Haunted House von Atari bringt Gruselspaß

Das sieht aus wie ein Game dass ich gern zocken würde!

haunted house key art © Atari

Atari, ein Name, der Nostalgie bei vielen Gamern auslöst, kehrt zurück zu seinen Horror-Wurzeln mit einer Neuauflage des Klassikers “Haunted House”. Das Original, das 1982 auf der Atari 2600-Konsole debütierte, gilt als eines der ersten Survival-Horrorspiele überhaupt. Jetzt wird es in einer frischen Version von Orbit Studio, den Machern von “Retro Machina”, wiederbelebt. Ab dem 12. Oktober 2023 ist das Spiel auf verschiedenen Plattformen, darunter Windows PC, PlayStation 4 und 5, Nintendo Switch, Atari VCS sowie Xbox One und Xbox Series X|S, erhältlich.

Neue Elemente und altbekannte Charaktere

Das Spiel bietet eine faszinierende Mischung aus Retro-Charme und modernen Gameplay-Elementen. Spieler übernehmen die Rolle von Lyn Graves, der Nichte des berühmten Schatzjägers Zachary Graves. Bei der Untersuchung des Verschwindens ihres Onkels in seiner mysteriösen Villa müssen sie zahlreiche gruselige Herausforderungen meistern.

haunted house screen 1 © Atari

haunted house screen 1 © Atari

Gameplay und Features von Haunted House

Das neu konzipierte “Haunted House” verspricht eine 2D-Isometrie-Horror-Erfahrung. Im Gegensatz zu vielen aktuellen Horrorspielen setzt es weniger auf Jumpscares, sondern vielmehr auf Strategie und Schleichen. Neben dem Hauptcharakter Lyn können Spieler im Verlauf des Spiels auch ihre Freunde befreien und diese als spielbare Charaktere nutzen, was jedem Durchlauf eine einzigartige Note verleiht.

Ein weiteres Highlight sind die Easter Eggs und Sammelobjekte, die auf der reichen Geschichte von Atari und insbesondere des originalen “Haunted House” basieren. Diese kleinen Details dürften bei Retro-Fans für Begeisterung sorgen.

Familiengerechter Grusel

Obwohl das Spiel voller schauriger Momente ist, verspricht es, dank seines skurrilen Cartoon-Stils, ein Erlebnis für alle Altersstufen zu sein. Die Entwickler haben ein ausgewogenes Verhältnis zwischen “albern” und “gruselig” geschaffen, das durch das auf Schleichen ausgerichtete Gameplay und einfache Kampfsequenzen unterstützt wird.

Werbung

Ein Spiel für Strategen

In “Haunted House” ist Schleichen das A und O. Da der Kampf im Spiel eher nebensächlich ist, wird von den Spielern erwartet, dass sie ihre Herausforderungen klug und leise meistern. Ein Arsenal an Fallen und anderen nützlichen Objekten steht zur Verfügung, um den gruseligen Feinden einen Schritt voraus zu sein.

Das Revival des “Haunted House” durch Atari und Orbit Studio ist eine liebevolle Hommage an die Vergangenheit und ein spannendes Update für die heutige Gamer-Generation. Es bleibt abzuwarten, ob es die hohen Erwartungen erfüllen kann, die es als Neuinterpretation eines der ersten Horrorspiele mit sich bringt.

Mehr zum Thema