Assassin’s Creed Mirage offiziell angekündigt [Update]

Am 10. September wollte Ubisoft das neuste Assassins Creed vorstellen. Doch ein riesiger Leak hat ihnen die Aufgabe jetzt wohl abgenommen.

Artikel von

Update: 8:45

Nach dem gestrigen Leak, der das neuste Assassin’s Creed scheinbar vorweggenommen hat, hat es Ubisoft offiziell gemacht. Mit einem ersten Bild, das einen in Weiß gekleideten Assassinen mit versteckter Klinge und Bagdad-Setting zeigt, wurde Mirage offiziell auf Twitter angekündigt. Weitere Informationen sollen am 10. September folgen:

Assassin's Creed Mirage is the next Assassin's Creed game.

WERBUNG

We can't wait to tell you more on September 10 at Ubisoft Forward: 9PM CEST | 12PM PT. #AssassinsCreed pic.twitter.com/92LoEcrrWs

— Assassin's Creed (@assassinscreed) September 1, 2022

Ursprüngliche Nachricht vom 1.9.2022

In den vergangenen Tagen wurden erste Details zum neusten Assassin’s Creed immer häufiger. Mit ,,Mirage” erschien unlängst sogar der vermeidliche Titel der Fortsetzung. Spätestens am 10. September hätten wir mehr erfahren, denn da wollte Ubisoft die Zukunft des Franchise offiziell enthüllen. Ein riesiger Leak scheint das nun zunichte gemacht zu haben. Denn Brancheninsider bestätigen Setting, Titel und sogar das Releasedatum!

Die Informationen stammen hierbei von mehreren Leakern, die alle im Grunde das selbe sagen. Auch wenn bisher also nichts als bestätigt gelten kann, sind die Hinweise relativ eindeutig. Demnach soll das neuste AC den Beinnamen Mirage tragen und im Bagdad des 9. Jahrhunderts angesiedelt sein. Ähnliche Details konnten wir schon vor wenigen Wochen vermelden, als es noch unklar war, ob es sich dabei um einen DLC zu Valhalla oder ein eigenständiges Spiel handelte.

Bei dem für Frühling 2023 gemunkelten Spiel, soll es sich weiters um eine Art Prequel handeln. Man schlüpft in die Fußstapfen des Meuchelmörders Basim, der bereits aus Valhalla bekannt ist. Im Laufe des Spieles soll es dabei mehrere Städte zu erkunden geben. Zusätzlich dazu soll das aus Assassin’s Creed: Revelations bekannte Konstantinopel als DLC nachgereicht werden.

Assassin’s Creed Mirage könnte Old School werden

Auch zum Gameplay sind bereits erste Informationen durchgedrungen. Demnach soll sich Mirage wieder zurück zu den Wurzeln des Franchise begeben. Die Rollenspielelemente, die seit Origins Teil des Franchise sind, sollen zurückgeschraubt werden. Ähnlich verhält es sich mit Dialogoptionen und Levelsystem. Wie aus den früheren Spielen der Reihe bekannt, soll der Fokus nun wieder auf Stealth liegen.

Dazu passend ist auch durchgedrungen, dass Ubisoft gleichzeitig auch an einem Remake zum ursprünglichen Assassin’s Creed arbeitet, das auf dem Gerüst von Mirage aufgebaut ist. Des Weiteren soll es Teil eines Season Pass sein, der auch den möglichen Konstantinopel-DLC inkludiert.

Here is a first – leaked – look at #AssassinsCreed Mirage and at a presumed preorder quest called "The Forty Thieves"!

The picture supposedly leaked through the Ubisoft Store

Source: https://t.co/X7WkfdguAJ pic.twitter.com/K8nG7spk2a

— AccessTheAnimus (@AccessTheAnimus) September 1, 2022

Zusätzlich dazu soll bereits das erste ,,offizielle” Bild zu Assassin’s Creed Mirage geleakt worden sein, wie die verlässliche Quelle AccessTheAnimus auf Twitter teilte. Auch soll es einen Preorder-DLC namens ,,The Forty Thieves”- geben, der eine Quest inkludiert, die auf der ,,Alibaba und die 40 Räuber”-Geschichte basiert. Auf dem geleakten Bild ist ein klassisch aussehender Assassine mit Schwert und versteckter Klinge zu sehen.

Natürlich müssen alle ,,Details” vorerst noch als Gerüchte betrachtet werden, bis Ubisoft spätestens am 10. September im großen Live-Event offiziell Stellung bezieht. Die Fülle an Informationen und die Häufigkeit der Gerüchte deuten aber schon in eine sehr klare Richtung.

Mehr zum Thema

mehrgaming news