Dailygame.at

Advertisment

Wir wissen was die PS5 kann, also können wir auch den Preis der neuen Konsole vorhersagen

Mutige Ansage? Was kostet die PlayStation 5? Wir haben eine Antwort.

Sony hat gestern eine Reihe neuer Informationen für die PlayStation 5 (PS5) veröffentlicht. Neben der bereits angekündigten SSD (Solid State Drive) befasste sich Sony eingehender mit den Funktionen der Benutzeroberfläche, einem kurzen Blick auf den voraussichtlich als DualShock 5 bezeichneten Controller und einigen zusätzlichen Informationen zur Leistung der Hardware. Und ja, es gibt auch einen 4K-Blu-Ray-Player. Wie hoch ist also der Preis der PS5?

Es gibt einiges zu entpacken, aber Sony hat noch nicht alle Karten auf den Tisch gelegt. Wir haben weder ein genaues Erscheinungsdatum oder einen genauen Preis noch ein endgültiges Design für die Hardware. Es gibt andere technische Aspekte, die sich zwischen dem jetzigen Zeitpunkt und der vollständigen Freigabe der Konsole ändern können, z. B. ein potenzielles Mikrofon auf dem Controller, das Sony nicht bestätigen oder ablehnen wollte. Einzig der Releaezeitraum mit “Holiday 2020” ist fix, also im Weihnachtsgeschäft nächstes Jahr.

Wie auch immer, wir schweifen ab. Nachdem wir nun ein paar Details darüber haben, wie die Hardware der PS5 aufgebaut sein wird, haben wir uns entschlossen, den Preis der PS5 vorherzusagen. Dazu werfen wir einen Blick auf den aktuellen Stand der Technik und die Komponenten, die darin enthalten sein werden. Wir werden zu einer endgültigen Summe kommen und dann andere Faktoren diskutieren, die wahrscheinlich den Preis beeinflussen werden, bevor wir zu unserer endgültigen Vorhersage kommen. Tauchen wir also ein. “Jump in”, würden die Xbox’ler sagen.

Bevor wir dies tun, beachte bitte, dass dies eine sehr grobe Schätzung ist, die auf den aktuellen Verbraucherpreisen für verschiedene Hardware-Einzelteile basiert. Da Sony ein riesiges multinationales Unternehmen ist, kann man darauf wetten, dass es Kostensenkungstechniken gibt.

PS5 Preis-Killer: Ray-Tracing Hardware / CPU

Eines der aufregendsten Details, die wir derzeit über die PS5-Konsole wissen, ist die Raytracing-Hardware. Dies bedeutet, dass Entwickler komplexe Licht- und Toneffekte in 3D-Umgebungen implementieren können. Der Systemarchitekt Mark Cerny erklärte gegenüber Wired, dass die GPU-Hardware eine Raytracing-Beschleunigung aufweist. Derzeit kostet die günstigste Raytracing-Grafikkarte für einen PC etwa 375,99 Euro für eine Zotac RTX 2060 bei Amazon.de.

Natürlich wissen wir, dass die PS5 jetzt mit einer CPU auf Basis der Ryzen-Linie von AMD und einer GPU auf Basis der Navi-Familie ausgestattet sein wird. Da AMD-Hardware in der Regel billiger ist als Intel- und NVIDIA-CPUs bzw. -GPUs, solltet ihr euch noch keine Gedanken über eine PS5 mit astronomischen Preisen machen.

SSD Festplatte

Der Solid State Drive ist eine Sache der Schönheit. Es kann zuvor massive Ladezeiten in Sekundenschnelle reduzieren und die Ressourcen reduzieren, die Entwickler duplizieren müssen, um eine massive offene Welt zu schaffen, dank der dramatisch schnelleren Lesegeschwindigkeit gegenüber herkömmlichen Festplatten. PC-Spieler kennen die Vorteile.

Dies alles bedeutet im Grunde, dass man schnellere Ladezeiten erhalten wird. Entwickler können entweder die Installationsgröße für Spiele drastisch verkleinern oder ihre offenen Welten größer und besser machen, als wir es jemals mit mehr Details und zu erledigenden Aufgaben gesehen haben. Cerny lieferte auch ein verrücktes Beispiel für die Praktikabilität von SSDs, die es Spielern ermöglichen, nur einen Einzelspieler-Teil eines Spiels und nicht den Mehrspieler-Teil zu installieren oder ein Bit nach dem anderen zu löschen.

Aber die Kosten! Zum Glück sind die Preise für SSDs in den letzten Jahren dramatisch gesunken. Auch hier entspricht der Verbraucherpreis nicht dem Preis, den Sony in der Massenproduktion zahlt, aber eine Samsung 1-TB-SSD kostet jetzt 123,53 Euro bei Amazon.de.

4K Blu-Ray-Player

Der 4K-Blu-Ray-Player ist nicht so aufregend, aber es ist ein hübsches kleines Upgrade. Jedoch aufgrund des aktuellen Streaming-Konsums schon wieder fast ein Relikt. Benötigt man nicht schon einen Player für 8K-Videos? Oder würde das schon den PS5 Preis in astronomische Höhen schießen lassen?

Was ist der Unterschied zwischen Ihrem PS4-Player und einem 4K Blu-Ray-Player?

Nun, der Hinweis liegt im Namen. Das aktuelle Laufwerk der PS4 liest nur normale Blu-Ray-Discs und zeigt sie in 1080p an, unabhängig davon, ob man einen 4K-Display hat oder nicht.

Die PS5 kann das neue Ultra HD 4K Blu-Ray-Format verwenden. So kann man seine Lieblingsfilme in 4K bequem von zu Hause aus ansehen, ohne streamen zu müssen. Gegenwärtig liegen diese Preisspannen genau so, wie Sie es von einem Verbraucher erwarten, aber bei einem mittelgroßen 4K-Player von Sony liegt man bei 155 Euro bei Amazon.de.

DualShock 5-Controller

Konsolen-Controller waren noch nie billig, aber der Preis ist weiter gestiegen, da die Hersteller immer mehr Funktionalität in sie stecken. In ähnlicher Weise wurden die Auslösertasten auf der PS5 dank der darin enthaltenen neuen Technologie in “Adaptive Auslöser” umbenannt. Auf diese Weise können die Spieler den Unterschied zwischen den verschiedenen Waffentypen an ihren Abzugsfingern spüren oder unterschiedliche Widerstände beim Ziehen und Zurückpfeilen an einem Bogen spüren, wie unlängst Cerny erklärte.

Die Geschichte von Wired bezieht sich auch auf das, was der Autor Peter Rubin für ein in den Controller eingebautes Mikrofon hielt, um es mit dem möglichen virtuellen Assistenten des PS5 zu verwenden, der in einem Patent auftauchte. Viel interessante Technologie, aber was möchte man dafür verlangen? Ein DualShock 4-Controller kostet aktuell keine 55 Euro bei Amazon.de. Vielleicht packt man 10 Euro mehr rauf – nicht mehr.

PS4 Controller

Das ist eine ganze Menge interessanter Technologie, die in den Controller gepackt ist, aber ich kann nicht sehen, dass Sony den Preis so weit nach oben treibt, als wir es derzeit mit dem DualShock 4 tun.

PS5 Preis-Vorhersage

Wie wir am Anfang dieses Beitrags erwähnt haben. All dies ist wirklich nur eine grobe Schätzung, und wenn wir grob sagen, meinen wir wirklich grob. Die Verbraucherpreise und die Preise, die Sony zahlen wird, wenn der Massenkauf von Komponenten unterschiedlich ausfällt. Die groben Kosten der Ray-Tracing-Technologie, einer SSD und einer Vorstellung davon, was in den Controller gepackt wird, können uns jedoch helfen, eine Vorstellung davon zu bekommen, wo Sony den PS5-Preispunkt setzen wird.

Allein bei den hier diskutierten Komponenten würden die Kosten zum Verbraucherpreis über 700 Euro betragen. Das ist die Art und Weise, wie viele Spieler realistisch für neue Hardware bezahlen würden, selbst beim Start.

Es gibt jedoch einige Dinge zu beachten. Zunächst einmal ist die Ray-Tracing-Hardware, die auf der Navi-GPU von AMD basiert, möglicherweise nicht ganz so leistungsfähig wie NVIDIA-Einsteigerkarten und kostet daher möglicherweise weniger. Der DualShock 5 wird wahrscheinlich ohne zusätzliche Kosten in die Hardware-SKU geworfen, und Sony könnte mit seinen eigenen 4K-Blu-Ray-Laufwerken auch den Gesamtpreis massiv senken.

Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass Sony wahrscheinlich bereit sein wird, einen großen Schlag auf die PS5-Hardware selbst zu setzen, um die Spieler zum Einstieg in das Ökosystem zu verleiten. Hersteller erzielen bei der erstmaligen Veröffentlichung von Hardware nur selten Gewinne, wobei die Kosten und damit auch der Preis sinken, da effizientere Herstellungsmethoden eingesetzt werden. Die Masse machts dann auch billiger.

Es lohnt sich jedoch, diesen Verlust in Kauf zu nehmen, um die Spieler in das Ökosystem zu locken. Dafür zahlt man dann für Abo-Dienste wie PlayStation Plus und Co.

Die PS5 Preis-Schätzung

Der Anfangspreis wird also bei 400 Euro liegen. Allerdings rechnen wir auch mit einer PS5 Pro-Version. Ob diese gleich zum Start erscheinen wird? Warum nicht. Microsoft experimentierte bekanntlich auch mit dem Szenario herum.

Was würdet ihr für eine PlayStation 5 bezahlten? Sagt es uns in den Kommentaren!

Übrigens haben wir uns schon in vielen Artikeln der PS5 gewidmet. Mehr dazu auf unserer Tag-Seite oder in unserm “Launch-Titel für die PS5”-Spezial.

Originalartikel via Twinfinite.net

AktuelleGames-News

Herr der Ringe - (C) New Line Cinema

Herr der Ringe-Serie zeigt Game of Thrones-Darsteller als Haupt-Bösewicht

Movies

In der kommenden Herr der Ringe-Serie von Amazon ist der Game of Thrones-Schauspieler Joseph Mawle als sein Bösewicht zu sehen. Derzeit hat die Serie noch kein Erscheinungsdatum. Die Produktion wird jedoch nächstes Jahr starten. Die “Herr der Ringe”-Filme kennen wir alle. Das Filme von 2001 bis 2003 waren der Höhepunkt des Fantasy-Kinos. Der letzte Film,…

(C) Nintendo

Nintendo-Spieler: Bei “Ring Fit”-Abenteuer peinlich verletzt

Nintendo

Jeder hat seine eigene Art zu trainieren: Einige trainieren lieber im Fitnessstudio, andere trainieren gern in der Privatsphäre ihres eigenen Zuhauses. Glücklicherweise haben Unternehmen gelernt, Workouts zu spielen, so dass die weniger sozialen Fitnessliebhaber dies hinter verschlossenen Türen tun können. Während viele das Tragen teurer Trainingskleidung als angenehm empfinden, zieht sich der Reddit-Benutzer Feoen gerne…

Pokémon GO

Pokemon GO fügt ab 2020 Online-Schlachten hinzu

Mobile-Games

Pokemon GO, der mobile Megahit, das auf dem riesigen Nintendo-Franchise basiert, hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Das Spiel ist immer noch einfach und leicht zu spielen, hat aber eine Menge neuer Pokémon hinzugefügt und sogar Ereignisse und laufenden Kanon eingeführt, da Team Rocket bis jetzt nichts Gutes vorhat. Aber nächstes Jahr wird es…

Red Dead Redemption 2 - (C) Rockstar, Take-Two

Red Dead Redemption 2: So krass ist der Unterschied zwischen PC und Konsole

PC-Games

Die Spieler mussten fast ein ganzes Jahr warten, aber die PC-Version von Red Dead Redemption 2 wurde endlich angekündigt und wird Anfang nächsten Monats auf die Plattform kommen. Und eine Sache, auf die sich PC-Spieler freuen, ist, das Spiel an seine grafische Grenze zu bringen, und heute haben wir einen Vergleich, um zu sehen, wie…