Blogheim.at Logo

Star Wars: Knights Of The Old Republic Remake – Ohne EA-Beteiligung

Die Antwort ist vage, aber anscheinend hat Electronic Arts mit dem Star Wars: Knights Of The Old Republic Remake nichts am Hut zu haben.

Artikel von
Star Wars: Knights of the Old Republic Remake - (C) Asypr, Lucasfilm

Das vergangene PlayStation Showcase war für viele Spieler besser, als alle Ankündigungstrailer der Gamescom gemeinsam. In den knapp 40 Minuten zeigte Sony einige interessante Dritt- und Erst-Hersteller-Titel, die die nächste Zeit erscheinen werden. Die Aufmerksamkeit vieler Star Wars-Fans erlangte natürlich das Remake für Knights of the Old Republic. Aspyr wird das Spiel in enger Zusammenarbeit mit Lucasfilm leiten. Doch welche Rolle spielt EA dabei?

Aspyr und Lucasfilm haben bereits bei vielen Projekten zusammengearbeitet, beispielsweise bei der Portierung der ursprünglichen Knights of the Old Republic auf iPhone und iPad. Der eigentliche Entwickler des Spiels war BioWare, die zu EA gehören. Doch von einem Electronic Arts- oder BioWare-Logo sah man in den paar Sekunden der Ankündigung nichts.

Advertisment

Geoff Keighley, Chef der Game Awards, begann bei EA nachzufragen. Electronic Arts hatte keine konkrete Antwort parat. Die Rückmeldung war eher sehr vage, wie Keighley informiert:

“Wir sind stolz auf unsere langjährige Zusammenarbeit mit Lucasfilm Games, die noch Jahre andauern wird. Unsere talentierten Teams haben einige der erfolgreichsten Spiele in der Geschichte der Star Wars-Reihe entwickelt, darunter Star Wars Jedi: Fallen Order, Star Wars: Battlefront, Star Wars: Galaxy of Heroes, Star Wars: The Old Republic und Star Wars: Squadrons. Wir lieben Star Wars und freuen uns darauf, weitere aufregende Erlebnisse für Spieler zu schaffen.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Für dich von Interesse:   LEGO Star Wars: The Skywalker Saga - Trailer in Sicht

Video laden

Knights of the Old Republic: Welche Rolle spielen EA und BioWare?

Die Antwort zu finden ist gar nicht so leicht. Die wahrscheinlichste Erklärung besteht darin, dass EA nicht an dem Remake von Knights of the Old Republic beteiligt ist, aber nicht direkt sagen möchte.

BioWare hat dafür eine präzisere Antwort abgeliefert. Auf Twitter sagte der Entwickler:

„Wir sind stolz auf die Arbeit, die wir am Original von Star Wars: Knights of the Old Republic geleistet haben, und können es wirklich kaum erwarten, Aspyr’s Remake zu spielen! Wir werden unsere Arbeit an Star Wars: The Old Republic mit großem Interesse verfolgen. Möge die Macht mit dir sein.”

Es scheint also alles so, als würde Aspyr freie Hand haben. Lucasfilm ist wahrscheinlich der Publisher des Spiels, dass noch ohne Releasetermin dasteht. Über die mögliche Entwicklung haben wir bereits vor 5 Monaten berichtet.

Ersc

Knights of the Old Republic spielt 4.000 Jahre vor der ursprünglichen Star Wars-Geschichte (Skywalker Saga). Im Team von Aspyr Media befinden sich viele Entwickler-Veteranen von BioWare, die dafür sorgen sollen, dass die gefeierte Original-Story mit neuester Technik aufgepeppt wird.

Knights of the Old Republic Remake wird für PlayStation 5 und Windows PC erscheinen. Das Spiel erscheint wohl zeitlich exklusiv für die PS5, also Xbox-Spieler müssen wohl mindestens ein Jahr länger darauf warten.

AktuelleGames News