Verbinde dich mit uns!

Virtual Reality

Red Bull DR.ONE:14 Nationen, 18 Piloten und keine Regeln!

Geschrieben

am

18 Piloten aus 14 unterschiedlichen Nationen weltweit nehmen teil am einzigartigen Drohnenrennen am Red Bull Ring. Das Reglement mit minimalen technischen Anforderungen garantiert ein aufregendes und sehr strategisches Rennen in diesem Herbst.

Red Bull DR.ONE gab heute die Startliste der 18 Drohnenpiloten aus 14 Nationen für das Rennen am 29. Und 30. September am Red Bull Ring bekannt. Darunter sind Piloten aus dem europäischen Raum sowie Australien, Süd-Korea oder den USA vertreten.

Das Line-up trumpft mit in der Szene prominenten Namen auf: Luke Bannister (GB), Sieger des Dubai World Drone Prix 2016,  Heiko Schenk (GER), Sieger der Conrad Underground Masters Essen und der Conrad Air Race Series in Linz, Dino Joghi (NL), Sieger des Shenzen Asia Cups, Mac Poschwald (POL), Sieger der Polnischen und Spanischen Drone Nationals, Johnny Schaer (USA), Sieger des Xtreme Drone Circuit (XDC) 1&2 und des Drone Worlds Race sowie Bastian Hackl (AUT), Sieger des Conrad DARS Regensburg und der FPV Air Masters Styria.

“Im Konzept von Red Bull DR.ONE war es von Anfang an vorgesehen die renommiertesten Piloten der Welt gemeinsam mit Underdogs und Newcomern starten zu lassen. Wir wollen den größten Talenten des Drohnensports die Chance geben, in diesem neuartigen Rennen teilzunehmen und den Sieg davonzutragen”, sagt Remo Masina, der Sportliche Leiter von Red Bull DR.ONE.

Bis zu fünf Drohnen pro Pilot

Bastian Hackl (YT: ZackiFPV) und Walter Kirsch (YT: cherryfpv) sind die beiden österreichischen Piloten vor Ort. Sie befinden sich mitten im Training für das Rennen in vier Wochen: “Ich denke über die Location und den Style der Strecke nach, also ob es eher um Geschwindigkeit oder eher um Technik geht, und ich versuche einen ähnlichen Kurs beim Trainieren nachzubauen“, sagt Bastian Hackl. „Neben ausgiebigen Tests der Drohnen und dem Training, bringe ich gleich bis zu fünf flugfertige Drohnen mit, für den Fall, dass eine beschädigt wird oder verloren geht”, ergänzt Walter Kirsch auf die Frage, wie sich beide auf das Rennen vorbereiten.

Technische Anforderungen

Red Bull DR.ONE setzt auf auf die Kombination von Geschwindigkeit, Talent und Strategie. Maximale Stabilität und höchste Belastbarkeit der Drohnen sind für den Gesamtsieg des Rennens unerlässlich. Die technischen Anforderungen beschränken sich somit weitestgehend, aus Sicherheitsgründen, auf das maximale Startgewicht von 1,5kg der Drohnen sowie auf die maximale Spannweite. Eine konkrete Vorgabe der Spannweiten gibt es jedoch nicht, allein durch das kleinste Hindernis-Gate mit 50cm Breite müssen die Drohnen hindurch passen.

Ebenfalls können alle Drohnenteile einschließlich Art und Größe der Batterien von den Piloten selbst frei zusammengestellt werden. “Dieses Reglement gibt ein Maximum an Flexibilität. Somit können die Piloten ihre Drohne je nach der eigenen Rennstrategie zusammenstellen. Ob die Drohnen eher auf Speed oder eher auf eine längere Flugzeit konfiguriert werden, sehen wir ab 29. September. Dennoch, ein Boxenstopp zum Batteriewechsel wird auf jeden Fall notwendig sein”, sagt Jörg Bumba, Renndirektor von Red Bull DR.ONE.

Bestätigte Startliste

  • Australien:   Ross Kerker
    • 2nd @ Australian Nationals 2017
  • Kanada:   Andrew Mayer
    • 1st @ Canadian Nationals
    • 5th @ Dubai World Drone Prix
  • Schweiz:   Marc Heininger
  • Kroatien:   Hrvoje Klicper
    • 1st @ Slovenian Multi GP Open multicopter
    • 1st @ FPV Kanegra Cliff Challenge
    • 1st @ Italian open Championship Milano – Winter FPV Indoor Opening
  • Tschechische Republik:   Jan Mittner
    • 1st @ Drone Race Germany Zellhausen
    • 2nd @ DCL Reutte
    • 2nd @ DCL Salina Turda
    • 3rd @ DCL Paris
  • Deutschland:    Heiko Schenk
    • 1st @ Conrad Underground Masters Essen
    • 1st @ Intercopter Racing HD Cup Dortmund
    • 1st @ Intercopter Racing Cup Dortmund
    • 1st @ Conrad Drone Air Races Series Linz/Austria
  • Deutschland:    Niklas Solle
    • 1st @  German Nationals 2015
    • 1st @ Drone Champions League in Paris 2017
  • Frankreich:   Benoit Couturier
  • Niederlande:   Dino Joghi
    • 1st @ Shenzhen Asia Cup
    • 1st @ Belgium Drone Nationals
    • 1st @ Formula FPV Eindhoven Cup
    • 1st @ Formula FPV CampusParty
    • 4th @ Dubai World Championship
  • Polen:   Mac Poschwald (NEXXBLADES)
    • 1st @ Spanish Drone Nationals
    • 1st @ GIGA Drone Masters S. Korea
    • 1st @ Polish Drone Nationals
    • 1st @ MultiGP Riot International, Muncie, USA
  • Großbritannien:   Luke Bannister (NEXXBLADES)
    • 1st @ World Drone Prix
  • Großbritannien:   Tom Smith
  • USA:   Johnny Schaer (NEXXBLADES)
    • 1st @ XDC 1, XDC 2
    • 1st @ MultiGP Nationals 2015 & Nationals 2016
    • 1st @ Drone Worlds
  • USA:   Shaun Taylor
  • Italien:   Giuseppe Rinaldi (NEXXBLADES)
  • Südkorea:   YoungRok Son (NEXXBLADES)
  • Österreich:   Walter Kirsch
    • 3rd @ Southern German FPV RACE
  • Österreich:   Bastian Hackl
    • 1st @ Conrad DARS Regensburg
    • 1st @ FPV Air Masters Styria

Wann und wo?

Red Bull DR.ONE (Eintritt frei)
Während der Krone E-Mobility Play Days
29. – 30. September 2017, von 9–18 Uhr
Red Bull Ring Straße 1
A-8724, Spielberg

Du willst keine Games-News von DailyGame mehr verpassen? Folge uns auf Facebook!

Kommentar schreiben
Advertisement

Nintendo

Nintendo macht sich weiter nichts aus Virtual Reality und 4K

Geschrieben

am

von

„Ist es eine gute Idee, in eine neue Technologie zu investieren, bevor es die Verbraucher tun?“ – Diese Frage stellt man sich bei Nintendo und setzt daher aktuell nicht auf VR und 4K, wie Philippe Lavouè, Geschäftsführer von Nintendo of France, gegenüber Les Numériques bekräftigt hat.

Die Mitbewerber Microsoft und Sony sehen dies natürlich anders, obwohl der Fokus von Nintendo auch nicht darauf liegt die „High-Tech-Konsolen“ Xbox One X und PlayStation 4 PRO technisch zu schlagen. Jedoch hatte Nintendo bereits die letzten Monate immer wieder gesagt, dass weder Zeit noch Geld für diese Technologien derzeit aufgebracht werden können.

Lavoué bezweifle auch das die VR-Headsets den Mainstream ansprechen, also die breite Masse der Gamer. Die Kunden (also wir) seien nicht geduldig mit Unterhaltung, wenn man nicht in der Lage sei ein All-inlcusive-Paket zu liefern. Da spricht er von der zusätzlichen Hardware (und Kosten) für Virtual Reality.

Der französische Nintendo-Chef sieht die Dinge nüchtern und richtig:

„Wenn wir genau dasselbe tun wie alle anderen (Anmerkung: Microsoft und Sony), müssen wir sterben, weil wir kleiner sind als sie. Mit der Switch-Konsole bieten wir verschiedene Möglichkeiten, angepasst an das Tempo der Spieler. Es hat den Vorteil, dass es in ihr tägliches Leben passt.“

4K-Fernseher sind jedoch am Vormarsch. Die Mehrheit der Haushalte wird dennoch noch einen 1080p-Fernseher daheim haben… Außerdem geben die aktuellen Verkaufszahlen der neuesten Nintendo-Konsole dem Hersteller recht.

Nintendo Switch Konsole Neon-Rot/Neon-Blau + Mario Kart 8 Deluxe + Super Mario Odyssey bei Amazon.de für EUR 424,97 bestellen

Weiterlesen

Virtual Reality

Zukunftsmusik: Ubisoft entwicklet VR-Erlebnis für autonome Fahrzeuge

Geschrieben

am

von

Ubisoft stellte das Virtual Reality-Erlebnis auf einem Teilstück einer Schnellstraße nördlich von Paris zur Schau, wo Renault das Konzeptfahrzeug SYMBIOZ unter echten Bedingungen testete.

Das Auto ist der erste stets mit dem Internet verbundene, vollelektrisch betriebene Prototyp. Er wurde von Grund auf autonom konzipiert und verkörpert die Vision des Autoherstellers. Das Fahrzeug gewährt einen ersten Einblick in die Technologien, die in näherer Zukunft in der Produktion von Renault zu finden sein könnten. Um diese offenen Straßentests zu begleiten, entwickelte Ubisoft ein Virtual-Reality-Erlebnis, das dem Fahrer eine Flucht aus dem Alltag und eine Entspannungsmöglichkeit bietet, wenn sich das Fahrzeug im autonomen Modus befindet und veranschaulicht so die Idee des „Mind-off“.

Surreale Landschaften unter der Autofahrt

Der Fahrer taucht in ein immersives Universum ein, welches sich zunehmend von der realistischen Darstellung der unmittelbaren Umgebung hin zu einer futuristischen und surrealen Landschaft verändert. Dieses Ubisoft-Erlebnis hat eine direkte Verbindung zum Fahrzeug und wertet Navigationsdaten, wie Tempoänderungen, Spurwechsel und umgebende Fahrzeuge in Echtzeit aus. Hierdurch wird jede Fahrt einzigartig. Der Fahrer kann loslassen, sich vom stressigen Verkehr zurücklehnen und vielleicht sogar vergessen, dass das Auto sich selbst fährt.

„Dieses Projekt ist eine Möglichkeit, eine spannende technische und kreative Herausforderung anzugehen. Es ist immer sehr bereichernd für Ubisoft, mit internationalen Marktführern zusammenzuarbeiten und verschiedene und innovative Schauplätze zu erkunden. Unsere Partnerschaft mit der Renault-Gruppe zeigt ganz deutlich, dass der Beitrag der Videospielindustrie über die Unterhaltung hinausgeht“, sagt Deborah Papiernik, Senior Vice President, New Business, Ubisoft.

Ab wann wir die Technologie serienreif ist bleibt abzuwarten. Immerhin muss hier die Straßenverkehrsordnung neu aufgesetzt werden, wenn wir in Zukunft im Straßenverkehr nicht mehr selbst fahren, sondern lieber Videogames zocken…


Weiterlesen

Games

Rise of the Tomb Raider: Blutsbande jetzt auch für VR

Geschrieben

am

von

Square Enix verkündete, dass das Kapitel „Blutsbande“ aus Rise of the Tomb Raider ab sofort auch für SteamVR verfügbar ist.

Zum ersten Mal können Besitzer von HTC Vive und Oculus Rift die Geschichte „Blutsbande“ erleben und die Geheimnisse des Croft-Anwesens in SteamVR erkunden.

Als Laras Onkel ihr Eigentumsrecht am Familienanwesen anfechtet, muss Lara beweisen, dass sie die rechtmäßige Erbin ist. VR-Spieler erkunden die Wiege von Laras Kindheit in einem neuen Kapitel mit über einer Stunde Spielzeit und entdecken das Croft-Familiengeheimnis, das ihr Leben für immer verändern wird.

Rise of the Tomb Raider 20-Jähriges Jubiläum - Standard Edition - [PlayStation 4] bei Amazon.de für EUR 39,99 bestellen

Season Pass-Besitzer der PC-Version können das VR-Kapitel gratis herunterladen und erhalten ebenfalls alle Inhalte von der Rise of the Tomb Raider: 20-jährigen Jubiläums Edition, darunter: Der Koop-Ausdauermodus, der Schwierigkeitsgrad „Extrem-Überlebender“ für die Hauptkampagne, ein Outfit und eine Waffe zum 20-jährigen Jubiläum sowie fünf klassische Skins und alle zuvor veröffentlichten DLCs wie „Baba Yaga: Der Tempel der Hexe“, „Kalte Finsternis erwacht“, 12 Outfits, sieben Waffen, 35 Expeditionskarten und mehr.

Rise of the Tomb Raider ist erhältlich für Xbox One, Xbox 360, PS4 und PC.

Weiterlesen

Games

L.A. Noire: Erste VR-Screenshots und Details zum VR-Release

Geschrieben

am

von

Vor sechs Jahren veröffentlichte Rockstar (u.a. GTA-Serie) ihr ehrgeiziges Game L.A. Noire. Der Titel wurde von einem australischen Studio namens Team Bondi entwickelt und war ein sehr düsteres Deketivspiel, das in den 1940ern in Hollywood spielte.

Die Neuauflage in HD für Konsolen und PC wird unter anderem eine VR-Version beinhalten. Für die Virtual Reality-Version von L.A. Noire wurden 7 spezifische Fälle komplett neu erstellt, welche in der neuen Technologie erlebt werden können. Dabei wird purer Realismus geboten. So fährt man nicht nur mit dem Auto, sondern muss zuerst den Schlüssel einstecken, mit den Händen lenken und man kann sogar mit einer Hand aus dem Fenster schießen und die Pistole dank der Bewegungssteuerung mit der anderen halten. Zusätzlich kann man sich mit der traditionellen VR-Fortbewegungsalternative in Form von Teleportation zu Spots bewegen und seine Arma auf und ab bewegen, wie wenn man auf einem Laufband geht. So kommt man von Ort zu Ort. Auch Boxen muss man können, also erfordert das Spiel einiges an „Ausdauer“.

Ursprünglich war L.A. Noire für den 14. November geplant, der Release ist nun mit Ende Dezember 2017 angegeben.

L.A. Noire - [PlayStation 4] bei Amazon.de für EUR 28,50 bestellen

Weiterlesen

Filme&Serien

Pokemon GO-Entwickler arbeiten an einem Harry Potter AR-Spiel – Macht dein Handy zum Zauberstab…

Geschrieben

am

von

Die Harry Potter-Buchserie wurde in unzähligen Filmen ausgequetscht. Nachdem der Hype schon lange vorbei ist, bemühen sich die Pokemon Go-Entwickler anscheinend daran das Franchise wieder aufleben zu lassen.

So sollen sich laut einem Bericht von TechCrunch Niantic Labs, die Menschen hinter dem Pokemon Go-Phänomen aus dem Sommer 2016, mit Warner Bros. Interactive zusammengetan haben, um einen Harry Potter AR-Titel zu entwickeln, der 2018 erscheinen soll.

Details zur App sind rar. Allerdings kann man sich Features aus Pokemon Go erwarten.

Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) bei Amazon.de für EUR 19,99 bestellen

Weiterlesen