Blogheim.at Logo

Capcom-Produzent Hiroyuki Kobayashi geht nach 27 Jahren zu NetEase

Produzent Hiroyuki Kobayashi hat sich nach 27 Jahren von Capcom getrennt. Was heißt das für Resident Evil und Co?

Artikel von
Dino Crisis - (C) Capcom

Hiroyuki Kobayashi ist bereits seit 1. März 2022 nicht mehr bei Capcom, aber er wählte den 12. August – seinen Geburtstag – aus, um bekannt zu geben, dass er den Resident Evil- und Monster Hunter-Entwickler/Publisher verlässt. Er hat eine andere Position bei NetEase eingenommen.

Kobayashi bedankte sich für die vielen Jahre bei Capcom.

“Heute, am 12. August, ist mein 50. Geburtstag”, beginnt Kobayashis seinen Beitrag. “Daher möchte ich etwas ganz Besonderes mit allen teilen: Nachdem ich 27 Jahre in Dankbarkeit gedient habe, habe ich Capcom am 1. März verlassen und werde offiziell als Produzent zu NetEase stoßen.”

“Detailpläne werden später geteilt, also bleiben Sie dran. Ich werde mich bemühen, in dieser neuen Ära kontinuierlich angenehmere Unterhaltungserlebnisse für alle in diesem neuen Unternehmen zu schaffen.”

pic.twitter.com/o2xyR2X4YP

— 小林裕幸 (@HiroKobaP) August 12, 2022

Im Jahr 1995 stoß Kobayashi als Programmierer für das erste Resident Evil zu Capcom. Bei Dino Crisis (1999) war er Planner, bei Dino Crisis 2 ein Jahr später bereits Producer. In der selben Position war er auch für den Sengoku Basara-Reihe verantwortlich. Für Mega Man 11 (2018) war er Executive Producer, genauso wie für die Anime-Serie Resident Evil: Infinite Darkness (2021).

Woran arbeitet NetEase gerade? NetEase arbeitet derzeit an The Lord of the Rings: Rise to War, Tom and Jerry: Chase, Harry Potter: Magic Awakened und Once Human. Ob Hiroyuki Kobayashi an einem dieser Projekte beteiligt sein wird ist derzeit noch unklar.

Passend zum Thema