Xbox hat mehr als 4 Millionen Konten gesperrt, in nur 6 Monaten!

Microsoft hat eine Vielzahl an Xbox-Konten gesperrt. Ein Zeichen, dass die neuen Tools zur "proaktiven Moderation" funktionieren?

Artikel von
Xbox - (C) Microsoft
Fakten

Xbox Kontosperren haben zugenommen! Xbox hat seinen ersten eigenen Transparenzbericht veröffentlicht, in dem Schritte aufgeführt sind, die Microsoft unternommen hat, um Spieler vor verschiedenen Online-Bedrohungen zu schützen.

Was fällt unter Online-Bedrohungen? Das sind bösartige Saboteure aus dem Internet sowie Spieler, die toxisches Verhalten aufweisen. Solche Vorgänge wurden früher im “Digital Safety Content Report” von Microsoft detailliert beschrieben, doch das Xbox-Netzwerk ist gewachsen, daher macht es Sinn, einen eigenen Transparenzbericht anzufertigen.

WERBUNG

Wie viele Maßnahmen wurden gesetzt? Microsoft hat bisher 7,31 Millionen “Durchsetzungsmaßnahmen” vollstreckt, davon 4,33 Millionen zwischen dem 1. Januar und 30. Juni 2022.

Xbox: Mehr Kontosperren als je zuvor

Die Zunahme der Durchsetzungsmaßnamen, erklärt sich Microsoft mit neuen proaktiven Technologien. Dieses Verfahren erkennt nicht authentische Spielerkonten, bevor sie schädliche Informationen im Xbox-Netzwerk verbreiten. Das Unternehmen ging nicht näher auf die Technologie ein, die verwendet wird.

“Das Xbox-Team führte mehr als 4,33 Millionen proaktive Durchsetzungen gegen nicht authentische Konten durch, was 57 % der gesamten Durchsetzungen im Berichtszeitraum entspricht”, so der Xbox-Transparenzbericht.

Was sind für Microsoft “nicht authentische Konten”? Das sind in der Regel automatisierte oder von Bots erstellte Konten.

Xbox-Community ist weiterhin ein wichtiger Sicherheitsansatz

“Das Melden von Spielern ist eine entscheidende Komponente unseres Sicherheitsansatzes”, wie Microsoft weiter anführt. Neben all der Technologie, sind es noch immer die Spieler selbst, die vor allem toxisches Verhalten melden. Wie Xbox angibt wurden im letzten halben Jahr über 33 Millionen Berichte eingesendet, wobei 46 Prozent wegen Kommunikation und 43 Prozent wegen Verhalten gemeldet wurden. Das ist ein starker Rückgang, gegenüber den bisherigen Transparenzberichten aus den Vorjahren.

Gemeldete Spieler-Beschwerden im Xbox-Netzwerk:

  • Juli bis Dezember 2020: 59,65 Millionen
  • Januar bis Juni 2021: 52,05 Millionen
  • Juli bis Dezember 2021: 41,83 Millionen
  • Januar bis Juni 2022: 33,08 Millionen

Diese Spieler, die sich melden, sollen auch gehört werden. Laut Microsoft sind “Agenten für die Inhaltsmoderation sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr im Einsatz”.

Mehr zum Thema

mehrgaming news