Rare hatte ein Konkurrenzprodukt zum Game Boy entwickelt

Der Name der Handheldkonsole hätte wohl Klagen eingebracht.

Artikel von
Game Boy - ©Nintendo

Rare, einer der legendärsten Videospielentwickler, dessen ikonische Titel oftmals Game Changer für die Videospielbranche gewesen waren. Dabei hätte die Firma noch viel mehr verändern können. Lange bevor sich Rare auf Videospiele konzentriert hat, arbeitete die Firma an einer Handheldkonsole namens Playboy: eine Alternative zu Nintendos Handheldkönig Game Boy. Dieser war damals nämlich selber noch gar nicht auf dem Markt.

Der Playboy

Der Handheld wurde abseits der internen Branche allerdings geheim gehalten. So war er zwar anderen Herstellern bekannt, wurde aber öffentlich nie vorgestellt. Erst jetzt, nach über 30 Jahren bekommen wir ihn das erste Mal zu sehen:

I have no idea where you got this from but yes, this is the thing we built in 1989 to show to Nintendo, except that they announced the GameBoy at the exact time we did this. I wrote the demo code. It was based on our RAZZ board arcade hardware. @DamienMcFerran

— Paul Machacek (@Paul_Mach1) August 31, 2022

Ein Entwickler meldet sich zu Wort

Einer der Entwickler des Playboys, Paul Machacek ist zeigt sich sehr überrascht und erfreut über die Enthüllung. Er hat geglaubt, dass die Handheldkonsole für immer verloren gewesen war. Er gibt preis, dass die Konsole 1989 entwickelt worden war. Eigentlich wollte man diesen Nintendo zur Zusammenarbeit vorstellen. Schließlich hatte man damals schon zusammengearbeitet. Rare wurde dann aber von Nintendo überrascht, denn man hat den Game Boy auf einer Messe enthüllt. Dies war ausgerechnet die selbe Messe auf welcher Rare den Playboy Nintendo vorstellen wollte. Seitdem war der Playboy verschwunden, denn der Game Boy war technisch top, weswegen der Playboy nicht einmal in Erwägung gezogen worden ist.

Der Playboy wird momentan ausgestellt

Der Playboy ist momentan in einem Museum zu bewundern. Aus diesem Grund ist die Konsole überhaupt erst aufgetaucht. Pete Cox, ein Angestellter von Rare besitzt diesen Playboy und stellt momentan dem Retro Computer Museum in Leicester die bis jetzt unbekannt gewesene Hardware zur Verfügung.

Auch wenn aus dem Playboy nichts geworden ist, so hatte Rare eine überaus erfolgreiche Zusammenarbeit mit verschiedenen, exklusiven Videospieltitel auf Nintendo Konsolen. Erst durch den Kauf durch Microsoft im Jahr 2002, musste Rare die Zusammenarbeit mit Nintendo beenden und hat seitdem Videospiele für die Xbox entwickelt. Und die Geschichte des Game Boys ist uns allen bekannt.

Quelle: twitter.com via timeextension64

Mehr zum Thema

mehrgaming news