Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Guardians of the Galaxy Vol.2 – Review

Seit vergangenen Freitag ist die illustre Heldentruppe mit ihrem „Awesome Mix Vol.2“ weltweit wieder auf der Überholspur und macht macht dabei die Milchstrasse unsicher!

Die Geschichte rund um das ungewöhnlichste Heldenteam bestehend aus dem bis an die Reißzähne bewaffneten Waschbär Rocket (Stimme: Bradley Cooper), dem ganzkörpertätowierten Hünen Drax (Dave Bautista), der grünhäutigen Kriegerin Gamora (Zoe Saldana) und Groot, einem Baumartigen Wesen (StimmeVin Diesel) die angeführt von Peter „Starlord“ Quill (Chris Pratt) zu den Guardians of the Galaxy werden begeisterte Fans und Kritiker zu gleichermaßen.


Mit Guardians of the Galaxy“ schaffte Marvel 2014 einen der größten Überraschungshits des Jahres. Mit einer großen Portion Selbstironie und einem wahnsinnig coolen Mixtape als Soundtrack im Gepäck gelang es Marvel mit Vol.1 frischen Wind in ihr Superhelden Universum zu bringen.

Volume 2 

Nach einem Filmgeschichte schreibenden „Dance-Off“ am Ende des ersten Filmes sind einige Monate vergangen und die Chaostruppe verdient sich mit einen Auftrag für die Sovereign ihre Weltallbrötchen.

Die goldene Alien Rasse deren genetisch bedingte Perfektion nur von ihrer Überheblichkeit übertroffen wird, engagieren die Guardians um deren Energieversorgungssystem vor einem ekelhaften Weltraummonster zu schützen.

Jedoch wären die Guardians wären nicht die Guardians, wenn nach einem eigentlich geglückten Auftrag alles komplett schiefgeht.

Rocket kann seine Finger nicht von den wertvollen Batteriezellen der Sovereign lassen. Eine Armada an Raumschiffen nimmt die Verfolgung auf und nur durch die Unterstützung einer geheimnisvollen Gestalt überleben unsere Helden den Angriff.

Ich bin Dein Vater!

Nach einer haarsträubenden Bruchlandung stellt sich der Helfer in Not namens Ego (Kurt Russell) als Star-Lords lange gesuchter Vater vor. Während Gamora und Drax ihren Freund in die Heimat des wiedergefundenen Vaters begleiten, bleiben Rocket und Baby Groot mit der Gefangenen Nebula (Karen Gillan) zwecks Raumschiff-Reparatur zurück und bekommen bald Besuch: Die Sovereign haben einige alte Bekannte angeheuert, um die Guardians weiter zu jagen … und so findet die Geschichte des Quintets ihren lauf…


Natürlich kann sich die Fortsetzung nicht mehr auf das Überraschungsmoment verlassen von dem Vol.1 profitierte. Dessen ist sich auch Regisseur James Gunn bewusst der das Drehbuch für den zweiten Teil im Alleingang verfasste.

Mit dem Intro zu Vol.2 liefert der Regisseur wohl eine der besten und aberwitzigsten Szenen ab die ich den letzten Jahren auf der Kinoleinwand bestaunen durfte und bereitet uns auf die aberwitzige Achterbahnfahrt vor die er für uns kreiert hat.

Die Erfolgsformel des ersten Filmes wird mit Vol.2 weitergeführt…

…doch leider nicht perfektioniert. James Gunn’s Entscheidung die Geschichte sowie die Helden aufzuteilen funktioniert leider nur Teilweise.

Was Altes, was Neues und ein bisschen Groot!

Die Storyline rund um Peters Vater und dem von ihm erschaffenen Planeten ist leider zu vorhersehbar und die Wendungen sind wenig überraschend.

Positiv überrascht hier eher die Interaktion zwischen Drax und dem Neuzugang der Heldentruppe Mantis (Pom Klementieff). Die Dialoge zwischen der naiven Empathin und dem vor unsensiblen Aussagen nur so strotzenden Muskelpaket sorgen für einige der komischsten Momente im Film.

Sister Act?

Die Geschichte der „Thanos-Schwestern“ Gamora und Nebula zählt für mich persönlich leider zu den schwächsten Erzählsträngen. Begonnen bei deren Motivation und ganz zu schweigen von deren Auflösung. Da helfen leider selbst die hervorragende Leistungen Gillans und Saldanas in den Rollen der verhassten Schwestern nicht. Man wird das Gefühl einfach nicht los, dass Nebula bloß im zweiten Teil dabei ist damit ihre Schwester etwas zu tun hat.

Piraten mit Tiefgang

Eine wirkliche Überraschung ist die Geschichte rund um Rocket und Yondu (Michael Rooker) dem blauhäutigen Anführer der Ravagers. Hier findet Gunn genau die richtige Mischung aus Humor und Spannung. Peters Entführer und (quasi) Ziehvater entpuppt sich von größter Bedeutung für die Handlung und verleiht der Geschichte sogar emotionale Tiefe die man auf den ersten Blick nicht erwartet hätte. Wenn man bedenkt, dass Rooker zu 90 Prozent in seinen Szenen mit „digitalen Kollegen“ zu arbeiten hat muss man seine Schauspielerische Leistung mehr als würdigen.

Ich bin Baby Groot!

Nach den ersten Trailern konnte man fast annehmen das mit Baby Groot ein wenig übertrieben werden könnte und der „Baby-Baum-Overkill“ passiert. Glücklicherweise setzt Gunn den laufenden Baby Bonsai nur dosiert in Szene und verschafft ihm so einige der Erinnerungswürdigsten Szenen im Film.

Auch bei Vol.2 entpuppt sich der Soundtrack zum geheimen Star des Filmes.

Beim durchhören des Soundtracks fand ich es etwas schade, dass sich diesmal weniger „bekannte“ Tracks auf den Awesome Mix geschlichen haben. Doch hier beweist James Gunn ein weiteres mal, dass er es wie nur wenige andere versteht Popkultur in seiner ganzen Vielfalt zu inszenieren und die ausgewählten Musikstücke verbinden sich in Kombination mit den bewegten Bildern wahrlich zu kleinen Meisterwerken.

Egal ob Film oder Comicvorlage, sarkastischer Humor und augenzwinkernde Übertreibungen sind Merkmale dieser Franchise und führen das Erfolgsrezept in die nächste Runde. Doch genau diese Taktik ist es auch die die einschleichenden ernsten und emotionalen Szenen umso stärker wirken lassen und es Guardians of the Galaxy Vol.2 ermöglicht sich von seinen anderen Superhelden Kollegen abzuheben. Gunn schafft den perfekten Spagat zwischen großartigen „Klamauk-Popcorn-Kino“ und emotionalen facettenreichen Familiendrama.

Fazit:

Mit Guardians of the Galaxy Vol.2 bescherrt uns James Gunn zwar keinen Geniestreich wie Teil 1 jedoch schafft er es trotz einiger schwacher Story Elemente im letzten drittel das Ruder umzureißen und zu alter stärke zurück zu finden.

Die zahllosen versteckten Easter Eggs (inklusiver 5! After Credit Szenen) zeigen die Liebe die er für diese Franchise hat und machen bereits jetzt Lust auf den AWESOME MIX VOL.3!

Fans des ersten Teils werden sich schnell wieder zuhause fühlen, wenn sie sich entscheiden müssen etwas böses, etwas gutes oder ein bisschen von beiden zu tun.

Kommentare

InteressanteThemen

AktuelleGames News

Nintendo Switch Online - ©Nintendo

Nintendo sammelt jetzt Daten durch Google Analytics im Switch eShop

Nintendo

Gerade wurde festgestellt, dass der Switch eShop sich (in den USA) standardmäßig mit Google Analytics automatisch verbindet. Im aktuellen Firmware Update der neuen Nintendo Switch Online App scheint es, dass jeder mit einem US-amerikanischen Nintendo Account (und möglicherweise überhaupt alle außerhalb der EU und Australien) nun automatisch seine persönlichen Daten zwischen der Plattform und Google…

Keanu Reeves in Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 Day One Patch: Schlechte Nachrichten

Games

Wir sind ja Day One Patches mittlerweile gewöhnt. Es erscheint eigentlich kaum noch ein Game auf dem Markt, welches nicht nach der Installation auch sofort einen Patch benötigt. Es ist ein leidiges und wirklich nerviges Thema… aber wir nehmen es hin. Oft aber lässt sich anhand der Größe dieses Patches bemessen, wie „verfrüht“ das jeweilige…

PS5: Was kommt 2021?

Playstation

Sonys neue Konsole hat dieses Jahr einen genialen Start hingelegt. Und die PlayStation 5 zeigt, sie ist gekommen um zu begeistern. Wie sieht jedoch die Zukunft aus? Was kommt 2021 für die PS5 und PlayStation generell? Was erwartet uns 2021 und was kommt für die PS5? Auch wenn die Bestände an Konsolen es derzeit etwas…

Xbox Series X mit Controller

Amazon-Kunde erhält Wasserflaschen anstelle der Xbox Series X

Xbox

Die Einführung der Xbox Series X hat die Spielebranche und den Welthandel stark beeinflusst. Mit einem hohen Volumen an Vorbestellungen ist die Series X mit Sicherheit eine der gefragtesten Gaming-Hardware-Komponenten auf dem Markt. Daher war es verständlich, warum ein bestimmter Kunde von Amazon UK frustriert war, als er herausfand, dass er seine Series X nicht…

Cyberpunk 2077 in den Steam-Charts ganz oben! - (C) CD Projekt Red, Valve; Bildmontage: DailyGame

Cyberpunk 2077 bricht Verkaufsrekorde im Pre-Order

Games

Das Jahr 2020 ist fast um und doch haben wir den meist erwarteten Gaming Titel bis jetzt nicht gesehen. Und das liegt nicht daran, dass wir ein schwaches Jahr hatten an Spiele-Releases. Nein… nur dass derzeit einfach nichts an Cyberpunk 2077 ran kommt und das zeigt sich darin, dass Cyberpunk 2077 Verkaufsrekorde bricht. Dabei ist…

Besteht die Möglichkeit für eine PS5 PRO-Konsole von Sony? Ein Patent könnte darauf hinweisen.

Was sich Spieler von der PS5 Pro erwarten

Playstation

Die PS5 ist keinen Monat auf dem Markt und einige Spieler suchen schon ernsthaft nach einer PS5 Pro im Internet. Warum ist das so? Irgendwann diesen August 2020 tauchte ein Sony-Patent im Internet auf, das ein „Multi-GPU“-Hardware-Design zeigte, möglicherweise für eine Konsole mit mehr als einem Grafikchip. Normalerweise haben alle PlayStation-Konsolen nur einen einzigen GPU,…

DOOM Eternal - (C) id Software

DOOM Eternal: Bethesda bestätigt Nintendo Switch-Release für Dezember [Update 2]

Nintendo

DOOM Eternal für die Nintendo Switch hat einen Release-Termin bekommen, der lautet: 8. Dezember 2020. Man benötigt dafür kein reales Geschäft, denn der Titel wird rein digital veröffentlicht, wie Bethesda vor wenigen Tagen verkündet wurde, nachdem Vorbestell-Kunden der physischen Version ihr Geld zurückbekommen haben. Der Switch-Port wurde in Zusammenarbeit mit Panic Button entwickelt, dem Studio…

Kommt Kratos für PlayStation-Spieler und Master Chief für Xbox-Fans als Skins in Fortnite? - Bildmontage: DailyGame

God of War- und Halo-Skins für Fortnite in Arbeit? Fans freuen sich

Games

Es ist eine ziemlich große Woche für Fortnite. Zuerst endete die vierte Staffel des zweiten Kapitels von Fortnite mit einen Mega-Publikumsrekord, nun sollen für Xbox und PlayStation exklusive Skins kommen. Genauer gesagt der Master Chief aus Halo und Kratos aus God of War. Die fünfte Staffel von Fortnite bringt uns – abermals – eine überarbeitete…

Game and Dine Logo © Game and Dine

Game and Dine das Lokal für Gamer in Linz

Mehr für Gamer

Man hat selbst beim Wirt um die Ecke schon Leute sitzen gesehen mit Karten oder einem Würfelbrett. In seltenen Fällen gibt es wo mal ein Brettspiel oder Uno-Karten. Was aber wenn es ein Lokal gäbe, in welchem man seine Magic Karten auspacken kann und mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Gegner findet? Was wenn ich in einem…

The Last of Us 2: Ellie findet eine PS3. Die PlayStation 3 war die letzte Spielkonsole die herausgekommen ist, bevor die Apokalypse im Spiel ausgebrochen ist.

Aus dem nichts! Neues Firmware-Update für die PS3 veröffentlicht

Playstation

Die Sony PlayStation 5 wurde am 19. November 2020 in unseren Breiten veröffentlicht. Endlich. Doch viele Spieler haben bis jetzt noch gar keine PS5-Konsole bestellen können oder befinden sich auf einer Warteliste. Daher ist es nicht unüblich, dass die vorherige Konsole, die PS4, noch länger die meistbespielte PlayStation-Konsole sein wird. Doch die PS3? Auch diese…