• #TOP

    Filme&Serien

    STAR WARS SPEZIAL: Episode VIII „The Last Jedi“ – Ein erster Eindruck und alle Infos zusammengefasst

    23/04/2017 @ 19:30Bigspotlight

    Vergangene Woche war es endlich so weit und im Rahmen der STAR WARS Celebration in Orlando feierten die ersten bewegten Bilder zu THE LAST JEDI Weltpremiere.

    DAS Panel worauf alle gewartet haben, war natürlich jenes zu „THE LAST JEDI“. Nicht nur erste offizielle Infos wurden erwartet auch der längst überfällige erste Teaser Trailer zu EP8 sollte hier seine Premiere feiern. Eröffnet wurde das Panel mit einem kurzen Zusammenschnitt von Josh Gads „Instagram-Aktion“.

    Am Set von „Mord im Orientexpress”, indem er gemeinsam mit Daisy Ridley auftritt, versuchte er ihr Informationen zu „The Last Jedi“ zu entlocken und schreckte dabei auch nicht vor prominenter Hilfe zurück.


    Josh Gad Link


    Die Entscheidung Josh Gad zum Host für dieses Panel zu machen war perfekt. Mit Witz und jeder Menge Selbstironie begrüßte Gad, Kathleen Kennedy, Präsidentin von Lucasfilm und Regisseur Ryan Johnson unter tosendem Applaus der Fans auf der Bühne.

    Mit „Behind the Scene“ – Photos die Johnson selbst schoss gewährten man uns einige Einblicke in die Produktion von EP8.

    Diese Fotos bestätigten auch die Rückkehr von Gwendoline Christie als Captain Phasma die der Müllpresse auf der Starkillerbase demnach wohl doch entkommen sein dürfte.

    Mit Kelly Marie Tran stellte Johnson nach eigener Aussage, die größte neue Rolle in EP8 vor. Rose wird als Mitglied des Widerstands beschrieben, dass in das Abenteuer verstrickt wird und anscheinend eine wichtige Rolle für  die  Story hat.

    Zwar noch nicht bestätigt aber wohl sehr wahrscheinlich wird ihr Charakter ein „Love-Interest“ für den von John Boyega gespielten Finn werden, der im Trailer zwar kurz zu sehen ist, jedoch in einer weiteren entwickelten Version eines Banktatankes auf dem Weg der Genesung ist

    Auch Daisy Ridley war es diesmal erlaubt ein wenig mehr zu verraten als dass noch der Fall vor zwei Jahren beim Panel zu EP7 war.

    Interessanterweise finde ich, dass gerade Ridley’s Erklärung, die im ersten Moment nach nicht viel klingen mag, doch sehr viel mehr Hintergrundinformation verrät als es den Eindruck macht:

    „Wenn man seinen Helden trifft ist es oft schwer die Erwartungshaltung dessen zu erfüllen, was man sich erhofft und oft ist es genau das Gegenteil als erträumt…“

    Ich denke, wenn wir Luke Skywalker wieder treffen, wird es anders sein als erwartet. Doch genaue Aussagen oder gar eigene Theorien behalte ich vorerst noch für mich. Denn gerade die Spekulationen nach der Veröffentlichung eines Trailers dieses Ausmaßes ist doch das Schöne. Und besonders Lukes Aussage am Ende des Trailers

    „It’s time for the Jedi to end.“

    ergibt genug Gesprächsstoff bis zur Veröffentlichung neuer Informationen.

    Nach der Präsentation des Teaser-Plakates war es letzten Endes endlich so weit und die ersten bewegten Bilder zu THE LAST JEDI wurden gezeigt. Mit tobenden Applaus und Standing Ovation wurde dieser erste Ausschnitt von den Fans aufgenommen.


    Für einen Teaser Trailer typisch zeigte man uns so viel ohne uns wirklich viel zu zeigen. Wie für eine Trilogie üblich wird auch der mittlere Teil der Geschichte weit düsterer Ausfallen als noch der Vorgänger und hier nicht nur die fünfte Episode der Sternesaga ein wenig widerspiegeln, sondern einfach das Erfolgsrezept erfolgreicher Trilogien oder Sagen weiterverwenden.

    Herr der Ringe, The Hobbit oder Harry Potter machten es nicht anders.

    Der „leichtherzige“ Beginn wird in der Fortsetzung von dunklen Geschehnissen überschattet um zu guter Letzt im Finale doch noch Erlösung zu finden.

    Allerdings hat Lucasfilm bereits bei ROGUE ONE den Mut bewiesen für eine gute Story aufs Ganze zu gehen und auch die Schattenseite der Helden zu zeigen und welch hoher Preis oft im Kampf gegen das Böse bezahlt werden muss. Ob Sie soviel Mut auch bei den Saga-Filmen beweisen, wage ich mich hier nicht zu behaupten. Doch mit Ryan Johnson am Regiestuhl könnte ich mir keinen besseren Regisseur vorstellen der diese Gratwanderung hinbekommen würde.

    Mit Filmen wie „BRICK“ (sein Erstlingswert) dem Ausflug ins TV Gewerbe für 3 Episoden von BREAKING BAD (wobei er meines Erachtens die wohl beste Episode der ganzen Serie mit Folge 51 „Ozymandias“ ablieferte und dafür zurecht mit einen DGA-Award der Directors Guild of America ausgezeichnet wurde) bis hin zum „Zeitreise Film“ LOOPER  mit Bruce Willis und Joseph Gordon-Levit in den Hauptrollen bewies Ryan Johnson nicht erst einmal das sein Talent für das schreiben und umsetzen von fantastischer Qualität ist.

    Ich kann es kaum erwarten zu sehen, welche Richtung Johnson mit der weit, weit entfernten Galaxie einschlagen wird.

    Spätestens am 15.12.2017 wissen wir es genau, wenn THE LAST JEDI in den österreichischen Kinos anläuft.


    Wer noch nicht zu den 30 Millionen Sehern (Stand 23/04/2017) gehört, oder wer den Trailer bis zum 15. Dezember in Dauerschleife sehen möchte:

    NEWSLETTER

    ÜBER "Michael"

    Beschreibung in 3 Worten: "Nerd by Nature" Als ihm die Titel "Filmfan", "Serienjunkie" und "Star Wars Geek" nicht mehr ausreichten beschloss er spontan in der Sonne liegend, den "Consolero" nach zu holen und ab nun seinen Senf auch öffentlich zu machen!
Kommentare (0)
Anzeige
Blogheim.at Logo
STAR WARS SPEZIAL: Episode VIII "The Last Jedi" - Ein erster Eindruck und alle Infos zusammengefasst - DailyGame