“The Day Before”: Release-Verschiebung und neuer Name für das Spiel?

Das MMO-Survival-Zombie-Spiel "The Day Before" wird wegen angeblicher Markenverletzungen ein weiteres Mal verschoben.

Artikel von
The Day Before - (C) Fntastic, MyTona
Fakten

The Day Before sollte eigentlich am 1. März 2023 erscheinen, daraus wird nix. Die Entwickler sprechen von einem ziemlich bizarren Fall einer möglichen Markenrechtsverletzung. Der Release-Termin des Spiels wird übrigens nicht das erste Mal verschoben. Ursprünglich wurde es 2021 angekündigt und sollte auch bis Ende 2021 erscheinen, bevor es auf Mitte 2022 und später auf 2023 verschoben wurde.

Das MMO-Survival-Zombie-Spiel wird laut Ftastic einen neuen Release-Termin am 10. November 2023 anstreben.

WERBUNG

Warum wurde “The Day Before” wieder verschoben?

Eigentlich ist es recht bizarr. Das Studio hat in den sozialen Medien behauptet, dass es immer noch nicht in der Lage ist, die Marke “The Day Before” zu sichern. Daher traf man die schwierige Entscheidung, seine Marketingbemühungen einzustellen und das Spiel zu verschieben, bis das Problem gelöst ist. Die Sache ging sogar soweit, dass der Titel Anfang der Woche sogar von Steam gestrichen wurde. Sehr absurd, immerhin war es auf der Wunschliste der Spieler auf dem zweiten Platz.

Ftastic hat laut eigenen Angaben es geschafft erst nach der Ankündigung des Spiels eine Marke anzumelden. Dadurch konnte sich eine andere Partei aus Südkorea den Namen sichern. Die USPTO-Anmeldung, die es derzeit daran hindert, den Namen des kommenden Spiels als Marke zu kennzeichnen, wurde im Mai 2021 eingereicht und lag mehr als acht Monate vor seiner eigenen Anmeldung.

Gibt es das Spiel überhaupt?

Viele Spieler sind sich nicht einmal sicher, ob das Spiel tatsächlich kurz vor dem Release stand. Bisher gibt es nur sehr wenig Rohmaterial, dass gezeigt wurde.

Normalerweise werden Markenanmeldungen Monate vor der offiziellen Ankündigung angemeldet. Dadurch kommt es immer wieder zu Leaks, wie auch bei verschiedenen Patentanmeldungen, zumindest bei jenen, die man einer Plattform zuordnen kann. Unternehmen, die einen Produktnamen ankündigen, bevor sie ihn angemeldet haben, laufen Gefahr, dass jemand zwischenzeitlich die Popularität ausnutzt und selbst eine Marke mit dem gleichen Namen anmeldet. Aus diesem Grund neigen sogar kleine Indie-Studios dazu, ihre Markenanmeldung weit vor der Ankündigung zu erledigen.

The Day Before könnte also durchaus einen anderen Namen bekommen. Marketingmäßig ein Desaster, allerdings kann ein gut gemachtes Spiel auch mit anderem Namen sicherlich überzeugen. Es soll am 10. November 2023 für Windows PC, PlayStation 5 (PS5) und Xbox Series X/S erscheinen.

Mehr zum Thema

mehrgaming news