Blogheim.at Logo

Advertisment

Star Trek: Discovery Staffel 4 Trailer – Das hat die Vorschau verraten!

Was hat der neue Trailer zu Staffel 4 verraten? Wir haben die paar Sekunden Trailer "zerlegt", um mehr herauszufinden.

Artikel von
Star Trek: Discovery - (C) Premiere Pro, Netflix

Der erste Teaser-Trailer zu Star Trek Discovery Staffel 4 hat wohl mehr verraten, als wir uns erhofft hatten. Wir haben die ersten Sekunden genau angesehen und einiges an interessanten Details entdeckt.

Star Trek Discovery Staffel 3 wurde im Oktober 2020 uraufgeführt und diente als eine Art sanfter Neustart. Captain Pike und Co blieben in der Vergangenheit, während die USS Discovery ihre Handlung in das 32. Jahrhundert verlagerte. So weit wie noch nie eine andere Star Trek-Serie zuvor reist man in die Zukunft. Man entdeckte eine “Rest-Föderation” mit beschränkten Ressourcen durch die Galaxien zu reisen. Michael Burnham (Sonequa Martin-Green) und die Crew des “uralten” Schiffs konnte neue Kraft für die Föderation schöpfen und wieder Ordnung herstellen. Doch wie geht es weiter? Und wird Burnham weniger herumheulen?

Advertisment

Hier sind die “Hard-Facts” zu Star Trek Discovery Staffel 4

  • Die vierte Staffel von Star Trek Discovery startet noch 2021 auf Netflix (in den USA = Paramount+). Das wurde im ersten Teaser-Trailer bestätigt!
  • In der neuesten Staffel wird eine neue massive Bedrohung eingeführt, welche die USS Discovery fast zerstört.
  • Michael Burnham ist nun Captain der Discovery und trägt rot.

Es dauerte 3 Staffeln, aber nun hat Michael Burnham das Ruder auf der USS Discovery übernommen und bricht zu neuen Abenteuern auf. Anscheinend hat man aus der dritten Staffel “gelernt” und Fan-Wünsche erhört, sonst würde den begeisterten Star Trek-Fan nicht sofort eine massive Änderung auffallen. Doch seht den Teaser-Trailer zu Star Trek Discovery Staffel 4 zunächst selbst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Star Trek on Paramount+ (@startrekonpplus)

Book ist der Sternenflotte NICHT beigetreten

David Ajala als Cleveland „Book“ Booker erschien in Staffel 3 und lernte Burnham besser kennen. Die beiden führen eine romantische Beziehung und Book lernte die Sternenflotte kennen. Anscheinend ist er nun ein Teil der Crew, aber dann doch wieder nicht, weil er keine Offiziers-Kleidung der Sternenflotte trägt.

Man sieht das die grauen Pyjama-Uniformen, die die Crew der Discovery am Ende der dritten Staffel anhatte, ausgetauscht wurden. Nun erstrahlt man wieder in Farbe und ist wieder gut erkennbar, für Fernsehzuschauer. Book bleibt weiterhin in schwarz und ist anscheinend auch kein Offizier und wird anscheinend weiterhin als Berater für Burnham und der Crew dienen.

Die Bedrohung in der vierten Staffel heißt “Gravitationsanomalie”

Star Trek: Discovery hatte schon einige Bösewichte, mit denen es die Crew aufnehmen musste. Betrüger aus dem Spiegeluniversum, übermächtige KI-Programme und Klingonen scheinen aber Pausengegner gegen diesen neuen Fein aus Staffel 4 zu sein: Mutter Natur.

Für dich von Interesse:   Star Trek Discovery Staffel 4 startet nicht mehr auf Netflix

Wie Antony Rapp als Paul Stamets zugibt, muss sich die Sternenflotte auf eine 5 Lichtjahre breite Gravitationsanomalie einstellen. Tilly erklärt, dass die Bewegungen der Anomalie unvorhersehbar sind und die Opfer nicht unbedingt vorher gewarnt werden können. Reißt es sogar Planeten auseinander? Woher kommt diese Anomalie?

Das alles ist natürlich nicht die erste Super-Naturkatastrophe im Star Trek-Universum. Immerhin zerstörte eine massive Supernova Romulus. Oder die übermächtige Energiewolke aus Star Trek: The Motion Picture? Weiterhin bedient sich Discovery vieler Elemente, die wir bereits auf früheren Star Trek-Filmen und -Serien kannten.

Star Trek Discovery Staffel 4: Das Schiff steht in Feuer und Flammen!

Wird die Discovery in Staffel 4 zerstört? Man sieht die Brücke in Feuer und Flammen, auch ein Bild, dass Star Trek-Fans schon öfters in Filmen und Serien gesehen haben. Trotzdem flog das Schiff weiter. Irgendwo hat man immer noch eine Steuerkonsole gefunden.

Man sieht die Brücken-Crew “dramatisch” zur Seite werfen und die schwebenden Hinweise deuten darauf, dass die USS Discovery irgendwann in Staffel 4 von der Gravitationsanomalie erfasst wird und die Schiffsbrücke massiv beschädigt.

Das Schiff ist einzigartig und kann – aufgrund des Story-Plots – doch nicht aufgeben werden. Dafür ist es zu wichtig, immerhin kann man von Planet zu Planet hüpfen und benötigt keinen Warp-Antrieb, dank des Sporenantriebs.

Tilly als Commander?

Viele Star Trek Discovery-Fans waren überrascht von Mary Wiseman als Sylvia Tilly als Übergangskapitän. Immerhin entspricht das nicht der Rangordnung eines militärisch geführten Bündnisses. Gut, Burnham sitzt am großen Stuhl, aber ist Tilly jetzt Erster Offizier? Die beiden haben sich lange genug eine Mannschaftskabine geteilt um Freunde zu werden. Wahrscheinlich wird sie bis zur Rückkehr von Doug Jones als Saru als erster Offizier aushelfen.

Oder die Autoren entscheiden sich einmal, wer die Führungscrew der Discovery sein soll…

Vulcan/Ni’Var ist wieder Teil der Föderation

Star Trek: Discovery Staffel 3 enthüllte das überraschende Schicksal von Vulcan im 32. Jahrhundert. Inspiriert von der guten Arbeit von Spock schlossen sich die vulkanischen und romulanischen Zivilisationen zusammen und der Planet selbst wurde in Ni’Var umbenannt. Als Michael Burnham zum ersten Mal mit ihrer Wahlheimat zurückkehrt, waren die Beziehungen zwischen Ni’Var und der Föderation unglaublich angespannt.

Die Vulkanier und Romulaner waren sich beide nicht sicher, ob man der Sternenflotte in der Ära des Brandes noch vertrauen konnte. Burnhams Anwesenheit schuf jedoch eine Brücke zwischen den beiden Fraktionen, und ihre Mutter Gabrielle überzeugte Ni’Var, sich gemeinsam mit der Föderation gegen die Smaragdkette zu sammeln und die Wiedervereinigung einzuläuten.

Anscheinend werden die Vulkanier wieder mehr in der Föderation mitarbeiten. Oder man hat sich verbündet, weil die Gravitationsanomalie die gesamte Galaxie bedroht?

Kein neuer Captain mehr für die USS Discovery!

In keiner anderen Star Trek-Serie gab es so oft einen Captain-Wechsel! Nicht der Captain war die zentrale Figur, sondern Michael Burnham (und immer mehr die Crew der Discovery). Anders als ihre Vorgänger war es wir Burnham ein langer “Serien-Weg” auf diesen Posten. Man kann von dem Charakter halten was man möchte, aber irgendwie haben sich dann doch alle gefreut, als es passiert ist.

Für dich von Interesse:   Star Trek Discovery Staffel 4 startet nicht mehr auf Netflix

Und dabei wird es wohl auch die ganze Staffel (und darüber hinaus) bleiben: Michael Burnham ist Captain der USS Discovery im 32. Jahrhundert. Punkt.

Star Trek Discovery Staffel 4: Neue Sternenflotten-Uniformen

Während der dritten Staffel behielten die Zeitreisenden die blauen Uniformen aus dem 23. Jahrhundert an. In der bisher letzten Folge sieht man die Crew im faden Grau-Pyjamas mit gelben oder roten Streifen. Und man hat auf die Fans gehört und diese faden Uniformen ausgetauscht, gegen schöne bunte Hemden wie früher.

Im Teaser-Trailer zur vierten Staffel von Star Trek Discovery sieht man die Brücken-Crew in leuchtenden Farben, die Epochen der Vergangenheit widerspiegeln, aber einen dicken schwarzen Streifen bekommen haben. Und Burnham ist jetzt rot. Man sieht auch das Wissenschaftler weiter blau gekleidet sind, medizinisches Personal nun weiß und Ingenieure weiterhin gelb.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Rahmen des Star Trek: Discovery- Panels des First Contact– Tages wurde bekannt, dass das vorherige Ensemble wegen Zusammenstößen mit dem Set aufgegeben wurde. Dies kann passieren, wenn graue Kleidung auf ein metall-farbiges Schiff trifft. Was auch immer die Überarbeitung veranlasste, die neuen Uniformen der vierten Staffel sind viel hübscher anzusehen.

Saru is back!

Als Star Trek Discovery Staffel 3 zu Ende ging, hatte Saru (gespielt von Doug Jones) eine Auszeit von der Sternenflotte benötigt. Der scheidende Kapitän beabsichtigte, den geretteten Su’Kal unter seine Fittiche zu nehmen und ihn über das Leben in der Außenwelt und ihrer Heimatwelt aufzuklären. Glücklicherweise wird er zur Serie zurückkehren. Man sieht ihn in der Umgebung seines Heimatplaneten, aber nicht in einer Sternenflotten-Uniform. Diese Szene könnte früh in der vierten Staffel zu sehen sein, während er sich noch auf Kaminar befindet.

Am Ende des Teaser-Trailers gibt es aber einen entscheidenden Hinweis, als Burnhams Hände von einen Kelpianer gedrückt werden, der eine rote Uniform trägt. Also dürfte Saru wohl wieder auf die Brücke der USS Discovery zurückkehren, als erster Offizier!

Book: Der “Gedanken-Held”

Eine andere Szene mit Tara Rosling als Präsidentin T’Rina zeigt Book auf der Oberfläche eines Planeten – höchstwahrscheinlich Ni’Var – und der Präsidentin, die nach seinem Gesicht greift. Aufgrund der mysteriösen Fähigkeiten von Book als Empath wäre dies jedoch keine gewöhnliche Gedankenverschmelzung. Book stammt vom Planeten Kwejian und verfügt über die seltene Fähigkeit, mit Tieren und Pflanzen zu kommunizieren. Das könnte spannend werden, was dabei rauskommt.

Star Trek Discovery Staffel 4 startet womöglich im Herbst 2021 auf Netflix. Alles was wir bisher zur vierten Staffel wissen, haben wir euch in “Alles zu Cast, Episoden, Trailer und Release” zusammengetragen!

AktuelleGames News