Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 24: Das Leben eines Redakteurs
Petition geht durch die Decke!

Spieler wollen „Geld zurück“ für Battlefield 2042 – 146.000 Unterschriften!

Wenn ihr euch der Petition anschließen wollt, könnt ihr ja mal sehen wohin es führt.

Battlefield 2042 Fail © DICE, Edit: DailyGame

Der Abstieg von Battlefield ist deutlich und deutlicher zu spüren. Mit jeder neuen News und jedem Update seitens der Entwickler, wächst der Frust bei den Spielern. Nun ist es so weit, dass Spieler endgültig ihr Geld für Battlefield 2042 zurück fordern. Mit einer offiziellen Petition wollen sich hier die Spieler zusammenfinden um ihren Stimmen Druck zu verleihen. Auch Leaker Tom Henderson hat diese bereits entdeckt und wundert sich, dass dies nicht durch alle News geht. Und seit dem 7. Februar hat sich einiges getan!

Update vom 11. Februar 2022:

Battlefield 2042-Refund-Petition wird zu einer der meist gezeichneten auf Change.org!

Mittlerweile hat die Petition zum aktuellen Zeitpunkt über 146.166 Unterschriften gesammelt (8:50 Uhr). Andere Petitionen auf Change.org sehen dagegen alt aus, denn mit mehr als 150.000 Unterschriften gehört die Battlefield 2042 „Geld zurück“-Petition zu den erfolgreichsten der Plattform.

„EAs Veröffentlichung von Battlefield 2042 war ein Hohn auf jeden Kunden, der dieses Videospiel aufgrund der falschen Werbung von EA für 70 US-Dollar gekauft hat“, schrieb der Organisator der Petition, Setoshi Nakamoto. „Battlefield 2042 hat den Verbrauchern Schäden in Millionenhöhe gekostet und Tausende von Kunden weltweit verärgert.“

Ursprüngliche Meldung vom 7. Februar 2022:

Battlefield 2042 Spieler fordern Geld zurück!

Ob sich das Battlefield Franchise je wieder erholen wird, ist aus jetziger Sicht nicht zu sagen. Bereits mit Battlefield 5 begann ein Niedergang der Spielerzahlen. Ein mehr und mehr wachsendes Raunen und Unzufriedenheit in der Community machte sich breit. Aber was anfangs noch auf belangloser i-Tüpfelreiterei basierte, wurde mehr und mehr zu berechtigter Kritik an Funktionen, Bugs und mangelndem Service. Die letzte Hoffnung war das neu angekündigte Battlefield 2042 und der Trailer versprach „Epicness“.

Nun ist das neue Battlefield seit einigen Monaten auf dem Markt und die Community hat genug! Spieler wollen nun ihr Geld zurück für Battlefield 2042. Und sie fordern dies auch mit einer Petition ein, welche zu diesem Zeitpunkt bereits knapp 5000 Unterschriften hat. Denn all die versprochenen „Epicness“ ist nur eine weichgespülte zuckerfreie Light-Version auf dem Markt erschienen, so der Tenor der Community. Neben den bekannten Bugs und Glitches, fehlt es an Content und Service. Auch ich (und mir macht das Spiel riesigen Spaß) verstehe all dieses Raunen und dass es den Spielern einfach reicht.

Wird Battlefield sich je wieder erholen?

Wie es mit dem Battlefield-Franchise nun weiter gehen wird, bleibt fraglich. Es ist nicht mal sicher, wie die geschäftliche Beziehung zwischen DICE und EA weiter gehen wird. Denn auch ein zukünftiger Star Wars-Shooter scheint nicht mehr von diesen beiden Studios zu kommen, sondern an Respawn intern bei Electronic Arts übergeben worden zu sein.

Wenn die Spieler ihr Geld nicht zurück bekommen für Battlefield 2042 und das Game weiter so im Stich gelassen wird, sieht die Zukunft wirklich bitter aus.

GRafik Battlefield 2042 © DICE, EA, Screenshot: DailyGame

Auch in Sachen Grafik hat Battlefield 2042 nicht das gehalten, was versprochen wurde. – © DICE, EA, Screenshot: DailyGame

Battlefield 2042 ist für Windows PC, Xbox Series X/S, PS5, Xbox One und PS4 verfügbar. Angeblich wird bereits an einer Free-to-Play-Variante des Spiels gearbeitet.

Fakten
Mehr zum Thema