Blogheim.at Logo

Advertisment

Squid Game hat Netflix $900 Millionen eingebracht

Die Produktion der südkoreanischen Serie Squid Game hat sich für Netflix mehr als nur ausgezahlt. Vor allem der Wert des Unternehmens konnte profitieren.

Artikel von
Warten auf den Tod in Squid Game © Netflix

Die Erfolgssträhne der südkoreanischen Serie Squid Game scheint kein Ende zu nehmen. Vor kurzem erst konnte die Netflix-Produktion zur erfolgreichsten Serie des Unternehmens avancieren. Dementsprechend fackelte der Streaminggigant nicht lange und begann bereits die Planung für eine Videospieladaption.

Dass die Serie dabei ein internationales Phänomen darstellt, zeigte auch eine Event, das zuletzt in Abu Dhabi abgehalten wurde. Dort konnten sich Fans der Serie nämlich in einer Version der Spiele messen, die im echten Leben stattfand. Ohne den tödlichen Folgen natürlich.

Advertisment

Während Squid Game also auch weiterhin erfolgreich bleibt, konnte sich der Serie jetzt ein weitere Erfolg anschließen. Denn wie die Seite Bloomberg berichtete, war das südkoreanische Drama für Netflix bisher auch ein großer finanzieller Erfolg. Denn so vermuten Schätzungen, dass die Serie den Marktwert von Netflix um 900 Millionen Dollar steigen ließ. Wenn man bedenkt wie “günstig” die Serie in der Produktion war, sind solche Zahlen kaum zu glauben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Squid Game in Zahlen:

Denn so kostete die Serie in der Produktion lediglich 21.4 Millionen Dollar. Wenn man bedenkt welche Zahlen jetzt in Verbindung mit der Serie gebracht werden, dann war das für das Streaming-Unternehmen ein voller Erfolg. Auch wenn Netflix für gewöhnlich relativ verschlossen ist, wenn es um die Streamingzahlen geht, konnte Bloomberg dennoch einige Details nennen.

Für dich von Interesse:   Squid Game als PlayStation 1-Spiel? Gibt es. Oder so!

So schätzt das Unternehmen, dass ungefähr 89% aller Menschen, die die Serie gesehen haben,  mindesten 75 Minuten auch tatsächlich von der Serie gesehen haben. Damit hätten sie also mehr als eine ganze Episode der Serie gesehen. 66% der Zuseher haben die Serie hingegen innerhalb der ersten 23 Tage vollständig beendet. Damit haben 87 Millionen Menschen die komplette erste Staffel von Squid Game innerhalb der ersten drei Wochen gesehen.

Was das für die Zukunft der Serie bedeutet, liegt also auf der Hand. Der Regisseur und Drehbuchautor der ersten Staffel arbeitet bereits an einer Fortsetzung. Ob eine zweite Staffel jedoch auch so erfolgreich sein kann, muss sich erst noch herausstellen. Sicher ist nur: Squid Game geht so schnell nicht weg!

AktuelleGames News