Diablo 4: Entwickler Livestreams zur Season 2 angekündigt

Eine detaillierte Vorschau auf die kommende Season

Diablo 4 - (C) Blizzard Entertainment

Blizzard hat offiziell enthüllt, dass zwei Entwickler-Livestreams vor der zweiten Saison von Diablo 4 veranstaltet werden. Die „Season of Blood“ wird am 17. Oktober veröffentlicht und wird Vampire als Hauptgegner vorstellen, was den Spielern mehr Inhalt und neue Herausforderungen bietet.

Obwohl man sagen kann, dass Diablo 4 sehr erfolgreich veröffentlicht wurde, war sein bisheriger Weg umstritten. Nach einem positiven Start wurde die „Season of the Malignant“ von Diablo 4 kritisiert, da sie Nerfs zu bestimmten Builds hatte und nicht viel mehr neuen Inhalt bot. Am 15. September jedoch deutete der Chef von Diablo 4, Rod Ferguson, bereits die nächste Saison an und behauptete, dass die „Season of Blood“ zwei „Deep Dive“ Streams bekommen würde, welche nötig wären, um in der Tiefe zu erklären, wie viel Inhalt die neue Saison bringen würde.

Livestreams mit den Entwicklern zu Season 2 von Diablo 4

Blizzard hat nun offiziell das Datum der Entwickler-Livestreams bekannt gegeben, die den Spielern mehr Informationen über die kommende „Season of Blood“ von Diablo 4 geben werden. Der erste wird am 4. Oktober um 11 Uhr PDT stattfinden. Laut einem Blogpost der Entwickler wird der erste Livestream Licht auf viele Updates zur Lebensqualität werfen, die in Saison 2 präsent sein werden, wie mehr Stash-Platz oder Verbesserungen bei der Funktionsweise von Dungeons und Mounts.

Auch nach der Hauptveranstaltung werden die Spieler die Möglichkeit haben, direkt Fragen an die Entwickler zu stellen. Sechs Tage später, am 10. Oktober, wird ein weiterer Stream gestartet, der diesmal auf die Änderungen des Klassenbalances in der neuen Saison fokussiert sein wird.

Momentan ist bereits bekannt, dass die 2. Saison von Diablo 4 einen neuen „Vampire Hunter“ Begleiter namens Erys und eine neue Questreihe bringen wird, die nach Liliths Niederlage angesiedelt ist und sich auf einen Vampirfürsten konzentriert, der Sanctuary angreifen wird. „Season of Blood“ wird auch mit 5 neuen und zurückkehrenden Endspiel-Bossen kommen, die den Gamern erlauben, einige der seltensten Items im Spiel zu finden, indem sie diese besiegen.

Es wird interessant sein zu sehen, was Blizzard für „Season of Blood“ geplant hat, da die Spieler mehr Inhalt erwarten, um weiterzuspielen. Ein Spieler konnte zum Beispiel bereits in Saison 1 von Diablo 4 das maximale Level in allen Klassen erreichen. Während die meisten Spieler bei Weitem nicht so viel gespielt haben, ist es essentiell, dem Titel mehr Inhalt zu geben, um Diablo 4 als einen Live-Service aufrechtzuerhalten, und hoffentlich werden diese beiden Streams mehr davon zeigen.

Mehr zum Thema