Wissenschaftler stoppen Alterungsprozess – Sci-Fi-Leben möglich?

Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat den Alterungsprozess gestoppt. Ist ein ewiges Leben wie im Sci-Fi-Film bald möglich?

Half-Life 3 - Artwork

Es ist ein beliebtes Erzählmittel in fast jedem Science-Fiction-Film. Durch wissenschaftlichen Fortschritt gehört das Altern komplett der Vergangenheit an. Der reichen Bevölkerung meistens vorbehalten, können jene Menschen nahezu unendlich lange leben. Erst kürzlich zeigte Avatar: The Way of Water, zu welchen Problemen es in Folge kommen kann. Denn so führt die Entdeckung einer verjüngenden Substanz im Gehirn der vernunftbegabten Tulkun dazu, dass sie gnadenlos auf Pandora gejagt und getötet werden.

Auch wenn dafür (bisher) noch keine Weltraum-Wale sterben mussten, scheint eine Forschungsgruppe nun etwas mehr Wirklichkeit aus diesem Sci-Fi-Traum gemacht zu haben. Denn einer Gruppe von Wissenschaftlern der Harvard Universität ist es nun gelungen, den Alterungsprozess bei Mäusen nicht nur zu stoppen, sondern auch teilweise rückgängig zu machen (via CBS News). In ihrer dreizehn Jahre laufenden Studie, haben sie aufgezeigt, dass die sogenannte “epigenetische Programmierung”, die für die Organisation und Regulierung der DNA verantwortlich ist, das Altern beeinflusst.

Mäuse verjüngt und gealtert

So wurde die Studie an Mäusen durchgeführt, bei der die Wissenschaftler zunächst durch DNA-Veränderungen das Altern der Mäuse beschleunigt haben. “Es gibt einen klaren Weg, das Altern durch die Störung der epigenetischen Programmierung in den Zellen zu beschleunigen”, erklärte einer der Teilnehmer, Thomas Dixon-McDougall. Er führt weiter aus, dass es im Anschluss auch möglich sei, “sie dann auch wieder in einen jugendlichen Zustand” zurückzuversetzen.

Die Wissenschaftler schafften es so das Altern der Mäuse beliebig zu beschleunigen, sowie durch Reparatur der DNA, bestimmte Aspekte des Alterns auszulöschen. Mäuse die so behandelt wurden, haben im Anschluss Anzeichen für “mehr Muskeln, Kraft und Aktivität festgestellt”, so Dixon-McDougall. Nun möchte sich das Forschungsteam an die Vorteile für den Menschen wagen. So besteht der Verdacht, dass wenn früh genug mit jenen neuen Eingriffen behandelt wird, viele Krankheiten wie Alzheimer beeinflusst und der Alterungsprozess eingeschränkt werden kann.

Neben dem Aufhalten des Alterungsprozess ist das nicht das erste Sci-Fi-Wagnis, an das sich Wissenschaftler herangewagt haben. Kürzlich meinte ein Forscher, dass schon im Jahr 2025 ein Dino-Vergnügungspark wie in Jurassic Park durchaus möglich wäre.

Werbung