Blogheim.at Logo

Die Streamingcharts in Österreich – Netflix sinkt weiter

Die neusten Daten über den Stramingmarkt in Österreich malen ein klares Bild. Prime Video holt auf, Netflix sinkt hingegen weiter.

Artikel von
Wie hoch ist das Interesse an Amazon Prime Video, Disney+, Netflix und Co. im Streaming-Vergleich? (C) Amazon, Disney, Netflix; Bildmontage: DailyGame

Der Streamingmarkt ist heißumkämpft. Wer die Nase vorne hat, kann sich schlagartig ändern. Schon der Start einer neuen, vielversprechenden Serie, kann das Machtverhältnis komplett aus den Bahnen werfen. Auch in Österreich ist das nicht anders. Pünktlich zum neuen Quartal, hat die Analyseplattform und Film- und Seriendatenbank JustWatch daher erneut ihre Daten zu den Marktanteilen von Netflix, Prime Video & Co. in Österreich veröffentlicht.

Einige Dinge stechen dabei sofort heraus. Auch in Österreich wird der Streamingmarkt von den drei großen internationalen Playern dominiert: Netflix, Disney+ und der Amazon eigene Service Prime Video. Zusammen machten die drei Services im zweiten Quartal (1.4. -30.6.2022) 90% des Gesamtmarktes aus. Disney+, das erst vor kurzem genau dort angelangt sind, wo es immer sein wollte, konnte sich 21% des Markts sichern.

WERBUNG
Streaming Charts Österreich (Q2 2022) (c) JustWatch

Streaming Charts Österreich (Q2 2022) (c) JustWatch

Netflix stürzt weiter ab

Interessant hierbei ist anzumerken, dass Amazon Prime Video (33%) dem Streamingiganten Netflix (36%) in Österreich immer näher kommt. Netflix hat schon das ganze Jahr über mit einem Abgang an Abonnenten zu kämpfen. Kürzlich musste sie zum ersten Mal in ihrer Geschichte sogar ein fehlendes Wachstum verzeichnen. Mit neuen Serienstarts wie dem ,,Chris Pratt”-Vehikel The Terminal List und der Rückkehr der immens populären Superheldensatire The Boys, kam Amazon Netflix im 2. Quartal nun gefährlich nahe.

Sobald im September die heißersehnte ,,Herr der Ringe”-Prequelserie exklusiv auf Prime Video startet, könnte Netflix tatsächlich sogar die Pole Position abgerungen werden. Schon jetzt spekulieren Experten, dass ein großes Unternehmen wie Microsoft die Streaming-Größe aufkaufen könnte. Wenn Netflix weiterhin Marktanteile verliert, wäre es durchaus vorstellbar.

Marktanteilsentwicklung 2022 (c) JustWatch

Marktanteilsentwicklung 2022 (c) JustWatch

Auf das ganze bisherige Jahr betrachtet, sieht es für Netflix auch nicht rosiger aus. So können nur Disney+ und Prime Video in den ersten sechs Monaten ein Wachstum verzeichnen. Die Plattformen sind jeweils um +1% gestiegen. Netflix hingegen muss mit einem Verlust von -1% Marktanteilen leben. Eine Entwicklung, die sich mit internationalen Trend deckt.

Wie die Zukunft für die drei großen Player aussieht, ist ungewiss. Kann Disney+ seinen rasanten Anstieg seit 2019 halten? Kommende ,,Star Wars”-Serie würden dafürsprechen. Holt Amazon Prime endlich Netflix ein und beendet damit eine Ära? Vielleicht. Sicher ist nur, dass Streaming auch weiterhin die dominierende Kraft ist. Auch wenn in Zeiten von Streaming ein anderer Ort immer mehr in Vergessenheit gerät. 

Passend zum Thema

AktuelleGames News