Alles was ihr zur Overwatch League 2023 wissen müsst

Blizzard hat für die neue Saison einige Änderungen an der Overwatch League angesetzt. Alles wissenswerte gibt's hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Overwatch League startet in 2 Monaten.
  • Blizzard hat so einiges am Format geändert.
  • Es wird wieder zwei große internationale Tourniere geben.

Die 6. Saison der Overwatch Liga startet bald. Nachdem sich das Team Dallas Fuel mit ihrem Sieg in der Saison 2022 ihren ersten offiziellen Titel holen konnte sind wir schon gespannt wer sich dieses Jahr durchsetzen wird. Bis zum Finale im November dauert es allerdings noch eine ganze Weile. Bis dahin gibt es jetzt mal von uns alles was ihr zum Start der Overwatch League 2023 wissen müsst.

Wann geht’s los?

Der offizielle Start der Overwatch League ist dieses Jahr der 27. April. DIe Saison wird wieder, wie gewohnt im Circuit Format stattfinden. Dabei handelt es sich nicht um durchgehende Ligen, wie beispielsweise die LEC bei League of Legends. Circuit Seasons kann man sich eher wie eine Tennis Saison vorstellen. Anstatt einer durchgehenden Liga gibts während der Saison immer größere und kleinere Events.

Um die Wartezeit bis zum Saisonstart zu verkürzen, gibts dieses Jahr im März ein Tournier gemischt aus Profi und Amateurteams, mit einem Preisgeld von 100,000 US Dollar. Wer da mitmachen darf, wird in einem Vorentscheid, bei einer Reihe Mini-Tourniere entschieden. Aus denen werden dann sieben Teams aus NA und EMEA ausgewählt, die im Profi-Amateur Tournier mitspielen werden.

Wo gibts die Overwatch League zu sehen?

Der einfachste Weg sich die OWL live anzusehen ist auf YouTube. Dort überträgt der offizielle Account der Overwatch League nämlich alle Spiele.

Wie ist die Saison aufgebaut?

Tatsächlich gibt es so einige Neuerungen in der 6. Season der Overwatch League. Blizzard hat nämlich einiges am Format geändert.

Werbung

Wie gewohnt wird es wieder zwei Regionen geeben, East und West. Die Saison selbst wird wieder in zwei Teile aufgeteilt sein, die Spring Stages und die Summer Stages. Getrennt werden die durch das Midseason Madness Global Tournament bei dem, wie man es sich schon denken kann, die besten Teams aus beiden Regionen aufeinander treffen.

Wie entschieden wird wer beim Midseason Event mitmachen darf ändert sich auch, im Osten zumindest. Im Westen bleibt alles mehr oder weniger gleich, wer in den Qualifyings gut ist, kommt in die K.O. Phase und von dort aus in die Midseason Qualifikation.

In der östlichen Region läufts diesmal allerdings etwas anders. In den Regionen APAC und ANZ wird es ein Tournier mit den Open Divisions und Contender Teams geben. Die Top Teams aus diesem Tournier werden dann werden dann in der K.O. Phase der Spring Stage zu den OWL Teams stoßen und dann um die Qualifikation in die Midseason Madness zu kämpfen.

Die Summer Stage wird mehr oder weniger das gleiche Format haben. MIt der Ausnahme das diesmal die besten Contender Teams im Osten gleich direkt in die Qualifiers starten.

Enden wird die Saison wie gewohnt mit den Grand Finals im November.

Overwatch Season 2023 Kalender (c) Blizzard

Overwatch 2 ist für Windows PC, Playstation und Xbox verfügbar.

Mehr zum Thema