Blogheim.at Logo

Twitch kündigt neue Richtlinien puncto Nacktheit an: Langes Beine spalten, Brustwarzen, …

War der Streaming-Dienst bisher zu sexy?

Artikel von

Das Wichtigste in Kürze

  • Streaming-Dienst stellt klare Regeln für Nacktheit auf.
  • Twitch: Die Streamerinnen auf mit den meisten Followern.
  • Twitch zu sexy?

Seattle, USA – Der Streaming-Gigant Twitch kündigte neue Community-Richtlinien bezüglich Nacktheit für die Kanäle an. Jetzt wird man sehr konkret. Vielleicht sogar ein bißchen lächerlich, aber so stellt man klare Regeln auf.

Was ist für Streamer erlaubt und was nicht. Sie dürfen weder Genitalien oder Gesäße freilegen, sagt Twitch in den neuen Regeln. Man darf den “sichtbaren Umriss der Genitalien, auch wenn sie bedeckt sind” nicht zeigen. Es wird noch spezifischer! Man muss “den Bereich abdecken, der sich von den Hüften bis zum Boden des Beckens erstreckt”. Aha.

WERBUNG

“Für diejenigen, die sich als Frauen präsentieren” – so steht es wirklich geschrieben – bittet Twitch die “Brustwarzen zu bedecken”. Den Ausschnitt darf man sehen, dieser ist nicht eingeschränkt. Die “Unterbrust” sollte jedoch vollständig bedeckt sein. Also wenn jetzt eine weibliche Streamerin gedacht hätte, sie könnte mit einem Fadenkreuz auf ihrer Brust online streamen, dann ist das somit ausgeschlossen. Es sind auch keine durchsichtigen Kleidungsstücke erlaubt. – Keine Ahnung wer so etwas daheim hat, aber ab sofort ist das bitte für Twitch zu unterlassen.

Was wiederum erlaubt ist, sollte jemand heiß werden: Badeanzüge. Ja, mit denen darf man den Kanal zu mehr Zuschauern pushen. Allerdings nur wenn man am Strand oder am Pool ist. Also im Arbeitszimmer oder Wohnzimmer sollte man sich wieder anziehen. Explizit wird Bodypainting genannt. Das ist erlaubt, wenn es Brustwarzen und “Spalten” bedeckt. Erlaubt ist es ein Kind im Live-Stream zu stillen. – Wenn sich das schon einmal jemand gefragt hat.

Twitch: Die Streamerinnen auf mit den meisten Followern

Pokimane (3,4 Mio. Follower), Amourant (1,2 Mio. Follower) und KittyPlaysGames (1 Mio. Follower) sind die größten drei Streamerinnen auf Twitch. Wer sie nicht kennt, hier jeweils ein Foto von ihnen.

KittyPlaysGames - via Twitter

KittyPlaysGames – via Twitter

Amouranth via Twitter

Amouranth via Twitter

Pokimane - via Twitter

Pokimane – via Twitter

Twitch zu sexy?

Auf Twitch gibt es schon einige Kandidatinnen, die sich vor allem wegen ihrer weiblichen Reize den einen oder anderen Abonnenten krallen konnten. Die ursprüngliche “Kleiderordnung” auf Twitch war, dass man sich so einkleiden sollte, wie man auch in ein Einkaufszentrum oder in ein Restaurant geht. Auf jeden Fall finden wir die neuen Verhaltensregeln durchaus lustig. Vor allem den Begriff “cleavage is unrestricted”, also “Spaltungen sind uneingeschränkt”. Damit bezogen auf die weibliche Brust. Ein weiteres “Aha” – Erlebnis.

Was haltet ihr von den neuen Richtlinien? Ist Twitch zu sexy? Schaut man die Kanäle der “weiblichen Stars” überhaupt wegen ihrem Spielstil? Wegen ihrem Skill? Sagt es uns in den Kommentaren!

Der Streaming-Dienst überbietet sich derzeit, vor allem wegen der Coronakrise, mit seinen Zuschauerrekorden. Im letzten Quartal gab es wieder ein sattes Plus von 17 Prozent. Die Streaming-Plattform entfernte kürzlich das Polizei-Emote, den TwitchCop, aufgrund der Ausschreitungen in den USA.

AktuelleGames News