Blogheim.at Logo

Neuer Trailer zu Pokemon Karmesin/Purpur zeigt neue Gameplaymechaniken

Im Rahmen eines Pokemon Presents hat Nintendo neue Infos über die kommenden Spiele Pokemon Karmesin und Purpur preisgegeben. Was du wissen musst.

Artikel von
Pokemon Karmesin und Purpur

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 18. November 2022 erscheint Pokemon Karmesin und Purpur

Pokemon-Fans haben den 18. November sicher mit einem roten Kreuz im Kalender versehen, denn dann erscheinen Pokemon Karmesin und Purpur. Da es damit bis zur mittlerweile neunten Generation der Hauptspiele nicht mehr lange dauert, veröffentlicht Nintendo immer mehr Details. Nun stellt Nintendo neue Gameplay-Features, Charaktere und Pokemon vor. Außerdem bekommen wir neue Einblicke in die Region Paldea.

Neues Hauptfeature: Terakristallisierung

Jedes der letzten Pokemonspiele der Hauptreihe fügte eine Spielmechanik hinzu, welches die Pokemonkämpfe von ihren Vorgängern abheben lassen sollte. Statt mächtige Z-Attacken wie in Pokemon Sonne und Mond oder riesig-werdende Pokemon dank Dynamaximierung in Pokemon Schwert und Schild, können Spieler nun auf die Terakristallisierung zurückgreifen.

Was macht die Terakristallisierung? Jedes Pokemon hat einen Teratypen, den es nach der Terakristallisierung annimmt. Setzt dieses Pokemon dann einen Angriff entsprechend seines Teratypen ein, so wird dieser verstärkt. Bei der Verwandlung wächst einem Pokemon einer Krone gleichend ein Juwel auf dem Kopf und sein Körper fängt an zu funkeln wie ein Edelstein.

Pokemon Karmesin und Purpur Wasserstarter Kwaks in der Terakristallierung

Der Wasserstarter Kwaks scheint und funkelt in seiner Terakristallierungs-Form – (c) Nintendo

Im Trailer sehen wir, dass die drei Starterpokemon einen Teratypen entsprechend ihres Grundtypes Feuer, Pflanze und Wasser haben. Aber wir sehen auch das Normal-Pokemon Evoli, mit den Teratypen Pflanze und Wasser – demnach können Spieler den Typen ihres Pokemon im Kampf ändern, um einen strategischen Vorteil zu erhalten.

Eine neue Generation, eine neue Region: Das ist Paldea!

Paldea ist eine von Spanien und Portugal inspirierte Region, die mit weitläufigen Steppen und lebhaften, bunten Städten ein Abenteuer verspricht. In ihr ist der Spieler entweder Schüler in der “Orangen-Akademie” (Karmesin) oder der “Trauben-Akademie” (Purpur). Da es sich um eine Lehranstalt im Pokemonuniversum handelt, müssen sich Spieler natürlich nicht mit Mathematik und Physik herumschlagen. Stattdessen gibt uns der hiesige Direktor Clavel eine ganz besondere Projektaufgabe: Eine Schatzsuche. Welcher “Schatz” damit genau gemeint ist, lässt der Trailer noch offen.

Eine Stadt in Pokemon Karmesin und purpur

Ob diese Sonnflora-Statue wohl der Schatz sein könnte? – (c) Nintendo

Dennoch verrät der Trailer, dass es drei große Geschichten geben wird. Eine der drei soll wieder die klassischen acht Arenen beinhalten, um der “Champ” der Region zu werden. Aber anders als in Vorgängern, bleibt es dem Spieler überlassen in welcher Reihenfolge er die Arenen bestreitet. Pokemon Karmesin und Purpur bieten nämlich das erste Mal in der Pokemon-Geschichte eine echte Open World.

Legendäre Pokemon in Karmesin und Purpur werden zum “Alles-Taxi”

Um die Reise ein wenig angenehmer zu machen, können die legendären Pokemon Koraidon (Karmesin) und Miraidon (Purpur) als Reittiere verwendet werden. Dabei sehen sie aus wie Motorräder und tragen dich so über Graslandschaften, Gewässer, aber auch durch die Lüfte.

Pokemon Karmesin und Purpur, das Pokemon Koraidon

Das Legendäre Pokemon Koraidon aus Pokemon Karmesin – (c) Nintendo

Gemeinsam stark: Koop und Raids

Es wurden auch neue Details zu den Koop-Möglichkeiten der Spiele gezeigt. So kannst du mit bis zu drei anderen Mitspielern Paldea erkunden. Um mit anderen zusammenzuspielen, triffst du dich bei einem sogenannten “Freundeskreis“. Dort spawnen quasi die Mitspieler. Es kann dann weiterhin noch auf Koraidon und Miraidon geritten werden, vier Pokemon-Trainer, die die Gegend auf ihren legendären Pokemon unsicher machen steht dann nichts mehr im Weg.

Wer nach Pokemon mit seltenem Teratypen sucht, der findet diese in den sogenannten Tera-Raids. Hier können bis zu vier Spieler versuchen, gleichzeitig ein besonders starkes Pokemon zu besiegen. Ist es besiegt, lässt es sich dann auch mit einem Pokeball einfangen.

Neue Pokemon vorgestellt, darunter ein Bekanntes

Hefel, Kolowal & Paldea-Felino aus Pokemon Karmesin und Purpur

Die drei vorgestellten Pokemon Hefel, Kolowal & Paldea-Felino – (c) Nintendo

Der neueste Trailer zu Pokemon Karmesin und Purpur enthüllt auch noch drei Pokemon, eine kurze Vorstellungsrunde:

  • Hefel: Hefel ist ein Feen-Pokemon und hat die Fähigkeit Tempomacher. Seine großen Ohren erinnern an Brötchen und sein Atem enthält Hefe, womit es seine Umgebung zum Gären bringen kann.
  • Kolowal: Kolowal ist ein walartiges Pokemon und verfügt durch seine Muskeln über eine beachtliche Durchschlagskraft. Es ist ein Eis-Pokemon und hat entweder die Fähigkeit Speckschicht oder Schneescharrer.
  • Paldea-Felino: Die Paldea-Form von Felino bedeckt ihre Haut mit einer giftigen Schleimschicht und soll von eher träger Natur sein. Es ist ein Gift-Boden-Pokemon und hat Giftdorn oder H2O-Absorber als Fähigkeit. Ob die Weiterentwicklung des regulären Felino, Morlord, auch eine Paldeaform erhält, ist bisher nicht bestätigt.

Du kriegst von Pokemon nicht genug? Nicke oder schüttle den Kopf, wir haben alle Evoli-Entwicklungen für dich geranked.

Passend zum Thema