Blogheim.at Logo

Breath Of The Wild-Spieler schaltet Guardian aus 1.400 Metern aus!

Ein Breath of the Wild-Spieler schaltet einen Guardian aus über 1.400 Metern Entfernung aus, während man seine Flugbahn mit mehreren Glitches und Tricks verfolgt.

Artikel von
The Legend of Zelda: Breath of the Wild - ©Nintendo

The Legend of Zelda: Breath of the Wild erschien am 3. März 2017 für die Nintendo Switch und Wii U, aber auch heute noch entdecken Spieler neue Easter-Eggs, Geheimnisse, Glitches und mehr im Spiel.

Neko aus Japan, der viele dieser Momente aus dem Spiel auf seinen Twitter- und YouTube-Accounts aufzeichnet, zeigte kürzlich eine seiner beeindruckendsten Errungenschaften. Es gelang ihnen, einen Pfeil abzufeuern, der einen Guardian in mehr als 1.400 Metern Entfernung traf und tötete, wie er eindrucksvoll in einem Video zeigte.

Nachdem Neko zu Beginn des Spiels vom Balkon des Tempels der Zeit gesprungen ist, schießt er einen Pfeil in den Himmel. Anschließend folgt er der Flugbahn mit einem „Bullet Time Bounce“, bis der Pfeil auf den Guardian trifft und ihn zu einem Haufen Asche reduziert. Wie im Video erklärt (indem englische Untertitel aktiviert wurden), kombiniert der Spieler das Minispiel „Bird Man Research Study“ (das misst, wie weit man mit Links Gleitschirm schweben kann) mit ein paar Glitches, um die zurückgelegte Strecke des Pfeils abzuschätzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Switch und Wii U verfügbar.

Mehr zu Breath of the Wild

Der zweite Teil, Breath of the Wild 2, soll angeblich 2021 für die Switch erscheinen. Allerdings hat man dazu schon einige Monate nichts mehr gehört. Zum 35. Geburtstag von The Legend of Zelda erwartet uns 2021 auch noch mehr von Link und seiner Welt Hyrule. Nintendo hat diesbezüglich schon die Umfragen an die Spieler gestartet. Ein Remaster von Skyward Sword steht schon länger im Raum, ebenso die HD-Versionen von Twilight Princes und Wind Waker.

Wie Breath of the Wild in pixeligen 2D-Grafik aussieht, könnt ihr euch in einem Video anschauen, dass wir euch vorstellen.

AktuelleGames News