even if TEMPEST (Switch) – Game Review

Mystery und Romanzen erwarten uns in diesem etwas anderem Otome Game.

Review von
even if Tempest

even if TEMPEST ist ein neues Otome Game für die Nintendo Switch, obwohl ich es nicht unbedingt hauptsächlich als Otome Game bezeichnen würde. Die Story ist sehr düster gehalten, mit Gefahren an jeder Ecke die das Ende bedeuten.

Anastasia ist die Protagonistin des Spiels und muss Jahrelange Qual durch ihren Vater, ihre Stiefmutter und ihre Stiefschwester ertragen. Denn ihre Familie glaubt, sie sei eine Hexe. Doch das Blatt wendet sich, als ihr Kindheitsfreund und Prinz Neuschburn kommt und sie mitnimmt. Der neue Plan für ihr Leben ist nun, die Kronprinz Conrad zu heiraten und an seiner Seite als Königin zu regieren. Doch das neue Glück ist nicht von langer Dauer und Anastasia landet als Hexe angeklagt auf dem Scheiterhaufen.

In dieser Welt mit Magie und Hexen, erlaubt ihr ein mysteriöses Wesen namens Rune durch verschiedene Zeitlinien zu reisen und ihr Leben neu zu beginnen. Anastasia muss nun die furchterregende Hexe finden, die das Königreich manilupiert und Chaos anrichtet. Dabei muss sie auch immer wieder makabere Morde aufklären.

even if TEMPEST 02

even if TEMPEST (c) Voltage

even if TEMPEST: Kein Otome Game wie man es gewohnt ist

Auch wenn even if TEMPEST als Otome Game deklariert ist, spielt die Romanze auf jeder Route nicht unbedingt die Hauptrolle. Es ist eine ausgewogene Mischung aus Mystery Game und Otome Game, was auch mehr Spieler ansprechen dürfte die nicht unbedingt nur auf eine schnulzige Romanze aus sind.

Typisch für eine Visual Novel ist natürlich, dass wir wie immer Entscheidungen treffen müssen. Dabei kann eine Entscheidung eine positive oder negative Auswirkung haben, was wir anhand der Rose erkennen können die sich je nach Option rot oder schwarz färbt. Zudem erlaubt uns es Anastasias Kraft, wiederbelebt zu werden und durch die Zeit zu reisen, was bedeutet wir können jederzeit zu bereits gespielten Kapiteln zurück kehren.

Aber was sich wohl am Meisten von anderen Vertretern des Genres unterscheidet ist “der Karneval”. Wie bereits schon erwähnt ist die Story in even if TEMPEST gepflastert mit Blut und Tod. Es kommt also immer wieder die Zeit, in der ein Prozess zu einem Mord beginnt, bei dem wir Anastasie helfen müssen Informationen zu sammeln, den Mord zu untersuchen und den wahren Täter zu finden. Ich finde dieses Element im Speil tatsächlich einen cleveren Schachzug. Visual Novels neigen dazu schnell eintönig zu werden, vor allem wenn man teilweise bedenkt das man mehr als 10 Stunden in eine Route investieren kann und gut mehr als 50 Stunden um alle Routen abzuschließen ohne dabei alle Enden freigeschaltet zu haben. Der Prozess von Morden hingegen, bringt etwas frischen Wind ins Spiel und sorgt dafür, dass wir unsere grauen Zellen anstrengen müssen.

even if TEMPEST 01

even if TEMPEST (c) Voltage

Perfekt für Anfänger des Genre

Durch die ausgewogene Basis zwischen Mystery und Romance, ist even if TEMPEST eigentlich super für alle geeignet, die gerne mal schauen möchten ob Otome Games etwas für sie sind ohne von einer Story überrannt zu werden, die sich ausschließlich auf das Liebesleben der Protagonistin konzentriert. Zudem erhalten wir vier datebare Charaktere und einen Haufen von Enden, die sich vor allem auf schlechte Enden während der gesamten Story aufteilt.

Regie hinter dem Spiel hat Ayane Ushio gefürt, welche auch schon am Otome Game NORN9 mitgewirkt hat. Das Charakterdesign ist gut gelungen und passt sich toll an die düstere Atmosphere an. Auch der japanische Voice Act ist gut gelungen, obwohl ich finde, dass die Tonqualität der Sprecher leider ein wenig gelitten hat und nicht so klar ist wie in anderen japanischen Games. Zudem mussten viele Spieler, darunter auch ich, die Erfahrung machen das regelmäßiges Speichern Lebensrettend ist. Denn nach Release kam es des Öfteren zu Spieleabstürzen, was das Game mit 5 Abstürzen in binnen von 2 Stunden unspielbar machte. Nach nun einigen Updates Seitens des Entwicklers, konnte das Problem einigermaßen behoben werden.

Fazit zu even if TEMPEST

Ich habe das Spiel sehr genossen und finde die Story sehr spannend. Abgesehen von den anfänglichen Problemen ist es ein gutes Otome Game, das ein gesundes Maß an Romanze und Mystery aufbringt und sich durchaus von anderen Titeln des Genres unterscheidet und hervorhebt. Für jeden der gerne mal schauen möchte ob derartige Dating-Simulationen was für ihn sind, der sollte mit even if TEMPEST einen guten Einstieg haben.

ReviewWertung

7SCORE

Eine Welt in der Hexen existieren, gejagt und gefürchtet werden.

Detail-Wertung

Grafik

9

Sound

7

Gameplay

7

Story

8

Motivation

7

Steuerung

6

Hinweis in eigener Sache*: Hol Dir diesen Titel, Merchandise oder Zubehör bei Amazon.de oder bei GOG.com (PC-Spiele günstig kaufen).

* Unterstützte uns mit DEINEM Klick auf einen der Werbelinks.
Wir verdienen damit eine kleine Provision, für DICH entstehen dadurch keine Kosten. Vielen Dank!

mehrgaming news