The Last of Us: Part 1 – PC-Version wichtiger als Steam Deck

Zuerst kommt die PC-Version, dann die Steam Deck Kompatibilität. Naughty Dog möchte zuerst die Desktop-Version von The Last of Us: Part 1 bearbeiten.

The Last of Us: Part 1 bekommt laufend Hotfixes und Patches, damit es endlich richtig gut am PC läuft. - (C) Naughty Dog, SIE / Valve - Bildmontage

The Last of Us: Part 1 für Windows PC ist das erste Mal seit Jahrzehnten, dass Naughty Dog ein “schlechtes Spiel” abgeliefert hat. Nicht inhaltlich, sondern technisch. Bereits heute soll ein Hotfix veröffentlicht werden, an diesem Freitag ein Patch. Auch wenn Valve mit dem Spiel für sein Steam Deck wirbt, die Kompatibilität mit dem PC-Handheld steht nicht an erster Stelle.

Ein neuer Twitter-Beitrag des offiziellen Naughty Dog-Accounts lautet: “Eine Erinnerung daran, dass wir morgen [Heute, Dienstag] einen neuen Hotfix für The Last of Us Part I live auf dem PC und am Freitag einen Patch haben werden. Wir werden Patchnotizen teilen, wenn der Hotfix live ist, und Sie darüber informieren, was Sie im Freitagspatch vor seiner Veröffentlichung erwarten können.”

“The Crash of Us”: Steam Deck-Kompatibilität wird später verbessert

Auf Twitter wird Naughty Dog ausführlicher zur Steam Deck-Kompatibilität von The Last of Us: Part 1: “Und obwohl wir wissen, dass viele von Ihnen The Last of Us Part I auf Steam Deck spielen möchten, priorisieren wir Fixes und Patches, bevor wir sie zur Überprüfung einreichen. Wir werden Sie über den Steam-Deck-Status auf dem Laufenden halten, während wir die PC-Version weiter verbessern.”

Bisher ist der Titel am Steam Deck kaum spielbar. Die PC-Portierung lässt prinzipiell sehr zu wünschen übrig und stürzt auch häufig ab. Am Steam Deck haben Spieler Probleme mit der extrem niedrigen Framerate, selbst bei niedrigsten Grafikeinstellungen.

The Last of Us: Part 1 für PC: Warum die Aufregung?

Vor PC-Release sagte Neil Druckmann von Naughty Dog auf Twitter: “Ellie und Joel werden das Steam Deck zieren, keine Sorge.” Einen Tag vor Release veröffentlichte Valve ein neues Werbebild auf der Steam Deck-Website, das eine Montage von Spielen zeigt, die auf dem System laufen, darunter The Last of Us: Part 1. Die Verwendung des Naughty Dog-Spiels als Bewerbung für die Valve-Hardware deutet natürlich darauf hin, dass das Spiel auch darauf richtig funktioniert.

Werbung

Es deutet auch darauf hin, dass Sony Interactive Entertainment (SIE) von den Problemen der PC-Version des Spiels wusste. Immerhin wurden – laut Berichten – keine Testmuster an Videospiele-Redakteure weltweit vor Release ausgegeben. Auch wir haben u.a. keinen Key erhalten.

The Last of Us Part 1 Steam Valve

The Last of Us Part 1 erscheint am 28.3.2023 für Windows PC. – (C) Naughty Dog

Miese Steam-Bewertungen

Auf Steam gibt es bisher 12.401 Spieler-Rezessionen die die Bewertung “Ausgeglichen” ergeben. So schreibt “CanZoo” einen kurzen aber prägnanten Text über das Spiel: “The Crash of Us”. Es gibt jedoch auch Berichte von PC-Spielern, dass der Titel nur beim DLC “Left Behind” abgestürzt ist. Bei manchen Steam-Spielern geht die Misere sogar soweit, dass sich das Spiel gar nicht starten lässt – trotz ausreichender Hardware.

Wo muss das Spiel verbessert werden? Die aktuelle Version zum Schreiben dieses Artikels hat eine extrem starke V-RAM-Ausnutzung. Die CPU-Auslastung liegt stellenweise bei 100%! Und das allen wegen der Shader?

The Last of Us: Part 1 ist jetzt für Windows PC verfügbar. Allerdings solltet ihr aktuell nicht damit rechnen, dass es einwandfrei funktioniert.

Mehr zum Thema