Connect with us

#FEATURED

Nintendo Switch: Probleme mit Aquarien und die ersten „Screens of Death“ [UPDATE]

Geschrieben

am

Bereits zum Start der Nintendo Switch tauchten weltweit die ersten Probleme auf. Klar kann nicht immer alles problemlos verlaufen. Wir haben euch die ersten „Hardware-Problemchen“ zusammengefasst.

„Screens of Death“

In den sozialen Medien und in diversen Foren, u.a. Reddit.com, tauchen erste Bilder über einen sogenannten Screen of Death auf. Bei diesem sieht man auf dem Tablet nur mehr einen blauen Bildschirm. Es tut sich nichts mehr. Gamern bleibt nichts anderes übrig, als das System komplett umtauschen zu müssen.

Nintendo hat zum „Blue Screen“ keine Ahnung wie man das Problem behebt. Beim kleinen Bruder, dem „Orange Screen“, berichten User das ein einfacher Reboot des Systems Abhilfe schafft. Indem man einige Sekunden den Power-Knopf drückt.


Quelle: Reddit.com

Docking-Station „zerkratzt“ den Bildschirm des Tablets

Die Webseite Glixel.com berichtet währenddessen nach einwöchiger Verwendung der Switch, dass die Docking-Station unschöne Kratzer auf dem Bildschirm hinterlässt. Genauer gesagt wird der Bildschirm an sich nicht zerkratzt, sondern die linke untere Hälfte. Trotzdem: Für ein Neugerät nicht sonderlich schick.

Der Grund dafür ist schnell gefunden. Die Innenseite der Docking-Station ist nicht gepolstert, dadurch drückt man – wenn man nicht sachte umgeht – gegen die harte Innenseite des Docks.

Joy-Con-Controller hat Probleme mit anderen Bluetooth-Geräten

Bereits vor dem Release der Konsole konnte man darüber lesen, nun hat man auch in der Verkaufsversion der Nintendo Switch dasselbe Problem: So verliert man unter bestimmten Bedingungen die Verbindung zur Konsole.Nintendo kennt das Problem und empfiehlt andere Geräte, die sich in der Nähe zur Konsole befinden, wegzustellen oder gar abzuschalten. Die Probleme treten in einer Distanz im Umkreis bis zu 1,3 Metern auf. Darin eingeschlossen sind drahtlose Lautsprecher, WLAN-Router, Mobiltelefone, Laptops, Tablets, drahtlose Kopfhörer, drahtlose Drucker, externe Festplatten, usw.

Aquarium, Kabelsalat und Mikrowelle mag eure Nintendo Switch gar nicht!

In der Nähe von metallischen Dingen, direkt an einer Ansammlung von vielen Kabeln, hinter einem Fernseher oder gar in der Nähe eines Aquariums sollte man seine neue Nintendo-Konsole NICHT hinstellen. Auch Mikrowellen, welche sich direkt in der Nähe der Konsole befinden, sollte man während des Spielens nicht einschalten. Wer es noch detaillierter möchte, kann auch gerne die Support-Meldungen von Nintendo lesen.

Tote Pixel am Bildschirm

Viele Reddit.com-User berichteten von sogenannten „toten Pixeln“ auf ihrem Bildschirm.

Gut, dieses „Phänomen“ kennen wir auch von anderen LCD-Bildschirmen, aber wenn man weiß wo erst ist, dann starrt man die ganze Zeit darauf. Fürchterlich!

Ob Nintendo diese Geräte austauscht ist mehr als unsicher. Immerhin gab es bei den Handhelds immer wieder diese toten Pixeln und in nur ganz seltenen Fällen, wenn diese sich „vermehrt“ haben, wurden die Geräte getauscht.


Zusammengefasst

Benutzt eure Nintendo Switch in einem halbleeren Wohnzimmer mit fast gar keinen elektronischen „Mitbewerbern“. Dann seit ihr von Joy-Con-Problemen sicher.


Wieviel die Nintendo Switch-Hardware wirklich aushält, sehr ihr in diesem „Härtetest“:

#FEATURED

Star Wars Battlefront 2: Mikrotransaktionen bis auf weiteres entfernt

Geschrieben

am

von

Wie Electronic Arts reumütig zugeben muss, wurden die Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2 aufgrund häufiger Kritik von Gamern vorübergehend entfernt.

Jeglicher Fortschritt kann nun allein durch das Spielen verdient werden, nicht durch die Käufe von Helden und Co. Die Mikrotransaktionen sollen jedoch ihr Comeback feiern, wann ist noch ungewiss. Die Kritik kam vor allem deshalb, denn wenn man alles „freikaufen“ möchte, müsste man 2.100 Euro investieren oder 4.500 Stunden spielen um die 3.111 Lootboxen zu bekommen.

Doch eine gewaltige Summe und umgekehrt spricht das Zeitinvestment auch nicht gerade dafür seinen „Sammeltrieb“ zu erfüllen.

Star Wars Battlefront II (Code in der Box) [AT-Pegi] - [PC] bei Amazon.de für EUR 59,99 bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

Amazon hat die Rechte an „Der Herr der Ringe“ erhalten: Mehrjährige Serie geplant

Geschrieben

am

von

Wenn du geglaubt hast mit drei Herr-der-Ringe- und dreieinhalb Der-Hobbit-Filmen wäre alles über Mittelerde gesagt, dann täuscht du dich. Nicht nur das die Bücher mehr können bzw. es eine Vorgeschichte zu HdR gibt, auch Amazon sieht mehr Potenzial.

Die Amazon Studios haben sich die weltweiten Fernsehrechte für das Herr der Ringe-Franchise erworben – nachdem dies letzte Woche durchsickerte – und sich dazu verpflichtet eine mehrjährige Serie zu machen. Bezüglich der Handlung gibt es noch spärliche Fakten (die veröffentlicht wurden). Es ist nur bekannt, dass die LOTR-Serie in Mittelerde spielen wird und anscheinend VOR dem ersten Teil des Films/Buches zeitlich angesiedelt ist.

Release: Unbekannt.

Weiterlesen

#FEATURED

Grandioser UK-Start: 80.000 Xbox One X in der Launch-Woche verkauft

Geschrieben

am

von

In der ersten Verkaufswoche der Xbox One X ist es gelungen über 80.000 in Großbritannien zu verkaufen, wie GamesIndustry.biz nun enthüllte.

Die Einzelhändler haben die ersten Verkaufszahlen übermittelt und diese zeigen das die High-End-Konsole von Microsoft um 20 Prozent stärker war als noch der Nintendo Switch im März. Wie GamesIndustry jetzt betonte liegen die „Rohdaten“ bei 67.000 verkauften Konsolen, viele kleinere Einzelhändler werden geschätzt. (Das gilt jedoch auch für alle anderen Konsolen, welche im Artikel verglichen werden.)

Xbox One X-Performance stärker als jene der PlayStation 4 Pro (UK)

Die Verkaufszahlen der Xbox One X liegen damit auch vor der PlayStation 4 Pro, welche im letzten November etwas mehr als 50.000 Mal über den britannischen Ladentisch wanderte. Tatsächlich benötigte die PlayStation 4 Pro satte 4 Wochen, um auf die Xbox One X (in der ersten Woche) aufzuschließen. Natürlich muss man dazu sagen das beide Konsolen, PlayStation 4 Pro und Nintendo Switch, mehr als rar verfügbar waren – und das nicht nur die erste Verkaufswoche.

Was auffällig ist das ein Großteil der 80.000 Konsolen die „Limited Project Scorpio-Edition“ ist, welche bekanntlich auch schon für ein paar Aufseher gesorgt hat.

Das meistverkaufte Xbox One-Spiel der Woche war Call of Duty: WWII, gefolgt von Assassin’s Creed Origins (das mit dem System beworben wurde), FIFA 18 und dem Forza-Duo: Forza Motorsport 7 und Forza Horizon 3.

Xbox One X Konsole 1 TB - Project Scorpio Edition bei Amazon.de für EUR 665,60 bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

4K-Patches für Xbox One X sprengen das Datenvolumen! Was unternimmt Microsoft?

Geschrieben

am

von

Die Xbox One X ist seit heute erhältlich und bietet für viele Xbox One-Games schicke 4K-Patches. Grafisch verbessert sich einiges und das schlägt sich auch im Datenvolumen nieder. So ist der Patch für Quantum Break beinahe 100GB* groß!

Microsoft prüft nun, was man gegen diese riesigen Downloads unternehmen kann. Das versprach Albert Penello, Senior Director Product Management & Planning bei Microsoft, gegenüber GameInformer. Zunächst möchten die Redmonder ein „Intelligent Delivery“-System einführen, welches zunächst den Festplattenplatz auf eurer Xbox minimieren sollte. Die Konsole holt sich nur die Daten, die sie zunächst für ein Level oder eine Map benötigt und holt sich den Rest erst von der Cloud, wenn er abgerufen wird. Ebenso sollen Dinge wie Sprachpakete unterteilt werden können und wir somit nicht auch chinesisch, bulgarisch, usw. mit runterladen.

Xbox One X 1TB Konsole bei Amazon.de für EUR 499,00 bestellen

Dennoch! Auf einer 1TB-Festplatte, welche man von Haus aus mit einer Xbox One X besitzt, speichert nur eine Hand voll Games auf der Festplatte. Und diese Hand wird in 4K immer kleiner…

*Detail am Rande: Ein 56k-Modem hätte für diesen Download beinahe 3 Tage gedauert. Mit ADSL (24 Mbit/s) dauert der Spaß immer noch knappe 10 Stunden und mit 4K (80 Mbit/s) satte 3 Stunden.

Weiterlesen

#FEATURED

Herr der Ringe als TV-Serie? Amazon verhandelt um die Rechte!

Geschrieben

am

von

Laut dem Hollywood Reporter sei Warner Bros. mit den Amazon Studios im Gespräch zu einer Serie des „Der Herr der Ringe“-Franchise!

Für mehr „Spekulationen“ ist es aber derzeit noch zu früh. Juckt die Herr der Ringe-Fans (wie mich) aber recht wenig… – Für eine Neuverfilmung in Serie der „Der Herr der Ringe“-Filme ist es einfach noch zu früh. Der Hobbit wurde bereits in 4 Filmen ausgeschlachtet. Richtig ausgeschlachtet – wenn man bedenkt wie dünn das Buch war gegenüber den drei Bänden von HdR.

Wo soll die Geschichte also hin? Eine 1:1-Umsetzung der Bücher von Hobbit und „Der Herr der Ringe“ würde niemanden interessieren. Da wären auch viele „Wander-Tage“ als Episoden zwischendurch und würden die Bücher somit unnötig machen. Hey, die eigene Phantasie ist noch immer die Beste!

Interessant wäre die Verfilmung von Silmarillion, das erste Zeitalter, quasi das Prequel zu „Der Herr der Ringe“. Allerdings liegen hierfür die Rechte noch bei den Erben von Tolkien. Mal sehen ob sie diese überhaupt rausgeben würden. Silmarillion ist viel komplexer als HdR und würde sich anbieten. Immerhin haben sich die Leute auch den Handlungsbögen von Game of Thrones folgen können.

Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray] bei Amazon.de für EUR 45,86 bestellen

Mal schauen was dabei raus kommt…


Weiterlesen

Interessant für dich