Dailygame.at

Klage gegen Riot Games wegen Diskriminierung und sexueller Belästigung wurde vorläufig beigelegt

League of Legends - (C) RIOT Games, Tencent

Die Sammelklage gegen Riot Games wegen angeblicher Diskriminierung und sexueller Belästigung wurde vorläufig beigelegt. Nach einer scheinbar unternehmensinternen Überprüfung stellte Riot fest, dass solche Bedenken “keine systemischen Probleme” darstellten, gelangte aber schließlich zu einer “grundsätzlichen Einigung”, um die Klage beizulegen.

Riot Games befand sich zum ersten Mal in auf der “Anklagebank”, nachdem im Dezember 2018 ein Bericht veröffentlicht worden war, in dem dargelegt wurde, wie Studio-COO Scott Gelb wegen unprofessionellen Verhaltens suspendiert wurde. Insbesondere wegen körperlicher Belästigung, bei der Mitarbeiter an einem sogenannten “Comedy-Stück” beteiligt waren. Nach der Suspendierung von Gelb tauchten bald weitere Aussagen auf, die auf mutmaßliche sexuelle Handlungen und Diskriminierungen Hinweise geliefert haben. Damit wurden Anschuldigungen laut, dass das Unternehmen gegen das kalifornische Equal Pay Act verstoßen habe.

Im Mai veranstalteten die Mitarbeiter von Riot Games einen Streik und forderten eine Änderung des Schiedssystems des Unternehmens, doch das Unternehmen lehnte dies zumindest vorläufig ab.

RIOT Games

RIOT Games

Bis Juni waren die Macher von League of Legends wegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts einer staatlichen Untersuchung unterzogen worden. Das kalifornische Department of Fair Employment Housing beantragte eine gerichtliche Anordnung, wonach das Studio im Rahmen der Untersuchung auf Vergütungsdetails für Mitarbeiter verzichten muss. Diese bezog sich auf “angebliche ungleiche Bezahlung, sexuelle Belästigung, sexuelle Übergriffe, Vergeltungsmaßnahmen und geschlechtsspezifische Diskriminierung bei Auswahl und Beförderung” von Studioangestellten.

Riot Games regelt Sammelklage wegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts

Bis heute haben Vertreter des Spieleentwicklers auf der Website von Riot Games bekannt gegeben, dass sie “eine grundsätzliche Einigung zur Beilegung der Sammelklage gegen Riot erzielt haben”. Nach einer gemeinsamen Pressemitteilung von Riot und dem Anwalt des Klägers sind beide Parteien bereit, eine gerichtliche Genehmigung für den Vergleich zu beantragen.

“Wir sind jedem Rioter dankbar, der seine Bedenken geäußert hat, und glauben, dass diese Entschließung für alle Beteiligten fair ist”, so Riot-CEO Nicolo Laurent. “Mit dieser Vereinbarung bekennen wir uns zu unserer Verpflichtung, den besten und schnellsten Weg für alle Rioter und Riot zu finden, um voranzukommen und zu heilen. Im vergangenen Jahr haben wir erhebliche Fortschritte bei der Weiterentwicklung unserer Kultur erzielt und werden dies auch weiterhin tun.” treiben Sie diese Arbeit weiter voran, da wir uns bemühen, das umfassendste Unternehmen im Gaming-Bereich zu sein.”

Insgesamt arbeiten rund 1.500 Mitarbeiter bei Riot, welches 2006 gegründet wurde. Das Unternehmen hinter League of Legends hat im Jahr beinahe 2 Milliarden US-Dollar Umsatz und ist eine Tochtergesellschaft des weltweit größten Videospiele-Publishers Tencent (China).

Kommentare

Kommentar verfassen

AktuelleGames-News

Hitman 2 - (C) IO Interactive

HITMAN 2: Neuer Trailer zeigt die Malediven

Games

Warner Bros und IO Interactive haben einen neuen Trailer zu HITMAN 2 online gestellt. Dabei präsentiert man Haven Island auf den Malediven. Der brandneue Sandbox-Schauplatz zeigt uns ein prunkvolles Resort vor der indischen Küste. Haven Island wird für alle Season-Pass-Besitzer ab dem 24. September verfügbar sein. Die Geschichte folgt direkt den Ereignissen des Auftrags in…

FIFA 20 - (C) EA Sports

FIFA 20: Ist man beim Online-Gaming nur mit Lootboxen erfolgreich?

Zwischendurch

Die Thematik beschäftigt uns schon länger: Ist man mit Lootboxen erfolgreicher beim Online-Gaming? Nun ja, bei den meisten Videospielen trifft das nicht zu. Doch es gibt immer mehr, auch populäre Titel, die sich mit dieser Mechanik nicht nur das Budget des Publishers aufbessern, sondern auch Einschnitte ins Gameplay bringen. Modernes Cheaten oder Notwendigkeit? Oder gar…

The Last of Us Part II - (C) Naughty Dog, Sony

The Last of Us Part 2: 3 Stunden Gameplay-Material kommen auf uns zu!

Playstation

Letzte Woche stellte sich heraus, dass Naughty Dog noch im September ein Medienereignis für den kommenden The Last of Us Part 2 veranstalten wird. Jetzt könnten uns neu aufkommende Informationen ein klareres Bild davon gegeben haben, was dieses Ereignis mit sich bringen wird. Daniel Ahmad, Senior Analyst bei Niko Partners, berichtet auf Twitter, dass das…

GameStop in den USA - (C) GameStop

GameStop: So sollen die Läden nach dem Redesign aussehen

Games

Das neue Design der GameStop-Stores ist online durchgesickert. Der Videospielehändler hatte Pläne angekündigt, das Layout seiner Geschäfte im Rahmen seines GameStop-Neustartplans zu ändern, bei dem das Unternehmen auch mehr als 100 Mitarbeiter und Manager entlassen hat. Am 8. September veröffentlichte eine Filiale von GameStop in Oklahoma ein Video über das neue Store-Design auf Facebook und…

Borderlands 3 - (C) Gearbox

Borderlands 3 hat sgoar eine Super Mario Gun

Games

Die Borderlands-Serie ist bekannt für ihren Humor, zu dem das Referenzieren und Parodieren beliebter Fernsehsendungen, Filme und sogar anderer Videospiele gehört. Borderlands 3 hat diese Praxis wirklich auf eine ganz andere Ebene gebracht. Das Spiel steckt voller Easter-Eggs, von denen viele an verschiedenen Waffen befestigt sind, z. B. am “Mario-Compressing Superball”. Der Compressing Superball, eine…