Blogheim.at Logo

Elden Ring: Speedrunner beendet das Spiel in nur 2,5 Stunden

Speedrunner beendent den Open World Giganten in nur 2,5 Stunden und ohne auch nur einmal zu sterben

Kampf zu Pferd Elden Ring © Bandai Namco From Software

Elden Ring ist zwar erst seit ein paar Wochen auf dem Markt, das hat Spieler allerdings nicht davon abgehalten es auf den schnellsten Weg zu beenden. Ein Elden Ring-Spieler war nicht nur bei seinem Versuch erfolgreich, sondern konnte den Lauf auch beenden, ohne auch nur ein einziges Mal zu sterben.

YouTube video

WERBUNG

From Software-Spiele sollen schwierig sein. Was spätestens seit der Entschuldigung des Elden Ring Direktors klar ist. Dieser hatte sich bei den Spielern entschuldigt die das Spiel zu schwierig finde. Miyazaki gab sogar zu, dass er die Spiele selbst schwierig findet und ziemlich oft stirbt, wenn er sie spielt. Diese Entschuldigung richtete sich eindeutig nicht an die Spieler, die es bereits beendet haben. Mit Sicherheit aber auch nicht an diese die verschiedene Bosse mit lächerlichen Controllern besiegt haben.

Viele Speedrunner setzen Glitches und Bugs ein, um Bereiche zu überspringen und schneller durch Spiele zu kommen. Doch Speedrunner Niko Bellic fand einen anderen Weg. Er begann seinen Lauf mit der Vagabunden-Klasse und eilte zu den Gatefront-Ruinen, um schnell an das Reittier Torrent zu gelangen. Dieses ermöglichte ihm fast alle „unwichtigen“ Abschnitte für das Beenden Elden Rings zu überspringen.

Niko Bellic nutzte lediglich Möglichkeiten die das Spiel von sich aus ermöglicht um störungsfrei in Late-Game Bereiche zu gelangen. Dabei benutze er für den gesamten Lauf die Startwaffe der Vagabunden-Klasse. Er verließ sich lediglich auf die hohen Kraft und Geschicklichkeits Werte und natürlich auf das eigene Können. Mit nur 2,5 Stunden Spielzeit und nicht einen einzigen Tod konnte er dieses auch wirklich unter Beweis stellen. Jetzt liegt es an anderen Speedrunnern diesen unglaublichen Rekord zu brechen.

Für DICH interessant:   Game of Thrones: Fortsetzung mit Jon Snow kommt

Elden Ring - (C) Bandai Namco, FromSoftware

Während Niko Bellic das Spiel so schnell wie möglich beendete, schlug ein anderer Streamer mit unkonventionelleren Mittel zu. SuperLouis64 besiegte Godrick mit Bananen als Controller. Dies geschah nur eine Woche, nachdem SuperLouis64 einen Boss in Elden Ring mit einem Nintendo Ring Fit-Controller besiegt hatte.

Der Streamer musste auf der Stelle joggen um seinen Charakter vorwärts zu bewegen. Den Controller drücken um anzugreifen und in die Hocke gehen um sich zu heilen. In einem einzigen Versuch gelang ihm das auch.

Unsere Review zu Elden Ring könnt ihr hier finden

Elden Ring ist jetzt für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S verfügbar.

AktuelleGames News