Ghostwire Tokyo bietet „6 verschiedene Grafik-Modis“ für PlayStation 5

Wer die Wahl hat, hat die Qual! Ghostwire Tokyo steht auf viele verschiedene Grafik-Einstellungen, deswegen gibt es gleich sechs!

Ghostwire Tokyo - (C) Tango Gameworks, Bethesda

Ihr seid Konsolenspieler und habt euch schon immer mehr Grafik-Optionen gewünscht? Also mehr als Leistungs- und Qualitäts-Modus? Ghostwire Tokyo bietet insgesamt sechs verschiedene Grafik- und Leistungsmodi an, auf der Sony PlayStation 5 (PS5).

Welche Grafik-Modis für Ghostwire Tokyo gibt es?

Qualitätsmodus

Alles für die Optik. Hier läuft das Spiel bei begrenzten 30 Frames/Sekunde und 4K-Auflösung. Zusätzliche Funktionen wie Raytracing-Reflexionen sowie andere grafische Verbesserungen sind aktiviert. Dies ist der empfohlene Modus für diejenigen, die Qualität der Leistung vorziehen.

Leistungsmodus

Der „Performance-Modus“ bietet 60 Frames/Sekunde auf der PS5 für Ghostwire Tokyo. Dafür gibt es Nachteile bei der Auflösung sowie Verluste beim Echtzeit-Ray-Tracing. Dieser Modus ist ideal für diejenigen, die vor allem Leistung bevorzugen.

Qualitätsmodus mit hoher Bildrate

Eigentlich läuft hier alles wie im Qualitätsmodus, nur die Bildrate wird nicht auf 30 FPS begrenzt, sondern schwankt zwischen 40 und 50 Frames/Sekunde. Hier könnte es stark zu Bildschirmrissen während des Spielen kommen.

Leistungsmodus mit hoher Bildrate

Ein erweiterter Leistungsmodus, bei den die 60 Frames/Sekunde nicht begrenzt sind. Dabei kann es – ebenfalls wie im Qualitätsmodus mit hoher Bildrate – zu Bildeinbrüchen kommen. Wie hoch die Framerate tatsächlich gehen wird, wird sich nach dem Release von Ghostwire Tokyo zeigen. Bei ersten Spieltests zeigte sich, dass es noch „Verbesserungsbedarf“ gibt. Ein Day-One-Patch soll die Probleme aber lösen, so der Entwickler.

Qualitätsmodus mit hoher Bildrate und V-Sync/Leistungsmodus mit hoher Bildrate und V-Sync

Ihr wollt wirklich alles? Dieser Modus bringt euch maximale Qualität und Leistung samt V-Sync auf den Bildschirm.

Ghostwire Toyko: Nicht mehr lange bis zum Release

Wie viel Spielzeit bietet Ghostwire Tokyo? Der Titel bietet laut Entwicklerangaben eine Spielzeit von 15 bis 40 Stunden. 15 Stunden wird man etwa für die Hauptkampagne benötigen, wenn man alle Nebenmissionen verfolgt, können es 30 bis 40 Spielstunden werden.

Lange warten müssen wir darauf nicht mehr! Ghostwire Tokyo von Entwickler Tango Gameworks und Publisher Bethesda erscheint am 24. März 2022 für PS5 und PC.

Der „Konsolen-Exklusiv-Deal“ wurde von Sony vor der Übernahme der Zenimax-Übernahme durch Microsoft abgeschlossen, daher wird Ghostwire Tokyo wahrscheinlich erst am 24. März 2023 für die Xbox Series X/S erscheinen, wenn ebenfalls ein einjähriger Deal abgeschlossen wurde. Bestätigt wurde ein Xbox-Release bisher noch nicht.

Mehr zum Thema