Blogheim.at Logo

Microsoft uns seine Exklusivtitel, wie Sea of Thieves. Kommt da noch mehr?

Lerne den großen Riesen aus Redmond zu verstehen...

Artikel von
Sea of Thieves - (C) Rare, Microsoft

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Sea of Thieves für das “Xbox Jahr 2018” ein notwendiger Titel ist. Nicht nur um den Kauf einer Xbox One X gegenüber seiner/seinem Partnerin/Partner rechtzufertigigen, sondern auch um mit Exklusivität aufzuzeigen. Crackdown 3 lässt nämlich mit konstanten Verzögerungen auf sich warten und State of Decay 2 erscheint erst Ende des Jahres (wenn überhaupt).

Die letzten Monate waren überhaupt “rarer Boden” in Sachen Exklusivität auf der Xbox-Plattform. PlayerUnknown’s Battlegrounds ist mehr als ein glanzloser Port, Halo Wars 2 war gut – aber nicht überzeugend (Link zum Spieletest auf DailyGame) und da blieb eigentlich nur Forza Motorsport 7, welches seit Jahren eine fixe Konstante ist.

Advertisment

[amazon_link asins=’B00ZRKAL7K’ template=’DailyGame-ProductLink’ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE’ link_id=’93ecb027-2e9f-11e8-9ee4-ade11095c268′]

Episch? Magisch? Oder einfach nur Herumfahren unter Freunden?

Sea of Thieves – Das PlayStation-Killer-Game?

Mit den sterblichen Überresten der legendären Entwicklerlegende RARE (Absicht die Steigerung) sollte da schon etwas mehr Saft im Becher sein. Denkt man. Hofft man.

Allerdings zeigt sich die Community zum Teil ein wenig “gefrotzelt”, wie wir Österreicher so gerne sagen. Die Spielewelt sei leblos, die Inseln wunderschön, aber der Kampf sei so leer. Man gewinnt nicht durch Geschicklichkeit, sondern durch draufhalten. Ist halt irgendwie so wie bei Destiny damals… Eine Schifffahrt die ist lustig, vor allem mit guten Freunden. Dann ist es so wie bei The Legend of Zelda – The Wind Waker (Gamecube): Man segelt halt bis zur nächsten Insel und wartet bis etwas passiert. Es ist nur eine Frage der Ansichtssache, ob einem solch ein Titel gefällt – oder eben nicht. So wie damals bei Destiny… Da hatten auch viele eine andere Erwartung.

Für dich von Interesse:   Ubisoft+ kommt für Xbox, aber nicht für den Xbox Game Pass!

Sea of Thieves muss noch wachsen!

Seien wir uns ehrlich. Welcher Spiele-Entwickler veröffentlicht noch solche Games in dieser Dimension und gibt alle Inhalte auf einmal online? Für Sea of Thieves bezahlt man nur einmal seine (aktuell) 60 Euro und darf am Weltmeer mitpaddeln, zumindest zum Start des Titels wurde das von Rare versprochen, dass für zusätzliche Inhalte nichts bezahlt werden muss (Link: DailyGame)! Außerdem ist Sea of Thieves Teil des Xbox Game Pass‘es, also dem NETFLIX für Videogamer. Und der ist schon für 9,99 Euro pro Monat verfügbar (Link: Amazon.de).

[amazon_link asins=’B079Y36827′ template=’DailyGame-ProductLink’ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a3381784-2e9f-11e8-a6bd-63e9539102f4′]

Willkommen im Xbox-Ökosystem

Erst wenn du im Ökosystem von Xbox angekommen bist, wirst du erst richtig in die Familie aufgenommen. Wenn man sich die “Exklusiven Games” für Xbox One für 2018 ansieht, dann bemerkt man eine Schnittstelle zwischen State of Decay 2, Crackdown 3 und Sea of Thieves: Die Kooperative Komponente. Sea of Thiefes erhält nun einen Battle Pass und startet in Season 1.

Und das ist eigentlich das, was Xbox eigentlich seit Beginn besser kann als PlayStation. Dafür hat Sony die besseren Singleplayer-Games, unbestritten.

[amazon_link asins=’B071X41DML’ template=’DailyGame-ProductLink’ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE’ link_id=’acb76d0a-2e9f-11e8-9890-5d3b6acd3c4b’]

AktuelleGames News