Connect with us

#FEATURED

REVIEW – LEGION Season 1

Geschrieben

am

Endlich ein Spin-Off dass sich der großen Kino-Franchise würdig erweist !!!

Nach dem großen Erfolg von „DAREDEVIL“ bei NETFLIX und seinen (mehr oder weniger erfolgreichen) „Nachfolger – innen“ (Jessica Jones, Luke Cage und IRONFIST) die zusammen bald als „The Defenders“ zu sehen sein werden könnte man in die Versuchung kommen zu glauben Marvel TV und FOX würden auf Nummer sichergehen und eine ruhige Kugel schieben.

Aber weit gefehlt.

Allein die Tatsache, dass wir es hier mit der ersten tatsächlichen Co-Produktion zwischen Marvel TV und FOX (< Produzenten der X-Men Filme) zu tun kriegen ist der Beweis das Marvel sich hier auf neues Terrain wagt.



Und das ist gut so!

Wer nun erwartet LEGION sei einfach nur ein DareDevil oder Agents of Shield – Klon im X-Men Universum irrt sich gewaltig.

LEGION schafft es wie bisher keine andere fürs Fernsehen produzierte „Comicshow“ bereits jetzt frischen Wind ins, vergleichsweise noch junge „TV Comic-Genre“ zu bringen.

Das Produzenten Team rund um Showrunner und Executive Producer Noah Hawley schafft es Woche für Woche zu überzeugen.

Es war einmal…

Wir treffen auf David Haller (Dan Stevens). Bereits in frühester Kindheit wurde bei ihm Schizophrenie diagnostiziert und wie wir durch eine Menge an „Rückblenden“ (?) erfahren ist das nicht sein erster Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt. Als David auf die neue, an Haphephobie (der Angst, berührt zu werden) leidenden neuen Insassin Syd (Rachel Keller)  trifft ändert sich sein Leben von Grund auf… Er trifft auf eine kleine Gruppe von Menschen die angeführt von Melanie Bird (Jean Smart) deren und Davids „anders sein“ nicht als Krankheit bezeichnen, sondern vielmehr als ihre Kraft und David wird klar dass die Stimmen in seinen Kopf real sind…

Was viele andere Serien quasi zum „Aufhänger“ ihrer Show machen (und meiner Meinung nach oft zur Tortur werden kann, wenn schlecht ausgeführt) nämlich Die „LoveStory“ der beiden dient bei LEGION lediglich als Katalysator für die (sehr) vielen anderen Ebenen der Story.

WTF?! for the win 😀 

Der wie ich behaupte, von J.J. Abrams „erfundene“ „WTF-Moment“ (LOST) ist ständiger Begleiter hier. Und es kam nicht nur einmal vor, dass ich am Ende einer Episode noch verwirrter war als zuvor.

I see you !

Einen für Comic Verfilmungen, sehr unkonventionellen weg wählte Noah Hawley beim Produktions Design. Als Zuschauer werden wir, wie die Haupt Charaktere ins sprichwörtlich kalte Wasser gestoßen. Das Geschehen „durch die Augen des Helden“ erleben, mit ihm fühlen oder einfach nur „gemeinsam mit David in den Kaninchenbau zu fallen“ ohne dabei erzählerisch an der Hand genommen zu werden sind sehr erfrischende Herangehensweisen die den Erfolg von LEGION für mich erklären.

In der Kürze liegt die Würze …

Mit 8 Episoden zu á 50 Minuten Laufzeit ermöglicht auch einen schnelleren direkteren Stil die Story voranzutreiben. Was die oben erwähnte Verwirrtheit schnell wieder wettmacht, da jegliche Fragen die sich im Laufe der Episode(n) häufen klären. Dies dauert vielleicht schon mal ein paar Folgen lang doch wirkt der gewählte „Lösungsweg“ nie aufgesetzt oder hinausgezögert.

Das Season 1 Finale lief vergangenen Mittwoch beim Sender FX in den USA und nur 24 Stunden später, sprich Donnerstagabend auf FOX bereits in deutscher Synchronfassung. Season 2 ist für eine Ausstrahlung 2018 bereits fixiert und wird dann zehn statt der bisher 8 Episoden groß sein.

Where are all the X-Men gone…?

SPOILER ALARM!

Weiterlesen auf eigene Gefahr:

(David Haller ist der leibliche Sohn von Professor Charles Xavier. David (oder sein späteres Alter Ego LEGION), Mutant der Klasse 5 (wie Jean Grey-Dark Phönix  oder Apocalypse) und zählt somit zu den stärksten Mutanten im X-Men Universum und hat wie der Name bereits erahnen lässt, eine ganze Heerschar an Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Kräften.)

SPOILER ALARM – Ende 

In der Serie werden die Verbindungen zu den X-Men nur sehr subtil aufgegriffen. Die Gruppe um David bezeichnet sich zwar selbst als Mutanten und führen Ihre Kräfte auf, dass Mutant sein zurück. doch weder der Name (Xavier) oder sonst ein „bekannter“ Verweis findet sich in LEGION wieder.

Ob sich dies in Season 2 ändern wird wollte Produzent Hawley noch nicht verraten. Doch die zeitliche Ansiedlung der Serie, Mitte der 1970er Jahre ist meiner Meinung nach nicht willkürlich und unbedacht gewählt … ;D

FAZIT

Anhänger und Fans des Original Materials, wie ich selbst einer bin, (zugegeben mein „Nerd 1×1“ habe ich eher aus, naja nennen wir sie mal ‘Fachbücher“ als aus einzelnen Comicheften 😉 ) werden bei Namensnennungen nach kurzer Zeit wissen worum oder „um wen“ es sich bei LEGION handelt.

Allen anderen die der X-Men Franchise nur im Kino folgen und sonst kaum bis gar nichts mit der Materie zu tun haben rate ich trotzdem der Serie eine Chance zu geben.

Doch völlig  egal welcher der beiden Fraktionen Ihr nun angehört eins lasst Euch gesagt sein:

Wenn Ihr auf der Suche nach einer grandiosen ScyFy/Fantasy/Action Serie mit spitzen Effekten/großartigen Cast und visueller Einzigartigkeit seit, hört auf zu suchen denn Ihr habt sie gefunden!!!

 

#FEATURED

Star Wars Battlefront 2: Mikrotransaktionen bis auf weiteres entfernt

Geschrieben

am

von

Wie Electronic Arts reumütig zugeben muss, wurden die Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2 aufgrund häufiger Kritik von Gamern vorübergehend entfernt.

Jeglicher Fortschritt kann nun allein durch das Spielen verdient werden, nicht durch die Käufe von Helden und Co. Die Mikrotransaktionen sollen jedoch ihr Comeback feiern, wann ist noch ungewiss. Die Kritik kam vor allem deshalb, denn wenn man alles „freikaufen“ möchte, müsste man 2.100 Euro investieren oder 4.500 Stunden spielen um die 3.111 Lootboxen zu bekommen.

Doch eine gewaltige Summe und umgekehrt spricht das Zeitinvestment auch nicht gerade dafür seinen „Sammeltrieb“ zu erfüllen.

Star Wars Battlefront II (Code in der Box) [AT-Pegi] - [PC] bei Amazon.de für EUR 59,99 bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

Amazon hat die Rechte an „Der Herr der Ringe“ erhalten: Mehrjährige Serie geplant

Geschrieben

am

von

Wenn du geglaubt hast mit drei Herr-der-Ringe- und dreieinhalb Der-Hobbit-Filmen wäre alles über Mittelerde gesagt, dann täuscht du dich. Nicht nur das die Bücher mehr können bzw. es eine Vorgeschichte zu HdR gibt, auch Amazon sieht mehr Potenzial.

Die Amazon Studios haben sich die weltweiten Fernsehrechte für das Herr der Ringe-Franchise erworben – nachdem dies letzte Woche durchsickerte – und sich dazu verpflichtet eine mehrjährige Serie zu machen. Bezüglich der Handlung gibt es noch spärliche Fakten (die veröffentlicht wurden). Es ist nur bekannt, dass die LOTR-Serie in Mittelerde spielen wird und anscheinend VOR dem ersten Teil des Films/Buches zeitlich angesiedelt ist.

Release: Unbekannt.

Weiterlesen

#FEATURED

Grandioser UK-Start: 80.000 Xbox One X in der Launch-Woche verkauft

Geschrieben

am

von

In der ersten Verkaufswoche der Xbox One X ist es gelungen über 80.000 in Großbritannien zu verkaufen, wie GamesIndustry.biz nun enthüllte.

Die Einzelhändler haben die ersten Verkaufszahlen übermittelt und diese zeigen das die High-End-Konsole von Microsoft um 20 Prozent stärker war als noch der Nintendo Switch im März. Wie GamesIndustry jetzt betonte liegen die „Rohdaten“ bei 67.000 verkauften Konsolen, viele kleinere Einzelhändler werden geschätzt. (Das gilt jedoch auch für alle anderen Konsolen, welche im Artikel verglichen werden.)

Xbox One X-Performance stärker als jene der PlayStation 4 Pro (UK)

Die Verkaufszahlen der Xbox One X liegen damit auch vor der PlayStation 4 Pro, welche im letzten November etwas mehr als 50.000 Mal über den britannischen Ladentisch wanderte. Tatsächlich benötigte die PlayStation 4 Pro satte 4 Wochen, um auf die Xbox One X (in der ersten Woche) aufzuschließen. Natürlich muss man dazu sagen das beide Konsolen, PlayStation 4 Pro und Nintendo Switch, mehr als rar verfügbar waren – und das nicht nur die erste Verkaufswoche.

Was auffällig ist das ein Großteil der 80.000 Konsolen die „Limited Project Scorpio-Edition“ ist, welche bekanntlich auch schon für ein paar Aufseher gesorgt hat.

Das meistverkaufte Xbox One-Spiel der Woche war Call of Duty: WWII, gefolgt von Assassin’s Creed Origins (das mit dem System beworben wurde), FIFA 18 und dem Forza-Duo: Forza Motorsport 7 und Forza Horizon 3.

Xbox One X Konsole 1 TB - Project Scorpio Edition bei Amazon.de für EUR 669,90 bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

4K-Patches für Xbox One X sprengen das Datenvolumen! Was unternimmt Microsoft?

Geschrieben

am

von

Die Xbox One X ist seit heute erhältlich und bietet für viele Xbox One-Games schicke 4K-Patches. Grafisch verbessert sich einiges und das schlägt sich auch im Datenvolumen nieder. So ist der Patch für Quantum Break beinahe 100GB* groß!

Microsoft prüft nun, was man gegen diese riesigen Downloads unternehmen kann. Das versprach Albert Penello, Senior Director Product Management & Planning bei Microsoft, gegenüber GameInformer. Zunächst möchten die Redmonder ein „Intelligent Delivery“-System einführen, welches zunächst den Festplattenplatz auf eurer Xbox minimieren sollte. Die Konsole holt sich nur die Daten, die sie zunächst für ein Level oder eine Map benötigt und holt sich den Rest erst von der Cloud, wenn er abgerufen wird. Ebenso sollen Dinge wie Sprachpakete unterteilt werden können und wir somit nicht auch chinesisch, bulgarisch, usw. mit runterladen.

Xbox One X 1TB Konsole bei Amazon.de für EUR 499,00 bestellen

Dennoch! Auf einer 1TB-Festplatte, welche man von Haus aus mit einer Xbox One X besitzt, speichert nur eine Hand voll Games auf der Festplatte. Und diese Hand wird in 4K immer kleiner…

*Detail am Rande: Ein 56k-Modem hätte für diesen Download beinahe 3 Tage gedauert. Mit ADSL (24 Mbit/s) dauert der Spaß immer noch knappe 10 Stunden und mit 4K (80 Mbit/s) satte 3 Stunden.

Weiterlesen

#FEATURED

Herr der Ringe als TV-Serie? Amazon verhandelt um die Rechte!

Geschrieben

am

von

Laut dem Hollywood Reporter sei Warner Bros. mit den Amazon Studios im Gespräch zu einer Serie des „Der Herr der Ringe“-Franchise!

Für mehr „Spekulationen“ ist es aber derzeit noch zu früh. Juckt die Herr der Ringe-Fans (wie mich) aber recht wenig… – Für eine Neuverfilmung in Serie der „Der Herr der Ringe“-Filme ist es einfach noch zu früh. Der Hobbit wurde bereits in 4 Filmen ausgeschlachtet. Richtig ausgeschlachtet – wenn man bedenkt wie dünn das Buch war gegenüber den drei Bänden von HdR.

Wo soll die Geschichte also hin? Eine 1:1-Umsetzung der Bücher von Hobbit und „Der Herr der Ringe“ würde niemanden interessieren. Da wären auch viele „Wander-Tage“ als Episoden zwischendurch und würden die Bücher somit unnötig machen. Hey, die eigene Phantasie ist noch immer die Beste!

Interessant wäre die Verfilmung von Silmarillion, das erste Zeitalter, quasi das Prequel zu „Der Herr der Ringe“. Allerdings liegen hierfür die Rechte noch bei den Erben von Tolkien. Mal sehen ob sie diese überhaupt rausgeben würden. Silmarillion ist viel komplexer als HdR und würde sich anbieten. Immerhin haben sich die Leute auch den Handlungsbögen von Game of Thrones folgen können.

Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray] bei Amazon.de für EUR 34,97 bestellen

Mal schauen was dabei raus kommt…


Weiterlesen

Interessant für dich