Forspoken: So behebst du die lahmen FPS-Probleme auf dem PC

Das anspruchsvolle Forspoken von Square-Enix kann die FPS in die Knie zwingen. Mit den richtigen Einstellungen wird es besser.

Forspoken wird von Luminous Productions entwickelt. Als Publisher fungiert Square Enix. - (C) Square Enix

Forspoken ist ziemlich anspruchsvoll, allerdings ist die PC-Portierung auch alles andere als „wunderbar“ umgesetzt. Wir haben nach ein paar Dingen gesucht, um die lahmen FPS-Probleme von Forspoken am PC zu beheben.

Zuallerst solltest du darauf achten, dass dein PC-Setup überhaupt den Ansprüchen des Action-Rollenspiels würdig ist. Die Systemanforderungen von Forspoken sind hoch. Hast du eine Grafikkarte mit 8 GB VRAM oder weniger? Dann solltest du dir ein anderes Spiel suchen, denn es besteht die Möglichkeit, dass du die FPS-Probleme so nie in den Griff bekommen wirst.

So behebst du die FPS-Probleme von Forspoken

Die beste Wahl, um schnell eine bessere Framerate zu erhalten sind die Grafik-Einstellungen. Die Optionen sind jetzt nicht so umfangreich wie in einem neuen Call of Duty, aber einige Einstellungen sollten nicht umbedingt auf „Hoch“ ausgewählt werden. Das folgende Setup bietet eine bessere Framerate auf den meisten Systemen und führt nicht zum grottig schlechten visuellen Verlust:

  • Nebelqualität: Niedrig
  • Wolkenqualität: Niedrig
  • Schattenqualität: Niedrig
  • Raytracing-Schatten: Aus
  • Umgebungsokklusion: Standard
  • Raytracing-Umgebungsokklusion: Aus
  • Tiefenschärfe: Aus

Normalerweise sollte die Tiefenschärfe nicht auf die FPS gehen, aber wie Whatifgaming.com berichtet, macht es das. Durch das Abschalten der Nebelqualität wird die Sicht auch wesentlich besser. Eigentlich lustig, denn früher wurde der Nebel dazu genutzt, um die Rechenleistung zu minimieren. Zumindest auf der Nintendo 64…

DLSS oder FSR 2.0 einschalten

Wenn du ein NVIDIA-Benutzer bist, schalte DLSS ein und stelle es auf Qualität ein. Wenn du eine AMD- oder NVIDIA-Karte ohne DLSS hast, schalte FSR 2.0 ein und stelle es auf Qualität ein. Unter Einstellungen > Grafiken > Bildqualitätsvoreinstellungen ändere Voreinstellungen in Benutzerdefiniert. Nachdem auf Benutzerdefiniert eingestellt wurde, werden NVIDIA DLSS und AMD FSR 2.0 unter Bildqualität entsperrt.

Natürlich hilft es auch immer, wenn deine Grafikkarten-Treiber aktuell sind. Mit all den nützlichen Einstellungen, die oben beschrieben wurden, sollte deine FPS in Forspoken am PC bei über 60 Bildern pro Sekunde liegen.

Forspoken ist jetzt für Windows PC und PlayStation 5 (PS5) verfügbar.

Fakten
Mehr zum Thema