Release-Fenster genannt!

Prince of Persia: The Sands of Time Remake – Wir erhalten ein Lebenszeichen!

Lange war es still um das Remake das "Fan-Favorites". Jetzt erhalten wir einen möglichen Zeit-Horizont für des Prinzens Abenteuer!

Prince of Persia: The Sands of Time Remake

Prinz, wo bist du bloß hin? Haben sie einen Frosch aus dir gemacht? Nur wessen Kuss bringt dich zurück auf unsere Konsolen?! – Nach langen Jahren ohne Gewissheit, haben wir nun ein Release-Fenster für das Remake von Prince of Persia: The Sands of Time erhalten.

Ubisoft hat angekündigt, dass der Titel ein Release-Fenster für 2026 bekommen hat. Ursprünglich war es im September 2020 angekündigt und befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits zweieinhalb Jahre bei den indischen Studios Ubisoft Pune und Ubisoft Mumbai in der Entwicklung und sollte im Januar 2021 veröffentlicht werden. Für den Neustart sind die Ubisoft-Studios in Montreal und Toronto verantwortlich.

Ursprünglicher Artikel von Adnan Siddiqi vom 31. Oktober 2021:

Groß war der Hype im vergangenen Jahr, als Ubisoft plötzlich eine Remastered-Version von Prince of Persia: The Sands of Time ankündigte. Die Vorstellung erfolgte in einem ihrer Showcases noch vor dem Erscheinen der PS5 und Xbox Series X. Der Remaster des Prinzen wurde auch nur für die „alten“ Generationen PS4 und Xbox One angekündigt. Doch gleich nach dem ersten Trailer gab es einen Shitstorm der Extraklasse. Die Fans waren enttäuscht von der Grafik des Trailers, die „Motivation“ der Entwickler und von Ubisoft wurde angezweifelt.

Ubisoft reagierte sofort und verschob den geplanten Release von Weihnachten 2020 auf den Frühling 2021. Später sollte aber eine erneute „Entschuldigung“ von Ubisoft folgen. In dieser teilten sie den Fans mit, dass aufgrund von Corona und Ressourcen-Engpässen kein Erscheinungsdatum definiert werden kann und die Produktion weiter verzögert wird. Und so verschwand der Prinz selbst im Sand der Zeit.

Ein Lebenszeichen – Die Entwickler melden sich zu Wort

Jetzt ist erneut einiges an Zeit vergangen. Völlig unerwartet meldet sich plötzlich Ubisoft mit einem Statement zum Status von Prince of Persia: The Sands of Time. Laut den Entwicklern heißt es, wenn „alles nach Plan läuft, dann ist eine Veröffentlichung im kommenden Geschäftsjahr realistisch“. Das Geschäftsjahr bei Ubisoft läuft vom 1. Aprill 2022 bis zum 31. März 2023. Mit Stand heute ist dies also ein mögliches Erscheinungsfenster von eineinhalb Jahren. Und dies nur, „wenn alles nach Plan läuft“. Sprich in einem Fall, wo es nicht nach Plan läuft, ist eine Verschiebung in das nächste Geschäftsjahr möglich. Dieses würde sich dann bis Ende März 2024 strecken!

Oh mein Prinz

Es ist wirklich schade. Die Ankündigung des Remasters von Prince of Persia: The Sands of Time sorgte für eine wirklich große Freude in der Community. Bereits vor der Ankündigung gab es eine Menge Gerüchte. Darunter tauchten auch eine unveröffentlichte Demo eines neuen Prince of Persia Spiels auf, welches seit Jahren auf Youtube vor sich hin dümpelte. Vor allem schaffte es Hoffnung, das bei Erfolg vielleicht gar die komplette Trilogie erneut aufgelegt wird. Wie wir in einem unserer Beiträge erzählten, zählt Prince of Persia: The Warrior Within zu einem der besten Spiele aus der PS2-Ära. Ich bin kein Fan von Remaster-Games, aber da hätte ich sogar zugegriffen.

Hier stellt sich dann natürlich erst recht die Frage, würde 2023 eine Veröffentlichung des Remasters nur auf PS4 und Xbox One überhaupt Sinn machen? Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir hier eine Antwort erhalten. Doch wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Mehr zum Thema