Patch”.
  • Jetzt müssen wir zunächst den heruntergeladenen Hack auswählen und nach dessen Bestätigung im Anschluss die ROM.
  • Nun müssen wir für unsere gehackte ROM noch einen Ort zum Speichern auswählen.
  • Als Nächstes benötigen wir die Konfigurationsdatei (Rechte Maustaste/Link speichern unter), welche sich im gleichen Ordner wie unsere neu erstellte ROM befinden muss. Per Default ist in dieser Datei bereits 16:9 eingestellt. Möchten wir die Auflösung beispielsweise aufs 16:10-Format umstellen, müssen wir die Datei nur mit einem Texteditor unserer Wahl überschreiben.
  • Zum Abschluss starten wir unseren HD-Emulator (bsnes_hd.exe) und wählen unter System/Load Game die von uns gepatchte ROM aus.

Viel Spaß!

Auf Yoshi durch die 16:10 Landschaft von Super Mario World zu reiten, fühlt sich wieder an wie früher. - Nur besser. © Nintendo

Auf Yoshi durch die 16:10 Landschaft von Super Mario World zu reiten, fühlt sich wieder an wie früher. – Nur besser. © Nintendo

Weitere Hinweise

  • Für ein besseres Spielerlebnis empfiehlt es sich unter Settings/Size diese auf 4x (960p) zu stellen sowie die Shader (Settings/Shader) mit “None” zu deaktivieren.
  • Auf Settings/Input gelangt man zur Controllerkonfiguration.
  • Mit der Taste F11 stellt man auf den Vollbildschirm um.

Nintendo-Hacks haben eine lange Tradition

Der Super FX Chip von Argonaut ließ Spiele wie Starwing auf dem Super Nintendo überhaupt erst möglich werden. © Nintendo

Der Super FX Chip von Argonaut ließ Spiele wie Starwing auf dem Super Nintendo überhaupt erst möglich werden. © Nintendo

Einer der wohl berühmtesten Nintendo-Hacks war jener um das Team von Argonaut, als es den Entwicklern 1993 gelang, auf dem Game Boy nicht nur das Sicherheitssystem zu umgehen, sondern auch 3D-Grafik darauf zu erstellen. Nintendo zeigte sich davon so beeindruckt, dass sie das Team rund um Jez San zu einer Präsentation ins Nintendo-Hauptquartier nach Japan einlud. Was danach folgte, war nicht nur der Beginn einer jahrelangen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen, sondern auch die Entwicklung des Super FX Chips für den SNES – dessen 3D Grafik Spiele wie Star Fox (hierzulande: Starwing) darauf überhaupt erst ermöglichte.

Und wer weiß, vielleicht winkt ja auch für Vitor Vilela bald eine Einladung zu Nintendo?

Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

AktuelleGames News