Bioshock 4 soll mit weiblicher Heldin in Antarktis spielen

Ein neuer Leak behauptet, dass. Bioshock 4 in der Antarktis mit einer weiblichen Protagonist spielen soll. Wie viel Wahrheit steckt dahinter?

Artikel von
BioShock 4 (Arbeitstitel) befindet sich bei Cloud Chamber in Montreal (Kanada) in Entwicklung. - (C) 2K Games; Bildmontage: DailyGame

Das ursprüngliche Bioshock gilt bei vielen Spielern als das beste Videospiel aller Zeiten. Mit seiner atmosphärischen Welt und moralischen Fragen, bleibt es bis heute in Erinnerung. Währen Teil 2 wenig neu machte, konnte das Franchise im 2013 veröffentlichten Infinite hingegen nochmal zu neuen Höhen aufsteigen. Wortwörtlich! Doch seitdem wurde es still um das Franchise. Ein neuer Leak könnte nun Auskunft darüber geben, wo die Fortsetzung angesiedelt ist.

In den vergangenen Jahren machten zahlreiche Gerüchte über den Verbleib des Franchise die Runde. Während einige behaupteten, dass sich die Fortsetzung bereits seit 2017 in Entwicklung befindet, behaupten die anderen, dass Teil 4 ein Open-World-Spiel werden soll. Was wir allerdings bereits wirklich sagen können ist, dass derzeit die Entwickler Cloud Chamber für 2K Games an dem Spiel werkeln.

WERBUNG

Bioshock on Ice

Die neusten Gerüchte stammen von Oopsleaks auf Twitter, die allerdings auch davor warnen, alles für Fakten zu halten, was sie berichten. Dennoch muss man anmerken, dass sich einiges davon mit Meldungen, die wir bereits gehört haben, abdeckt. Sie führen aus:

“Ich habe die Bestätigung erhalten, dass das nächste Spiel in der Antarktis angesiedelt ist. Ein Open-World-Spiel mit einer Haupthandlung, die mehrere Enden hat. Angeblich sollen die Aggregatzustände des Wassers eine große Rolle in der Handlung spielen und die Lore soll durch Side-Quest ausführlich offenbart werden.”

Zusätzlich behauptet der Leaker, dass der Art Style dabei an das kürzlich erschienen PS5-Exklusivspiel Deathloop erinnern würde. So soll die Ästhetik nach 1960er-Jahre wirken und psychedelisch angehaucht sein. Zusätzlich soll der Leaker erfahren haben, dass der Soundtrack dementsprechend toll ist und dass wir in Bioshock 4 eine weibliche Protagonistin spielen sollen. Wir kennen einen Tech-Milliardär, dem das nicht gefallen dürfte.

Erneut muss allerdings angemerkt werden, dass bisher nichts davon bestätigt ist. Während sich Aspekte wie die Open-World zwar decken, handelt es sich immer noch um Gerüchte. Auch wenn Leaks erst vor kurzem gezeigt haben, wie viel Wahrheit sie oft offenbaren können. Bereit Ende des letzten Jahres hieß es, dass neuste Bioshock würde den Beinamen Isolation tragen und halb in der Erde, halb am Land spielen. Ein Setting wurde hingegen nicht genannt. Die Antarktis kann also nicht ausgeschlossen werden.

Mehr zum Thema

mehrgaming news