Xbox 360: Red Ring of Death kehrt zurück!

Nach 17 Jahren wird die Konsole eines Xbox 360 Gamers wieder zum Opfer!

Xbox 360: Red Ring of Death - (C) Microsoft

Ein Xbox 360-Spieler wird 17 Jahre nach der Veröffentlichung der Konsole Opfer des “Red Ring of Death”. Die ursprüngliche Xbox, die Xbox One und die Xbox Series X/S-Konsolen haben es alle geschafft, größere Defekte zu vermeiden. Aber die Xbox 360 hatte nicht so viel Glück und bekam einen weniger ruhmreichen Beigeschmack mit dem “Red Ring of Death”.

Als die Xbox 360 zum ersten Mal auf den Markt kam entwickelte sie sich zur technischen Katastrophe. Millionen von Spielern verloren ihre Konsolen durch den gefürchteten “Red Ring of Death”.

WERBUNG

Was bedeutet der Red Ring of Death für die Xbox 360? Für diejenigen, die mit der Bezeichnung nur wenig anfangen können. Diese bezieht sich auf einen Fehlercodes, den die Xbox 360 auf deren Einschaltknopf angezeigt hat. Die Ringe zeigten oft an, dass eine Xbox 360 nicht mehr funktionierte, sodass Benutzer ihre Systeme zur Reparatur einsenden mussten. Microsoft schaffte es letzten Endes dann doch, Xbox 360-Konsolen herzustellen die weniger unter dem Problem litten. Allerdings gibt es vor allem viele Konsolen der ersten Xbox 360-Generation, die dadurch unbrauchbar wurden.

Der Red Ring of Death kostete Microsoft über 1 Milliarde Dollar

Nun scheint es, dass die Xbox 360-Konsole eines Spielers es geschafft hat, viel länger als erwartet durchzuhalten. Reddit-Benutzer grilledcheesegobrr postete auf der Xbox 360-Subreddit Seite ein Video, dass seine Konsole im klassischen Stil mit drei blinkenden roten Lichtern zeigt.

Die Überschrift für den Beitrag lautet „Nach 17 Jahren ist es endlich passiert“. Obwohl unklar ist, ob dies bedeutet, dass die Konsole selbst 17 Jahre alt war, oder ob es nur so lange gedauert hat, bis sie den Roten Ring des Todes erlebt haben.

Der Red Ring of Death war eine Katastrophe für Microsoft. Somit ging auch die starke Dynamik der Xbox 360 verloren den die Konsole früh aufbauen konnte, indem sie ein Jahr vor ihren Konkurrenten veröffentlicht wurde. Spätere Iterationen der Xbox 360-Konsole lösten das Problem weitgehend. Schließlich wechselte Microsoft zu neuen Konsolengenerationen, wobei nachfolgende Konsolen die Probleme mit dem Red Ring of Death vermieden.

Der Dokumentarfilm Power On: The Story of Xbox behandelt das Thema Red Ring of Death sogar ausführlicher. Um den Film zu promoten veröffentlichte Microsoft sogar ein Red Ring of Death-Poster. Dies scheint zumindest zu zeigen, dass Microsoft den “Red Ring of Death”-Fluch hinter sich lassen möchte und dem ganzen mit Humor entgegenkommt.

Microsoft wurde besser: Zumindest dürfte der Fluch gebrochen worden sein da es bis heute keine weiteren Meldungen über weitverbreitete Konsolenausfälle bei Xbox One oder Xbox Series X/S gegeben hat.

Übrigens ist der “Support” für die Xbox 360 erst kürzlich eingestellt worden. Erst seit diesem Sommer gibt es mit “Games with Gold” keine Xbox 360-Spiele mehr.

Mehr zum Thema

mehrgaming news