Blogheim.at Logo

Ghostwire: Tokyo wird nicht mehr 2021 für PS5 und PC erscheinen

Der Exklusivtitel Ghostwire: Tokyo wurde nun offiziell, Seitens Tango Gameworks, auf das kommende Jahr ohne genauen Releasetermin verschoben.

Artikel von
Ghostwire: Tokyo (C) Tango Gameworks und Xbox Game Studios

Auch wenn Microsoft ZeniMax Media und die dazugehörigen Studios unter ihre Fittiche gebracht haben, respektieren sie die vorab geschlossenen Exklusivverträge mit Playstation. So ist nun auch Tango Gameworks Teil von Xbox Game Studios und arbeitet derzeit an Ghostwire: Tokyo, dass exklusiv für Playstation 5 und PC entwickelt wird. Die Veröffentlichung des Titels war noch für dieses Jahr geplant, doch dieses Vorhaben können die Entwickler nicht einhalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Advertisment

Tango Gameworks kündigte über ihren Twitter-Account die Verschiebung des Titels auf das Jahr 2022 an. Auf einen separaten Veröffentlichungstermin hofften wir vergeblich. Jedoch versichern die Entwickler dass Ghostwire: Tokyo noch Anfang 2022 erscheinen soll.

Die Entwickler möchten ein unvergessliches Erlebnis von einem heimgesuchten Tokyo bieten, doch dafür soll die Gesundheit der Mitarbeiter nicht riskiert werden – so Tango Gameworks.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kein Auftritt war bereits ein Vorbote

In der Ankündigung wurde darauf hingewiesen, dass die Fans nicht bis nächstes Jahr warten müssen um Neuigkeiten von Ghostwire: Tokyo zu erhalten. Vermutlich dürfen wir uns auf mehr Gameplay-Material in den nächsten Wochen einstellen. Viele sahen eine Verschiebung bereits am Horizont auf uns zukommen, da speziell auf der diesjährigen State of Play keine Spur von dem Spiel zu finden war. Da lag der Fokus eher auf einem anderen Playstation Exklusivtitel aus dem Hause Xbox Game Studios.

Für dich von Interesse:   Neues Quake-Spiel könnte ein Remake des Original-Spiels werden

Exklusivität hält vermutlich ein Jahr

Auch wenn Tango Gameworks oder Playstation sich dazu geäußert hatten, wird die Exklusivität voraussichtlich ein Jahr lang anhalten. Das bedeutet gleichzeitig, dass sich Xbox-Fans noch bis mindestens 2023 gedulden müssen um das Spiel selbst spielen zu dürfen. Eine sehr lange Wartezeit bis dahin, doch der Xbox Game Pass sollte für alle Fans Abhilfe schaffen. Denn mit einer garantierten Veröffentlichung von Ghostwire: Tokyo in dem Pass wird euch als Spielern eine Menge geboten. Aktuell sind 278 Spiele für den PC und 388 Titel für die Konsole zur Verfügung.

AktuelleGames News