Blogheim.at Logo

Gleich zwei neue Versionen der Nintendo Switch geplant?

Artikel von

Die Gerüchteküche brodelt abermals um die Switch. Nun sollen zwei neue Versionen erscheinen.

Bereits im Februar berichteten wir über die Gerüchte, damals über eine kompaktere Version der Nintendo Switch. Unter anderem veröffentlicht wurde das vom Wall Street Journal und die legen nun nach. Laut ihrem aktuellen Bericht soll nicht nur eine kleinere Version der Switch geplant sein, sondern auch eine Enhanced Version für „avid videogamers“. Was genau das bedeutet, ist nicht sicher, aber Vermutungen gehen in die Richtung Xbox One X und PS4 Pro, sprich etwas teurere Leistungsupgrades.

Beide Versionen verzichten wohl auf einige Features der ersten Generation, unter anderem die Vibration, da viele Spiele diese nicht brauchen würden. Das Wall Street Journal beruft sich hierbei auf nicht genannte Teilehersteller, sowie Entwickler, die angeblich Developer Kits haben. Nintendo hingegen äußert sich nicht dazu. Dabei soll auch das Äußere dieser Switch Updates neu designed worden sein. Bei einer kompakteren Version wäre das sowieso in einem gewissen Rahmen notwendig. Hierfür hatten wir bereits im letzten Artikel ein Mockup von Nintendo Life benutzt.

Konzept einer kompakten Switch via Nintendo Life

Gerade die kompakte Version der Switch wirkt wie ein logischer Schritt, nachdem der 3DS nun langsam aber sicher an seinem Ende angekommen ist. Ein Verzicht auf die Joy-Cons, sowie diverse Sensorik würde Platz und Akkuleistung sparen, die die größere Version erfordert. Und während die Switch definitiv nicht unhandlich ist, wäre eine kleinere Variante für Vielreisende sicher ein willkommenes Update der Konsole. Ein Leistungsupgrade für die Enhanced Version wäre ebenfalls nicht verkehrt. Einige Spiele kommen doch an ihre Grenzen. Auch das im Mockup gezeigte Breath of the Wild lief beispielsweise nicht immer 100% ruckelfrei.

 

Letzten Endes sind aber auch das wieder nur Gerüchte. Bis Nintendo ein offizielles Statement gibt oder eine Präsentation dazu zeigt, bleibt nur abzuwarten. Und lang ist es bis zur E3 ja auch nicht mehr. Vielleicht sieht man ja da schon, was an den Gerüchten dran ist. Wir dürfen gespannt bleiben. Laut dem Wall Street Journal sollen die Versionen jedenfalls sowohl dieses Jahr angekündigt, als auch veröffentlicht werden.

via IGN

 

AktuelleGames News