Blogheim.at Logo

Star Trek: Lower Decks Staffel 2 startet am 13.8. auf Amazon Prime Video

Bald geht es weiter mit Star Trek: Lower Decks in Staffel 2. Alle was ihr wissen müsst.

Artikel von
Star Trek: Lower Decks - (C) ViacomCBS Global Distribution Group, Amazon Prime Video

Die U.S.S. Cerritos ist auf Kurs zu neuen Abenteuern: Die zweite Staffel der animierten Comedy-Serie Star Trek: Lower Decks startet am Freitag, den 13. August 2021, bei Amazon Prime Video.

Jede Woche folgt eine neue Episode der zehnteiligen neuen Staffel, im englischen Original wieder mit den Stimmen von Jack Quaid und Tawny Newsome. Das Staffelfinale folgt am 15. Oktober 2021.

Advertisment

Star Trek: Lower Decks wurde von Emmy-Preisträger Mike McMahan (Rick and Morty, Solar Opposites) entwickelt und erzählt die Geschichte einer Hilfscrew, die im Jahr 2380 auf einem der unwichtigsten Schiffe der Sternenflotte, der U.S.S. Cerritos, dient.

Die Fähnriche Mariner, Boimler, Rutherford und Tendi müssen ihren Pflichten und ihrem Privatleben nachkommen, oft während das Schiff von einer Vielzahl von Sci-Fi-Anomalien erschüttert wird. Zur Sternenflotten-Crew, die in den “unteren Decks” der U.S.S. Cerritos wohnt, gehören Fähnrich Beckett Mariner, gesprochen von Tawny Newsome, Fähnrich Brad Boimler, gesprochen von Jack Quaid, Fähnrich Tendi, gesprochen von Noël Wells und Fähnrich Rutherford, gesprochen von Eugene Cordero. Zu den Charakteren der Sternenflotte, die die Brückenbesatzung des Schiffes bilden, gehören Captain Carol Freeman, gesprochen von Dawnn Lewis, Commander Jack Ransom, gesprochen von Jerry O’Connell und Doktor T’Ana, gesprochen von Gillian Vigman.

Bilder: (C) ViacomCBS Global Distribution Group, Amazon Prime Video

Die Serie wird von CBS’ Eye Animation Productions, dem neuen Animationsarm der CBS Studios, Secret Hideout und Roddenberry Entertainment produziert.

Alex Kurtzman und Heather Kadin von Secret Hideout, Rod Roddenberry und Trevor Roth von Roddenberry Entertainment und Katie Krentz (219 Productions) fungieren als Executive Producer an der Seite von Mike McMahan. Aaron Baiers (Secret Hideout) fungiert ebenfalls als Executive Producer. Titmouse (Big Mouth), die Emmy-prämierte unabhängige Animationsproduktionsfirma, dient als Animationsstudio für die Serie.

Mehr zu Star Trek

Neben zwei Kinofilmen, die sich in Arbeit befindet, tut sich auch in der Serien-Welt von Star Trek viel. Die vierte Staffel von Star Trek: Discovery befindet sich derzeit in Produktion und wird im Winter 2021 bei Netflix hierzulande ausgestrahlt. Wie es in etwa weitergehen wird hat bereits die Vorschau verraten.

Ob die Lower Decks alte Bekannte treffen werden in Staffel 2 ist noch ungewiss, auf jeden Fall wird Jean-Luc Picard in der gleichnamigen Star Trek-Serie Picard auf Q trefen.

AktuelleGames News