Connect with us

Filme&Serien

Filmkritik: Vaiana – Von Let it go zu Let it flow

Geschrieben

am

Vaiana ist die Sommer-Version der Eiskönigin. Das ist eigentlich die perfekte Beschreibung und Zusammenfassung für diesen Film. Es sind Elemente aus den verschiedensten Disney-Klassikern zu finden. Was nicht heißt, dass der Film schlecht ist, aber ich ganz im Gegenteil. Er ist ein solider, unterhaltsamer Film. Man wird einfach das Gefühl nicht los, dass Elsa jeden Moment aus der Ecke springt.

Die Story

Vaiana erzählt die Geschichte von einem Dorf auf einer Insel, dessen Bewohner in einem Fluch gefangen sind und es nicht wissen. Doch da gibt es die Königs-Tochter Moana, welche einfach das Gefühl nicht los wird, dass sie zu höherem berufen ist, dass als “nur” das Land zu regieren. Ihre Großmutter erzählt ihr stets von den Göttern und dem Fluch und sie ist überzeugt, dass Moana das Dorf retten kann. Moana träumt davon, in See zu stechen und die Welt zu entdecken, jedoch ist ihr Vater dagegen. Als der Zeitpunkt kommt, das Dorf zu retten, ergreift sie aber die Initiative und segelt los, um den Fluch zu beenden.

Die Nebenrollen

Natürlich ist Moana nicht alleine. Ihr erstes Ziel ist es, den Halbgott zu finden, der welcher für das Unglück verantwortlich ist. Dieser wird von Dwayne Johnson im Original gesprochen, welcher einen super Job abliefert. Er wird schnell zur Seele des Films. Und dann gibt es noch ein verrücktes Huhn.

Es ist das Zusammenspiel dieser Charaktere, welches den Film interessant macht.

Die Referenzen

Wie bei der Eiskönigin hat auch Moana einen Song, welcher den Film trägt. Doch während der Song bei Anna ein Schlüsselmoment war, zu dem sich der Film aufgebaut hat und das Potential des Songs sich erst nach dem Film entfaltete, spielt Disney den Titelsong in dem Film gleich mehrere Male im regelmäßigen Intervallen, damit die Zuschauer ja nicht auf diesen vergessen. Der Song ist wirklich gut, aber diese offensichtliche Manipulation ist nervig.

Die Reise erinnert ein wenig an Nemo, wo man verschiedene Schauplätze und Widersacher trifft. Der Halbgott könnte aus Herkules stammen und die tierischen Begleiter aus jedem anderen Disney. Moana selbst erinnert ein wenig an Pocahontas, ein Mädchen auf einer Insel, welches die Welt entdecken will.

Aber Disney hat nunmal schon einen so großen Katalog, da kann man sich durchaus bedienen, um etwas neues zu erschaffen, der solange es noch stilvoll und originell wirkt.

Where is the love

Während Vaiana sehr stark an die Eiskönigin erinnert, wurde ein wesentliches Detail geändert. Es gibt keine Liebesgeschichte. Hatte man diesen Disney-typischen Teil mit Elsa und ihrer Story noch abgedeckt, wurde hier komplett darauf verzichtet. Die Zuseher sollen sich ausschließlich auf den einen Charakter konzentrieren und dessen Entwicklung verfolgen. Das fand ich extrem spannend und wirklich gut, dass sie sich hier etwas neues getraut haben. Ab und zu gab es schon solche Ansätze von Disney, die jedoch halten sich diese in Grenzen.

Moana ist komplett eigenständig,gewifft, furchtlos und aus irgendeinem nicht näher erklärten Grund extrem sportlich und traut sich die waghalsigsten Manöver zu, welche man von einer Person, die nie ihr Zuhause verlassen hat, so nicht erwarten würde. Aber vielleicht denke ich da zu viel nach.

Fazit

Ich habe Vaiana sehr genossen, aber immer mit dem Beigeschmack der Eiskönigin. Man hat sehr stark gemerkt, dass Disney mit dem Film den gleichen Erfolg einheimsen möchte. In den nächsten Monaten sollen sich die Kinderzimmer wieder mit Vaiana Spielzeug füllen und die Eiskönigin ersetzen. Es gäbe schlimmeres! Alles in allem ein guter Disney, der sich nicht hinter der Eiskönigin verstecken muss.

Filme&Serien

Bereitet Amazon einen werbefinanzierten Videodienst vor?

Geschrieben

am

von

Wie die amerikanische Website AdAge in Erfahrung gebracht haben soll, denkt Amazon anscheinend über einen werbefinanzierten Videodienst nach, zusätzlich zu Prime Video. Dabei sollen Verhandlungen bereits mit interessierten Unternehmen im Laufen sein.

Demnach verhandelt Amazon mit Fernsehsendern, Filmstudies und anderen Medien-Unternehmen über ein Programm mit für einen werbefinanzierten Videodienst. Angesichts einer werbefreien Abo-Dienstwelt wie Netflix und Amazon Prime könnte sich für Werbetreibende somit neue Chancen auftun. Dabei kann Amazon nicht nur Werbegelder einnehmen, sondern auch kundenspezifische Daten über die Zuschauer an Werbefirmen weitergeben. Zudem könnte Amazon so Werbung für das eigene Produkt Amazon Prime starten.

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung bei Amazon.de für EUR 24,99 bestellen

Amazon selbst hült sich derzeit noch in Schweigen.

Weiterlesen

#FEATURED

Amazon hat die Rechte an „Der Herr der Ringe“ erhalten: Mehrjährige Serie geplant

Geschrieben

am

von

Wenn du geglaubt hast mit drei Herr-der-Ringe- und dreieinhalb Der-Hobbit-Filmen wäre alles über Mittelerde gesagt, dann täuscht du dich. Nicht nur das die Bücher mehr können bzw. es eine Vorgeschichte zu HdR gibt, auch Amazon sieht mehr Potenzial.

Die Amazon Studios haben sich die weltweiten Fernsehrechte für das Herr der Ringe-Franchise erworben – nachdem dies letzte Woche durchsickerte – und sich dazu verpflichtet eine mehrjährige Serie zu machen. Bezüglich der Handlung gibt es noch spärliche Fakten (die veröffentlicht wurden). Es ist nur bekannt, dass die LOTR-Serie in Mittelerde spielen wird und anscheinend VOR dem ersten Teil des Films/Buches zeitlich angesiedelt ist.

Release: Unbekannt.

Weiterlesen

Filme&Serien

Justice League: Featurette-Video zeigt neue Szenen vom Set

Geschrieben

am

von

Justice League Featurette – On Set (2017) mit Gal Gadot, Ben Affleck und Jason Momoa!

Bruce Wayne (Ben Affleck) alias Batman hat wieder Vertrauen in die Menschheit – auch dank Superman (Henry Cavill), der im Kampf gegen das Monster Doomsday wahre Selbstlosigkeit bewies und sich opferte. Als sich das mächtige außerweltliche Wesen Steppenwolf (Ciarán Hinds) mit einer Armee Paradämonen anschickt, die Erde zu überfallen, wendet sich Batman an Diana Prince (Gal Gadot), besser bekannt unter dem Namen Wonder Woman, die gegen Doomsday eindrucksvoll zeigte, was sie kann. Gemeinsam rekrutieren sie ein Team von Superhelden, bestehend aus den Metamenschen, auf die die beiden bereits aufmerksam geworden sind: Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) verbünden sich mit Batman und Wonder Woman zur Justice League.

Ob der Film genauso wie Wonder Woman überzeugen kann wird sich weisen.

Justice League startet ab dem 17. November 2017 in den heimischen Kinos.

Justice League [Blu-ray] bei Amazon.de für EUR 18,99 bestellen

Weiterlesen

Filme&Serien

Star Wars: Disney bringt Live-Action-Serie für eigenen Streaming-Dienst ab 2019

Geschrieben

am

von

Nachdem Disney im Jahr 2019 einen eigenen Streaming-Dienst anbieten wird, wobei der Name noch unklar ist, wird der Maus-Konzern einiges bieten müssen um als richtige Konkurrenz zu Netflix und Amazon Prime attraktiv zu sein.

Wie nun bekannt wurde plant Disney für den neuen Dienst eine eigene Live-Action-Serie im Star Wars-Franchise, welches euch zum Abokauf bewegen soll. Wann, wie und wo sich die Serie einordnet ist noch unklar, im Gespräch war eine solche Serie jedoch schon länger – wurde jedoch nie konkret.

Der neue Star im Internet: Disney-Stream?

Ebenfalls soll es „Serien-Futter“ zu anderen bekannten Disney-Marken geben. So soll es eine neue Serie zum Animations-Hit Monster AG geben, für die Teenies eine High School Musical-Variante und ebenfalls eine neue (unbekannte) Marvel-Serie. Dabei bleibt abzuwarten ob bestehende Netflix-Serien, welche von Marvel sind, auch auf diesen Dienst bleiben oder zum neuen Disney-Dienst wechseln. Immerhin gehört Marvel bekannterweise Disney. Andere Kooperationen mit Disney sind zum Start des neuen „Netflix-Killers“ ebenso davon betroffen und werden von dieser Plattform verschwinden.

Billiger als Netflix

Zum Start wird der neue Disney-Streaming-Dienst ein wesentlich kleineres Angebot bieten als jener von Netflix und Amazon Prime. Daher wird auch der Preis günstiger ausfallen, wird aber – wie auch bei den Mitbewerbern – im Laufe der Zeit steigen.

UMFRAGE

Was würdete ihr für ein paar Disney-Filme und -Serien sowie einer neuer Star Wars-Serie im Monat ausgeben?

Umfrage-Resultat

Rogue One - A Star Wars Story [Blu-ray] bei Amazon.de für EUR 11,99 bestellen

Weiterlesen

Filme&Serien

Star Wars 8-Regisseur entwickelt weitere Star Wars-Triologie

Geschrieben

am

von

Wer dachte mit Episode 9 ist Schluss hat weit gefehlt. Rian Johnson, der Regisseur für das kommende Star Wars Episode 8 „The Last Jedi“, wurde von LucasFilm damit beauftragt eine weitere Star Wars-Triologie, mit neuen Charakteren, zu entwickeln.

Am 14. Dezember startet Star Wars Episode 8 „The Last Jedi“ in unseren heimischen Kinos und der Erfolg ist eigentlich nur mehr Formsache, wenn es nach Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy geht. Diese zeigte sich anscheinend so begeistert von der Arbeit von Rian Johnson, dass sie ihm den Auftrag erteilte die nächste Triologie von Star Wars zu entwicklen. Dabei möchte man neue Charaktere in die Geschichte einbauen sowie neue Orte in der Galaxies zeigen, die die Star Wars-Saga bisher noch nie erkundet hat.

Wann erscheinen die neuen Star Wars-Filme?

Rian Johnson wird dabei nicht nur die Handlung bestimmen und Regie führen – ob das für alle drei Filme gilt ist noch nicht bekannt, sondern auch gemeinsam mit Ram Bergman die Triolgie produzieren. Ab wann mit der neuen Triologie gerechnet werden darf ist noch nicht bekannt. Laut „Fahrplan“ startet Episode 9 im Jahr 2019. Wenn man die 2-Jahres-Regel einhält startet Episode 10 im Jahr 2021. Episode 11 im Jahr 2023 und Episode 12 im Jahr 2025. Wir werden also gut mit Star Wars-Content durchgefüttert.

Noch viel sehen du musst…

Weiterlesen

Interessant für dich