Blogheim.at Logo

Dezenter Auszucker eines Gamers bei Gamestop, weil er Fallout 76 nicht zurückgeben konnte

Artikel von

Der neueste Ableger von Fallout, Fallout 76, erschien vor wenigen Tagen. Abgesehen von einigen Mechanismen von typischen Fallout-Games hat dieser Ableger nicht viel gemeinsam.

Einige Gamer haben sich bereits bei Metacritic.com dafür mit einer sehr negativen Wertung „bedankt“. Trotzdem gibt es eine sehr große Anzahl an Gamern, die die Multiplayer-Erfahrung in Fallout 76 lieben. Der Kandidat, aus dem folgenden Video, hatte wohl weniger Spaß damit. Deshalb ging er zum GameStop-Laden zurück, wo er es gekauft hattte, und wollte Fallout 76 wieder zurückgeben. Der Gamer erfährt jedoch, dass diese Situation der Verkaufspolitik widerspricht. Nach der Ablehnung seiner Bitte dreht er dezent durch und reißt den Laden quasi um. Aber seht selbst:

Fallout 76 scheidet die Geister

Oberflächlicher als andere Fallout-Games konnte Fallout 76 nicht das bieten, was sich viele Gamer erwartet hatten. Darüber hinaus gibt es – wie in vielen Bethesda-Games – technische Fehler, die Spieler empören. Der Umsatz des Spiels ist etwa 80 Prozent hinter jenen von Fallout 4 zu dem Zeitpunkt, obwohl man die „unsichtbaren“ Zahlen der digitalen Verkäufe natürlich berücksichtigen muss.

[amazon_link asins=’B07DK2RN5M‘ template=’DailyGame-ProductLink‘ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’47cac94f-ec24-11e8-a477-e1c21aca99cf‘]

Wie bei vielen Multiplayer-Spielen muss man dem Spiel jedoch eine Chance geben, sich voll zu entwickeln. Deshalb findet ihr zwar auf DailyGame.at einen Fallout 76-Spieletest, jedoch noch keine Wertung dafür.

AktuelleGames News