Starfield: Mega-PC-Update mit Nvidia DLSS-Unterstützung

Bethesda liefert für Starfield am PC nach: DLSS Frame Generation, DLAA, Nvidia Reflex, Helligkeits-, Kontrast- und HDR-Einstellungen!

Starfield - (C) Bethesda

Das neueste PC-Update von Bethesda Game Studios für Starfield ist jetzt für alle Spieler verfügbar, nachdem es zuvor im Steam-Beta-Zweig gestartet ist. Es bringt Unterstützung für Nvidia DLSS mit, inklusive Features wie DLSS Frame Generation, Deep Learning Anti-Aliasing, Nvidia Reflex Low Latency und DLSS Super Resolution für GPU-Unterstützung.

Was steckt noch im Mega-Update für Starfield? Jetzt können Spieler direkt Lebensmittel und Getränke konsumieren, ohne sie ins Inventar zu legen. Das Update adressiert auch Speicherlecks, optimiert die Leistung für High-End-Grafikkarten und verbessert das gerenderte Modell für eine effizientere CPU-Nutzung auf High-End-Systemen. Stealth ist nun nachsichtiger und Probleme beim Abfeuern von Waffen wurden behoben. Spieler können auch Helligkeit, Kontrast und (auf unterstützenden Plattformen) HDR-Helligkeit im Einstellungsmenü anpassen. Die Darstellung von Massencharakteren wurde ebenfalls verbessert – definitiv eine unterschätzte Änderung.

Die Patch-Notizen zum Starfield Update 1.8.86

  • Nvidia DLSS-Unterstützung
    • Dieses Update führt die Nvidia DLSS-Unterstützung für PC-Spieler ein. Kompatible Nvidia-Grafikkarten können nun DLSS Super Resolution, Deep Learning Anti-Aliasing (DLAA), Nvidia Reflex Low Latency und DLSS Frame Generation nutzen.
  • Lass es dir schmecken!
    • Auf vielfachen Wunsch hat Bethesda die Möglichkeit hinzugefügt, Nahrungs- und Getränkegegenstände sofort zu konsumieren, sobald du sie in der Umgebung findest. Du kannst diese Leckereien sofort genießen oder für später aufheben. Die Wahl liegt bei dir.

Fehlerbehebungen und Verbesserungen

  • Leistung und Stabilität
    • Eine Reihe von speicherbezogenen Problemen und Lecks behoben.
    • Einige GPU-Leistungsverbesserungen hinzugefügt, die sich vor allem auf High-End-Karten stärker auswirken.
    • Das Renderer-Thread-Modell verbessert, was sich besonders auf die CPU-Nutzung bei High-End-Systemen auswirkt.
    • Verschiedene Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen.
  • Gameplay
  • Grafik
  • Quests

Welches Updates können wir zukünftig erwarten?

Bethesda hält die Fahnen hoch für Starfield. Es sind zahlreiche Verbesserungen und Erweiterungen für das epische Sci-Fi-Rollenspiel geplant, wie bereits erwartet. Die Entwicklung des ersten DLC ist bereits in vollem Gange und ein beträchtlicher Teil der Belegschaft ist nach wie vor voll und ganz dem Projekt gewidmet. Laut Todd Howard von den Bethesda Game Studios arbeiten etwa 250 Mitarbeiter – mehr als die Hälfte des gesamten Teams von 450 Leuten – an Starfield (via PCGamesN.com). Der erste DLC namens “Shattered Space” soll 2024 erscheinen, während Bethesda im kommenden Jahr eine umfassende Mod-Unterstützung für Starfield plant

Selbst Fallout 76 wird nicht vernachlässigt. Howard betont, dass auch für dieses Spiel weiterhin ein Team aktiv ist. Die genaue Anzahl der Mitarbeiter, die derzeit an The Elder Scrolls 6 arbeiten, bleibt jedoch trotz dieser Informationen unklar. Ähnlich wie in vielen Firmen können Angestellte gleichzeitig für mehrere Projekte eingesetzt werden.

Starfield ist jetzt für Windows PC und Xbox Series X/S verfügbar. Seit dem Release sind auf Steam übrigens weniger als 10 Prozent der Start-Spieler übrig. Vielleicht findet sich darunter David Harbour (Stranger Things), der sich als Starfield-Fan reklamierte.

Fakten
Mehr zum Thema