Blogheim.at Logo

Stray: GTA-Mod ist das Gruseligste, das ihr je gesehen habt!

Warum GTA: San Andreas und Stray nicht gemischt werden sollten, erfahrt ihr durch die gruselige Kreation eines Modders.

Artikel von
Stray - (C) Annapurna Interactive

Mods sind schon etwas Bemerkenswertes. Es gibt sie in so vielen unterschiedlichen Formen, dass man sie kaum aufzählen kann. Seien es neue Story-Missionen für Red Dead Redemption 2. Ganze eigenständige Spiele, wie unlängst Fallout: London. Oder schlicht kosmetische Inhalte, die populäre weibliche Charaktere aus aktuellen Horrorspielen, leichter bekleidet darstellen. Was nun allerdings ein Modder gemacht hat, ist der Stoff, aus dem Albträume sind. Er hat das Katzenabenteuer Stray und GTA: San Andreas miteinander gekreuzt.

So hat sich der Modder Sirgalahad172 ursprünglich nichts dabei gedacht, als er die Mod entwickelt hat. Es wäre ,,als Witz gedacht”, hätte er gesagt. Ihm war allerdings nicht klar, als er die Skin von CJ auf den Körper der Katze setzte, dass er damit einen Horror erzeugte, der in jedem Resident Evil gut aufgehoben wäre. In dem Video des YouTubers I reunited MCR, könnt ihr euch selbst davon überzeugen:

YouTube video

Stray wehrt sich gegen das ,,GTA”-Monster

Was zu sehen ist, ist ein unbeschreiblicher Horror, der den ,,GTA: San Andreas”-Protagonisten in einer grotesken, entstellten Pose zeigt. Wie eine Katze, allerdings ohne der Eleganz der Heldin aus Stray, hüpft der Mann in dem weißen Tanktop nun von Dach zu Dach. Mal kratzt er an Teppichen, wirft Glasflaschen von Dächern, oder reibt sich an sichtlich entsetzten Roboter-NPCs. Kein Wunder, dass die meisten Roboterbewohner in Terror davonrennen, wenn sie das skurrile Wesen entdecken.

Doch wie es scheint, gibt es bereits einen einsamen Helden, der sich dem Monster entgegenstellt. Der Quellcode des Spiels. Denn obwohl der Modder versucht hat Gott zu spielen, arbeitet die Natur des Games gegen ihn. So teilen sich alle Katzen im Spiel das selbe Charaktermodell. Wenn man nun CJ installiert hat, wird das auch von den anderen KI-Katzis übernommen. Daraufhin soll es vermehrt zu Abstürzen kommen. Ganz so, als hätten die Entwickler eine natürliche Verteidigung gegen die Schrecken des heraufbeschworenen Übels eingebaut.

Jene gruselige Mod sollte uns daher eine Lehre sein. Nur weil etwas machbar ist, sollte es noch lange nicht gemacht werden! Ich für meinen Teil bekomme das Schreckensbild von CJ aus GTA: San Andreas als Stray-Katze nicht mehr aus dem Kopf. Immer wenn es kurz vorm Verblassen ist, höre ich nur ein entferntes. ,,Aw shit, here we go again”. Danach nichts als Miauen….