Electronic Arts enthüllt das Logo für “EA SPORTS FC

Welche Ligen, Vereine und mehr stecken hinter EA SPORTS FC? EA veröffentlichte heute wie es mit seiner Fußballsimulation weiter gehen wird.

EA SPORTS FC - (C) Electronic Arts

Heute gab Electronic Arts (EA) erste Informationen über die Zukunft des interaktiven Fußballs bekannt und präsentierte die Vision, Identität und das Logo von EA SPORTS FC.

EA SPORTS FC soll als Plattform dienen, auf der neue und innovative Fußball-Erlebnisse für Konsolenprodukte, Mobileprodukte, Onlineangebote und eSports entwickelt werden, um Hunderte Millionen von Fans miteinander zu verbinden.

Bald überall EA SPORTS FC

“In den kommenden Tagen feiert die Brand EA SPORTS FC ihr Debüt in mehr als 100 Spielen in den wichtigsten Ligen der Welt”, so EA in seiner Presseaussendung. Den Namen werden Fußballfans also öfters hören und sehen, vor allem bei Partnern der Deutschen Bundesliga, Premier League, LaLiga, Serie A, Ligue 1, WSL, NWSL und viele mehr.

“Heute beginnt die Story von EA SPORTS FC. Auf dem Fundament von 30 Jahren Vorreiterrolle und Geschichte erschaffen wir Erlebnisse, die die globale Fußball-Community vereinen und sorgen so weiter für eine Zukunft, in der die Fans an erster Stelle stehen”, so Nick Wlodyka, SVP & GM bei EA SPORTS FC. “EA SPORTS FC wird ein Symbol für den Sport sein, ein Symbol für Innovation und Wandel und wir freuen uns außerordentlich, unseren Fans im Juli mehr über die Zukunft mitteilen zu können.”

Was soll das Logo zeigen?

Der neue Brand von EA SPORTS FC wurde von der allgegenwärtigen Form des Dreiecks in der Fußballkultur inspiriert, die das Spiel auf vielfältige Weise repräsentiert. Das Dreieck ist seit Jahrzehnten untrennbar mit EA SPORTS-Fußballerlebnissen verbunden und hat sich vom isometrischen Blickwinkel der frühen 8-Bit-Spiele bis zu den dreieckigen Polygonen der modernsten Titel weiterentwickelt. Es ist auch das legendäre Anzeigesymbol, das jeden Profi in jeder Partie begleitet.

Werbung

“Über Videospiele können die Fans aus aller Welt Clubs und Profis entdecken und Verbindungen zu ihnen knüpfen, die ein Leben lang halten”, so Peer Naubert, Chief Marketing Officer von Bundesliga International. “Und es ist wichtig, dass Top-Fußballligen wie die Bundesliga die besten Plattformen nutzen, um mit diesen Fans ins Gespräch zu kommen. Dank unserer laufenden Partnerschaft mit EA SPORTS können wir genau dies über EA SPORTS FC erreichen. Wir hoffen, dass die Zukunft des Fußballs unsere Fans genauso sehr begeistert wie uns.”

Mehr Informationen zu EA SPORTS FC verspricht der US-amerikanische Publisher übrigens für Juli.

EA Sports FC Screenshot Dreieck

Vom “Dreiecksspiel” reden nicht nur Fußball-Trainer, sondern auch EA. – (C) Electronic Arts

Wie geht es mit FIFA-Videospielen weiter?

Berichten zufolge plant der Fußballverband FIFA trotz des Endes seiner Beziehung zu EA weiterhin, Fußballvideospiele zu entwickeln. Im Januar dieses Jahres äußerte FIFA-Präsident Gianni Infantino, dass zukünftige FIFA-Spiele “wird immer das beste E-Game für jedes Mädchen oder jeden Jungen sein” und dass es bald Neuigkeiten dazu geben wird.

Fakten
Mehr zum Thema