Verbinde dich mit uns!

Technik&Web

Virtual Reality

Drone Champions League: Drohnen-Rennsport hält Einzug in Europa

Markus D. Bauer

Geschrieben

am

Die im Jahr 2016 in Liechtenstein gegründete „Drone Champions AG“ etabliert Drohnen-Rennen als neuen Trendsport. 

Highspeed-Rennen mit Hightech-Fluggeräten 

Bei einem Drohnen-Rennen werden Flugroboter mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h mit millimetergenauen Joystick-Bewegungen durch Gates und Pylonen (Toranlagen) hindurch gesteuert. Die Piloten sehen die Rennstrecke mit einer Virtual Reality-Brille aus der Ich-Perspektive. Der „Racer“ hat das Gefühl, er würde selbst im Cockpit der Drohne sitzen. Richtig bekannt wurde der Sport im März letzten Jahres durch den World Drone Prix in Dubai. Insgesamt gab es dort Preisgelder von einer Mio. Dollar zu gewinnen.

Die virtuellen Kapitäne verwenden bei ihren Rennen, bei denen zwischenzeitlich die Renndrohnen aus ihrem Blickfeld verschwinden, so genannte FPV-Videobrillen. Das sind Brillen, mit denen ein First-Person-View-Flug realistisch ausgeübt werden kann. Die lediglich 600 g leichten Drohnen werden durch vier Motoren angetrieben und beschleunigen von 0 auf 100 in ca. 1,8 Sekunden. Durch verschiedenfarbige LEDs an den Renndrohnen weiß der Zuschauer jederzeit, wo sich sein Favorit auf der Rennstrecke befindet.

Packende Bilder im TV und auf Videowalls 

Die auf höchstem Niveau ausgetragenen Drohnen-Rennen werden bewusst an spektakulären Orten ausgetragen. Auf der mythisch anmutenden Location der Burgruine Reutte wurde das Rennen beispielsweise in Echtzeit über Videowalls mit Zeitnehmung und Live-Moderation zu einem mitreißenden Erlebnis. TV Produktion und professionelle Medienarbeit liefern spektakuläre Bilder um die Events einem breiten Publikum präsentieren zu können und für Sponsoren attraktiv zu machen.

Die Formel 1 der neuen Generation? 

Moderne Drohnen sind praktisch unzerstörbar. Bei einem 100-km/h-Crash müssen höchstens Kleinteile ausgetauscht werden, das hochwertige Karbongehäuse nimmt keinen Schaden. Da sich der Kaufpreis zudem in leistbaren Grenzen bewegt, entwickelt sich der Drone-Racing zunehmend zu einem Breitensport, schwerpunktmäßig in der Altersgruppe der 15 bis 45jährigen, wobei sich häufig Vater-Sohn-Teams bilden. 2

DLC – Bild vom Rennen aus Paris

Genaues, leicht verständliches Reglement entscheidet über Sieg 

In der Drone Champions League wird in „Vierer-Heats“ gestartet. Ein Heat dauert ca. zwei Minuten á vier Runden. In der Qualifying-Phase treten 40 geladene Piloten an, wobei nur 32 Piloten davon in einem K.O.-Raster um den Sieg fliegen. Die finalen 12 Bestplatzierten erhalten bei jedem Drone Champions League-Rennen eine bestimmte Punkteanzahl. Wer am Ende der Saison den höchsten Punktestand aufweist, ist der Gesamtsieger der Drone Champions League.

Jedes Gate und jedes Hindernis müssen vom Piloten für eine gültige Runde bewältigt werden. Stürzen in einem Lauf mehrere Flugroboter ab, so ist die bis dahin vom abgestürzten Racer zurückgelegte Strecke für die Punktevergabe entscheidend. Absichtlich begangene Regelverstöße oder wissentlich herbeigeführte Zusammenstöße mit anderen Drohnen werden mit einer Disqualifizierung geahndet.

Die Macher 

Die Idee der Drone-Champions-League wird von zwei jungen Visionären aus Liechtenstein und Deutschland vorangetrieben: Dominik Roch ist Drone-Racer der ersten Stunde und Szenekenner sowie dem Aviation-Ingenieur und Kunstflugpiloten Herbert Weirather.

Du willst keine Games-News von DailyGame mehr verpassen? Folge uns auf Facebook!

Advertisement
Kommentar schreiben

Games

Playstation

Technik&Web

My Playstation vorgestellt

Simon Nebl

Geschrieben

am

von

Endlich stehen die PSN-Features auch im Browser zur Verfügung.

Der heute von Sony vorgestellte und direkt live gestaltete Online-Service My Playstation bietet Zugriff auf sämtliche Funktionen des Playstation Networks.

Ihr könnt unter Anderem euer Profil bearbeiten, Trophäen einsehen, Freunde finden, Freundschaftsanfragen verwalten und Nachrichten verschicken. Netter Bonus hierbei ist, dass man Dateien von seinem PC verschicken kann. Auch seht ihr den Online-Status und das aktuelle Spiel eurer Freunde, sowie aktuelle Mitteilungen und Partyeinladungen.

Außerdem bietet My Playstation Zugriff auf eure Kontoverwaltung, wobei man hierbei auf die bereits bekannten Seiten für das Accountmanagement von Sony weitergeleitet wird.

My Playstation ist auf die Nutzung im Browser auf dem PC wie auf Mobilgeräten optimiert. Empfohlen werden von Sony Browser für Windows 10, MacOS 10, iOS 10 oder höher und Android 5 oder höher.

Quelle: Playstation Blog

 

Weiterlesen

Technik&Web

Neuer Apple-Store in der Wiener Kärtner Straße

Markus D. Bauer

Geschrieben

am

von

Wie Apple meldete wird der neue Store in der Kärtner Straße 11, 1010 Wien, am Samstag den 24. Februar 2018 um 9:30 Uhr morgens eröffnet.

Apple bewirbt den neuen Store mit folgender Mitteilung:

Servus, Wien. Bald öffnet Apple Kärntner Straße seine Türen. Hier findest du alles, was du brauchst, um deine Ideen zu verwirklichen. Komm vorbei und feiere mit uns die große Eröffnung am 24. Februar um 09:30 Uhr.

Angeboten werden sollen, außer dem üblichen Apple-Geräten, Fotosafaris bei denen man sein iPhone besser kennenlernt sowie das “Music Lab”, wobei einem gezeigt wird wie man seine eigenen Beats produziert und seinen eigenen Sound kreiert. Desweiteren soll es jede Woche die “Kids Hour” geben, bei dem der Kreativität keine Grenzen gesetzt werden in Sachen Programmieren, Malen, Musik machen, Fotografieren oder Video drehen. In den sogenannten “Zeichensafaris” lernen Apple-User mit dem iPad Pro und dem Apple Pencil zeichnen, malen und skizzieren.

Kauftipp:
Apple MQAC2ZD/A iPhone X 14,7 cm (5,8 Zoll), (64GB, 12MP Kamera, Auflösung 2436 x 1125 Pixel) Space Grau bei Amazon.de für EUR 974,00 bestellen

Weiterlesen

Technik&Web

Xbox

Xbox One X und Xbox One S (!) erhalten bald eine 1440p-Auflösung

Markus D. Bauer

Geschrieben

am

von

Das die Xbox One X zukünftig 1440p-Auflösung unterstützen wird, war uns aufgrund der Systemleistung der High-End-Konsole klar, dass jedoch auch die Xbox One S hochauflösend wird ist eine sehr positive Überraschung!

Kevin Gammill, der Programm-Manager für die Xbox-Partner-Gruppe von Microsoft, hat bestätigt, dass beide Konsolen Unterstützung für die 1440p-Auflösung erhalten werden – vorerst für Mitglieder des Preview-Programms. Vermutlich wird es bald darauf auch für alle anderen verfügbar sein!

Also, für diejenigen von euch, die 1440p (oder höhere Auflösung als HD) Bildschirme verwenden, sieht es so aus, als ob Ihre Xbox One X- und Xbox One S-Konsolen in Kürze die Ausgabe in den Auflösungen nativ unterstützen werden.

Ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis für die Slim-Version der Xbox One!

Kauftipp:
Xbox One S 500GB Konsole + Forza Horizon 3 + Hot Wheels DLC bei Amazon.de für EUR 279,99 bestellen

Weiterlesen

Games

PC-Games

Playstation

Technik&Web

TOP

Xbox

Gamer-Blog: Wird Google den Gaming-Markt mit einer eigenen Konsole aufmischen?

Markus D. Bauer

Geschrieben

am

von

Der Gaming-Markt ist die letzten 30 Jahre ordentlich gewachsen! Mittlerweile an die 100 Milliarden US-Dollar schwer. Und die Gaming-Branche wächst weiter, daran verdienen möchte zukünftig auch mehr Google.

Nicht nur die großen Heim-Konsolen-Hersteller Microsoft, Sony und Nintendo müssen sich vor dem kommenden Cloud-basierten Gaming-Streaming-Dienst aus dem Hause Google fürchten, sondern auch die PC-Plattformen wie Valve, Origin & Co. Das Projekt Yeti soll Gamern zum monatlichen Abopreis eine Fülle an Möglichkeiten bieten. Und laufen soll es auf so gut wie jedem Endgerät das schnelles Internet verträgt.

Cloud-basiertes Gaming, wie es auch Sony mit PlayStation Now bietet hat jedoch einen großen Nachteil: Die Hardware steht nicht vor Ort und wenn die Datenübertragungsrate nicht reicht, was dann? Für rund 15 Euro bietet PlayStation Now auch nicht die aktuellsten Titel an, ähnlich wie Film-Dienste – welche ebenso nicht gleich zum DVD/Blu-ray-Start mitdabei sind, sondern erst Monate später nachreichen. Microsoft bietet den Xbox Game Pass an, jedoch muss man die Titel zuerst herunterladen. Es handelt sich dabei um keinen Cloud-Dienst, sondern lediglich um ein Spiele-Abo.

Kauftipp:
Xbox One X 1TB Konsole + Forza Motorsport 7 - Standard Edition bei Amazon.de für Derzeit nicht verfügbar bestellen

Was soll der Google-Dienst dann kosten?

Derzeit ist nicht bekannt mit welchen “Geschützen” Google auffährt. Ob es sich dabei “nur” um Casual-Games handelt oder ob Yeti mit AAA-Videospielen aufwarten kann ist derzeit noch nicht bekannt. Das Google größtes plant dürfte irgendwie auf der Hand liegen, nachdem der ehemalige PlayStation- und Xbox-Manager Phil Harrison eingestellt wurde. Er wurde sicherlich nicht nur wegen dem schönen Wetter nach Kalifornien geholt.

Um in den Gaming-Markt profisionell einsteigen zu können muss man zuerst einmal die Geldbörse tief aufmachen. Vielleicht geht ja Google gar auf Einkaufstour und krallt Microsoft und Sony die Exklusiv-Titel weg? Immerhin haben die Redmonder vom “Fenster-Konzern” die Zeichen der Zeit erkannt und möchten nun auf große Shopping-Tour gehen und gleich einen großen Namen unter ihrer Flagge bringen. Sony hat hier aktuell die Nase vorne.

Man wird sehen was und Google bringen wird. Vielleicht auch nur heiße Luft, wenn man dann “nur” Candy Crash Saga und Konsorten anbietet…

Weiterlesen

Technik&Web

SQUID App ist ab sofort in Österreich im Google Play Store/App Store erhältlich – DailyGame mit dabei!

Markus D. Bauer

Geschrieben

am

von

SQUID – eine News App für Millennials, um Nachrichten zu finden, zu lesen und mit ihnen zu interagieren. Egal ob regional oder global, ob Sport oder Fashion – Millennials erhalten die Nachrichten, die sie wirklich interessieren.

Alle Lieblingsthemen aus Zeitungen, Magazinen und Blogs direkt in einem personalisierten Newsfeed:

  • über 100 News-Kategorien
  • personalisierter und bildzentrierter Nachrichtenfeed
  • Millennials können zwischen 9 Ländern wechseln und News in den jeweiligen Landessprache erhalten
  • Kombination aus regionalen und globalen News
  • kreative Tools um den Artikeln einen persönlichen Touch zu verleihen

Beim Start mit dabei ist auch DailyGame in der Kategorie “Gaming”!

So sieht’s aus!

„Wir wollen jüngeren Generationen helfen, das Nachrichtenlesen als eine unterhaltsame, wertvolle und engagierende tägliche Aktivität neu zu entdecken”, so Johan Othelius, Geschäftsführer und Gründer von SQUID.

SQUID ist gratis in Österreich im Google Play Store und App Store erhältlich. Die App ist neben der österreichischen Version auch in Englisch, in Französisch, in Italienisch, in Niederländisch, in Spanisch, in Polnisch und in Russisch verfügbar. Für alle Globetrotter bieten wir SQUID auch in einer internationalen Version mit länderübergreifenden Quellen an. Die App wurde von Njuice AB entwickelt, einem Mobilentwicklungs-Startup in Stockholm, Schweden.

Weiterlesen