Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 25: Halo

Lässiger Fallout 76 Live-Action-Trailer und die Enttäuschung über keine Switch-Version

Das Game sei einfach nicht für die Nintendo-Konsole gemacht!

Fallout ist schon ein wenig seltsam. Fallout 76 ist noch seltsamer, jedoch ziemlich lässig seltsam (wenn es das überhaupt gibt).

Etwa 20 Jahre nach dem ersten Abwurf der Atombomben ist es von der Fallout-Serien-Timeline der bisher früheste Titel der Serie. Während das Online-Game die Bewohner von Vault 76 zeigt sieht man im Live-Action-Trailer eine Reihe an Anführern. Maniacs, Soldaten und eigenartige Wesen treiben sich neben explodierenden Atombomben umher. Eine schöne verstrahlte Welt.


Und auch wenn wir (alle) sonst sehr profisionell und seriös wirken möchten, habe ich eigentlich nur ein Lied dazu im Kopf:

Ich glaube den Titel kennt man auch in Deutschland. Sagt es uns in den Kommentaren!

Fallout 76 startet mit so vielen Bugs, dass eine Switch-Version gar nicht möglich ist!

Morgen startet übrings der Beta-Test für die PC- und PS4-Version. Der Titel wird einige Bugs haben! Das wissen wir jetzt schon, weil sich Bethesda dafür auch nicht einmal entschuldigt. Man ist sich schon irgendwie stolz darauf, aber lest selbst (später nach).

Sogar der Boss von Bethesda, Pete Hines, sieht die Dinge ähnlich. Eine Switch-Version von Fallout 76 sei „einfach nicht machbar“. Nach den vielen Games des Publishers für die Nintendo Switch eigentlich schon wieder eine Enttäuschung, dass es nicht kommt.

Quellen: Gamespot.com, YouTube

Fakten
Mehr zum Thema